Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.09.2015, 20:25   #1
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.223

Standard Damit du schlafen kannst

Alle meine Unfähigkeiten hinterlassen
Kreuze der Traurigkeit wie Wegmarken.
Über alle blauen Himmel hinweg vermag
ich dir noch Nebel und Wolken zu bringen.
Doch wisse: Liebe ist kein Alltagswort, sie
feiert auch die Traurigkeit und schlängelt
sich ins Leid.
Ich mache dir schwarze Wände
und streiche sie mit meinen Tränen wieder weiß.
Aber: Wenn du dir alles wegwünschst und wegdenkst,
die ganze verdammte Welt und die Litanei endloser Worte,
und nur du mit deiner Liebe zurückbleibst
vor dem Schlund der Zukunft,
dann bin ich noch da,
im letzten Aufbäumen meines Zugrundegehens,
glücklich wie ein geküsstes Kind.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 20:44   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.277

wenige autoren sind in der lage, feine bilder wie du das tust zu schreib-malen. einfach speziell mein lieber freund.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 20:58   #3
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Wieder einmal ziehen mich deine Worte in den Bann, lieber Jeronimo!

Liebe Grüße
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 21:54   #4
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.060

Lieber Jeronimo,

Du hast eine wirklich magische Art zu schreiben (mit schier unglaublichen gelungenen Formulierungen!!) - eine Hingabefähigkeit, die ansteckend ist.

...es ist auch, als würde ich einen Absatz in einem Roman lesen, und ich will wissen, was davor und danach passiert(e), aber letzlich komme ich zu dem Schluss, dass alles gesagt ist...

..und vieles mehr

Interessanter Weise habe ich diese beiden Verse zuerst so gelesen:

und nur du mit deiner Liebe zurückbleibst
vor der Schuld der Zukunft,


und ich kann mich irgendwie nur mit Widerstreben auf "Schlund" umgewöhnen ...ich weiß nicht warum!?

Danke für das wunderbare Betthupferl! Ich kann nun beruhigt schlafen.

Gute Nacht!
shoshin
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 22:20   #5
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.249

Einen Chianti und
Döner dazu wie tropfend
sie Tränen trocknen.

Vielen Dank + MFG!
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 23:07   #6
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Das ist schön, Sirus

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2015, 23:12   #7
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

.... und zart wie ein Libellenflügel, der des harten Panzers seines Leibes überdrüssig ist und entlang seiner fein ziselierten Adern träumen möchte....

Ännchen
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 00:14   #8
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.223

Lieber Ralfchen, liebe scrabblix, liebe shoshin, liebe Merith:

ich danke euch für eure wunderbaren Kommentare!

Der „böse Schlund“ soll das Ungewisse, das tiefe Unbekannte symbolisieren, liebe shoshin. Denn wer weiß schon, wie die Zukunft wird..

Guter Poesieger,

wie immer ertrage ich deinen Sarkasmus.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 00:24   #9
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.223

Liebe anna,

ich habe dich vergessen, entschuldige!
Auch dir natürlich meinen herzlichsten Dank!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 07:30   #10
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Lieber Jeronimo,

manche Texte kann man gar nicht kommentieren, nur genießen.

Danke und lieben Gruß

Letreo

PS: Hingabefahigkeit, sehr treffend, liebe shoshin.
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 12:10   #11
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Ein einsames Herz, das "die ganze verdammte Welt" sagt. Die Liebe solcher Herzen beschwert, aber sie wiegt auch schwer.

Ein Gedicht, das eine ganz eigene, sich eingravierende Sprache spricht.

Sehr gern gelesen, lieber Jeronimo.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 19:36   #12
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.223

Liebe Letreo, lieber Gummibaum,

habt herzlichen Dank für eure tollen Kommentare, ich habe mich sehr gefreut!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2015, 19:33   #13
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.249

Wir wissen alle nicht wo er bleibt.

Mfg
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2015, 19:50   #14
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

.... Und vermissen ihn....
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 01:56   #15
männlich Leandra
 
Benutzerbild von Leandra
 
Dabei seit: 08/2015
Ort: NRW - Essen Umgebung.
Alter: 34
Beiträge: 780

Da kann ich nur leicht meinen Mund öffnen und ein leises Wow rauslassen. Diese Bilder in meinem Kopf sind vom Klang her herrlich. Habe es sehr, sehr gerne und weitere mal gelesen!
Und da sind wir schon: Es ist kaum kommentierbar weil es gut ist wie es ist! Und diese Bilder... .Ich wiederhole mich.

