Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Sonstiges und Experimentelles

Sonstiges und Experimentelles Andersartige, experimentelle Texte und sonstige Querschläger.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.07.2024, 13:36   #1
männlich Epilog
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: in den Wolken
Alter: 56
Beiträge: 551

Standard minimieze

um es gleich am anfang zuzugeben: im titel habe ich ein zusätzliches „e“ ergänzt, um möglichst viele interessierte klicks zu generieren, weil dadurch hier ein süßes katzenvideo oder zumindest ein thematisch gleichartiger text vermutet wird. dem ist aber keineswegs so – stattdessen möchte ich nach der entfernung des „e“ auf den allseits wahnhaften trend anspielen, alles ständig zu verkleinern oder auf ein minimum zu begrenzen, weil dadurch doch angeblich alles leichter wird und besser zu handhaben ist.

bestes beispiel ist das tragbare endgerät, auf dem sich ohne zweifel ein großteil der leser auch diesen kleinen text zu gemüte führt: device und und display sind im lauf der letzten jahre immer kleiner und handlicher geworden und bergen dennoch immer mehr informationen, die uns letztendlich alle sinne rauben. welche wohltat, einen text von mehreren hundert wörtern herunterzuscrollen und am besten einen buchstaben pro zeile anzeigen zu lassen, damit man diesen noch erkennen kann. noch schöner ist es, eine spannende sportübertragung zu verfolgen – besonders zu empfehlen sind eishockeyspiele oder tennis- respektive golfturniere, bei denen sich mobile zuschauer pausenlos die augen reiben.

doch nicht nur das rein optische erscheinungsbild unterliegt dem umfassenden trend der minimalisierung: auch sachverhalte und gedankengänge sowie die sie darstellenden texte müssen immer einfacher und kürzer werden, damit ein jeder sie versteht. zum einen, weil sie nur noch so auf die zuvor erwähnten mini-displays passen, und zum anderen, weil ein feuerwerk aus emojis, thumb-ups, satz- und wortfetzen doch viel besser die gewünschte wirkung auslöst als ein dröges wortkonstrukt, das wohlmöglich noch durch einen nebensatz relativiert wird.

auch die vielgerühmte künstliche intelligenz, die häufig schon die leitartikel formuliert, macht sich dieses prinzip der einfachen sprache zu eigen. übersehen wird dabei, dass sie auf diesem weg den leser nicht zum denken anregt, sondern ihm das denken abnimmt. so geht alles gleich viel leichter.

nur an einer stelle heißt es wohl statt „minimize“ tatsächlich „maxi mice“: nämlich bei den „mäusen“, also dem wirtschaftlichen gewinn, den ein paar riesenkatzen absahnen, indem sie die zuvor geschilderten entwicklungen vermarkten und beständig weitertreiben. Ich selbst mach aber nunmehr schluss mit mausen. wenn ich weiter auf den bildschirm starre, kriege ich am ende noch ´nen kater.
Epilog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2024, 18:11   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 31.389

Zitat:
Zitat von Epilog Beitrag anzeigen
nur an einer stelle heißt es wohl statt „minimize“ tatsächlich „maxi mice“: nämlich bei den „mäusen“, also dem wirtschaftlichen gewinn, den ein paar riesenkatzen absahnen, indem sie die zuvor geschilderten entwicklungen vermarkten und beständig weitertreiben.
Häng dich dran! Dann kommen die Mäuse auch zu dir. Aktien von Microsoft, Alphabeth (Google) und Amazon kaufen, zurücklehnen und die Kurve betrachten ... Außerdem zahlen die Amis viermal pro Jahr Dividende. Im Augenblick ist auch Rheinmetall eine gute Investition.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2024, 15:19   #3
männlich dunkler Traum
 
Benutzerbild von dunkler Traum
 
Dabei seit: 02/2021
Ort: mit beiden Beinen in den Wolken
Alter: 61
Beiträge: 1.715

Standard ach Epilog

... mir scheint dein Artikel ein wenig verspätet. Bei den Smartphones erhälst du heute 6 - 7 Zöller oder sogar aufklappbare. Auch TVs werden immer größer. Ok, bei den Kopfhörern geht der Trend andersherum.
Inwieweit die Profite steigen, kann ich nicht einschätzen, doch bei der derzeitigen Kriegswerbung mussten einige Aktionäre wahrscheinlich argen Hunger leiden, der zwischenzeitlich wieder ausgemerzt sein sollte.
Wenn die Ukrainer und die Palästinenser ordentlich Aktien bei Rheinmetall etc. gekauft hätten, könnten sie mit den Dividenden ihre Häuser wieder aufbauen.

wsT
dT
dunkler Traum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2024, 16:56   #4
männlich Epilog
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: in den Wolken
Alter: 56
Beiträge: 551

Standard Lieber dunkler Traum

wahrscheinlich hast Du recht, meine entsprechenden Kentnisse sind nur sehr oberflächlich, und von verschiedenen Seiten werde ich auch immer häufiger als "völlig aus der Zeit gefallen" eingeordnet. (Merkt man ja auch daran, dass ich an anderer Stelle über das Erscheinungsbild von seit Jahrhunderten vergessenen Stauferkaisern poetisiere.) Aber wahrscheinlich hat mich einfach das recht alberne Sprachspiel mit der kleinen Katze zu diesem Einwurf verführt.

Euch beiden danke ich für eure Börsentipps. Ich bitte um Verständnis, dass ich diese aus verschiedensten Gründen - nicht zuletzt moralischen - unverwirklicht bleiben lasse.

Herzliche Grüße

Epilog
Epilog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für minimieze

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.