Nächtlicher Gruß

Leandra -
Leandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 02:37   #16
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.100

All deine Unfäähigkeiten
werden dir im Traume erscheinen

ja du hast es fast erfasst
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 03:43   #17
männlich Leandra
 
Benutzerbild von Leandra
 
Dabei seit: 08/2015
Ort: NRW - Essen Umgebung.
Alter: 34
Beiträge: 780

Zitat:
Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
All deine Unfäähigkeiten
werden dir im Traume erscheinen

ja du hast es fast erfasst

Hi Orakel,

schließe mich an, aber auch die deiner Fähigkeiten. Lebe nicht im Traum, sondern lebe deinen Traum aus, auch wenn es eine menge Zeit und Geduld in Anspruch nimmt.
Leandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 19:52   #18
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.249

Hoffentlich ist es da schön wo er jetzt ist.

MFG!
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 01:46   #19
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Manchmal muss man auf Reisen gehen Poesieger, um die Heimat zu entdecken.
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 11:14   #20
weiblich pg.ladyofkerry
 
Dabei seit: 08/2015
Alter: 63
Beiträge: 71

"Dann bin ich noch da"

Das ist Unendlichkeit, lieber Jeronimo. Dein Bild sehr gerne gelesen.

Dank von pg
pg.ladyofkerry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 12:41   #21
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Lieber Jeronimo,
wieder wunderbar formuliert!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 20:11   #22
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.223

Lieber Jonny, lieber Poesieger, Liebe Anna, liebe Merith, lieber Leandra, lieber Orakel, liebe pg, lieber Gylon:

Ich danke euch allen ganz herzlich für eure zauberhaften Kommentare.

Zitat:
Zitat von Poesieger Beitrag anzeigen
Hoffentlich ist es da schön wo er jetzt ist.

MFG!
Soo weit weg war ich nun auch wieder nicht.
Aber ich danke dir aufrichtig.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2015, 14:41   #23
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

Lieber Jeronimo,
das ganze Werk ist in sich stimmig und wunderbar, aber
das ist für mich die Krönung:
"Liebe ist kein Alltagswort, sie
feiert auch die Traurigkeit und schlängelt
sich ins Leid."

Ja, vielleicht, weil ich es selbst gerade erfahre, wie Liebe sich ins Leid schlängelt.

Lieber Jeronimo, wie auch schon unzählige Leute vor mir befanden: ein wunderbares Gedicht, das ich leider erst heute entdeckte, da ich wochenlang nicht hier war.

@ Charis:
die "Schuld der Zukunft" fände ich auch sehr gelungen!!


Liebe Grüße von
Anouk
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2015, 18:36   #24
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.223

Liebe Anouk,

ich danke dir herzlich für deinen Kommentar!
Und ich wünsche dir, dass du auch im Leid deine Liebe behalten kannst.
Mach dich nicht so rar bitte!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2015, 22:46   #25
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 62
Beiträge: 3.056

Lieber siruis,

dein Text berührt, wieder mal hab ich deine Zeilen sehr, sehr gerne gelesen.

Egal, wie unfähig wir sind (der Gedanke- "Wir werden nie genügen" - geht mir seit einer Zeit immer wieder durch den Kopf), diese verdammte Welt macht es einem nicht gerade leicht - und doch, wenn wir lieben, uns öffnen, uns berühren lassen, sei es auch noch so kurz - auch oder gerade im Leid sind das Lichtblicke, die uns im Nachhinein noch lange fühlen lassen wie "ein geküsstes Kind". Das hast du wunderbar ausgedrückt.


lieben Gruß,
simba

Dein "Wintergedicht" ließ mich frösteln. Hab mir eine Decke geholt.
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2015, 23:51   #26
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.223

Liebe simba,

hab herzlichen Dank für deinen Kommentar!
Auch deine Anmerkungen haben mir sehr gefallen.
Ich hoffe, es fröstelt dich nicht mehr.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2015, 11:46   #27
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.120

Lieber Jeronimo,

wenn man wie ich "Bilder" denken muss wird Sprache dein Pinsel ... das Bild das du hier "gemalt" hast kann ich "schmecken" und "riechen" und ... sehen.

Vielen lieben Dank dafür.

Das Beste für Dich.
Vom
Lichtsohn
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2015, 19:56   #28
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.223

Lieber Lichtsohn,

herzlichen Dank für deinen wunderbaren Kommentar. Da du ja in einer besonderen Situation bist, was das Lesen und Empfinden betrifft, berührt mich dein Kommentar besonders.
Es ist schön, dass du ein Bild sehen konntest, ich danke dir sehr.
Auch für dich alles Gute!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Damit du schlafen kannst

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
weg damit Sonnenstrahl Gefühlte Momente und Emotionen 14 06.05.2015 20:55
Schlafen Alina Gefühlte Momente und Emotionen 7 24.06.2014 10:29
...und weg damit! Ohrlapp Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 01.03.2013 10:09
was mein ich damit BliTzA Theorie und Dichterlatein 1 24.06.2007 21:22
raus aus mir und weg damit Hexenfeger Düstere Welten und Abgründiges 20 05.01.2007 12:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.