Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Eigene Liedtexte

Eigene Liedtexte Showroom für selbst geschriebene Liedtexte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.07.2024, 18:19   #1
weiblich giselaanita
 
Dabei seit: 04/2017
Ort: Stuttgart
Alter: 69
Beiträge: 29

Standard Der ewige Kreis

Du bist alt, man kann es doch sehen
und schon bald heißt´s für Dich gehen.
Die Zeit, die Dir geschenkt war,
ist dann endgültig vorbei.

Du durftest hassen und lieben,
warst willkommen und vertrieben.
Ob Dein Weg hier gelenkt,
war oder warst Du wirklich frei ?

Jahrzehnte lang hieß es hoffen.
Doch soviel Wünsche sind offen
und die Chance, sie zu erfüllen,
wird kleiner mit jedem Tag.

Deine Kräfte sind am Schwinden
einen Weg doch noch zu finden
mit gebrochenem Willen,
der einfach nicht wiederkommen mag.

Aber morgen wirst Du´s schaffen,
morgen wirst Du Dich aufraffen,
wie oft hast Du das geschwor´n.
Doch soviel ist Dir entglitten
und hast darum gelitten.
Es bleibt Wehmut nur und Zorn.
Nun im Winter Deines Lebens
ist die Anstrengung vergebens.
Du hast zuviel Zeit verlor

Aber atmen kannst Du doch
und Dein Herz schlägt immer noch,
genauso wie Du geborn

Wo Du warst, wirst Du hingehen
und vielleicht wieder erstehen,
weil Du ewig ein Stück bist
in dem unendlichen Kreis.
Denn nichts ist wirklich zu Ende,
denn Du fällst in Gottes Hände,
wo kein Leid mehr und kein Glück ist.
Es wird alles gut, wenn man das weiß.
giselaanita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2024, 19:05   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 31.388

Zitat:
Du bist alt, man kann es doch sehen
und schon bald heißt´s für Dich gehen.
Die Zeit, die Dir geschenkt war,
ist dann endgültig vorbei.

Du durftest hassen und lieben,
warst willkommen und vertrieben.
Ob Dein Weg hier gelenkt,
war oder warst Du wirklich frei ?
Hm ... das sind zwar keine neuen Gedanken, aber sie können an Frische gewinnen, wenn sie neu verpackt werden. Versuch doch mal, Füllwörter wie "doch" oder "schon" und sonstige Redundanzen zu vermeiden. Dann könnte es so heißen:

Du bist alt, man kann es sehen.
Du weißt selbst: Bald musst du gehen.
Zeit, die einstmals dir geschenkt,
ist gelebt und ist vorbei.
Durftest hassen, durftest lieben,
warst willkommen und vertrieben.
War dein Weg vielleicht gelenkt?
Oder warst du wirklich frei?

Nur mal als Anregung. Auch was den Zusammenhang der Strophen angeht. Für mich bilden deine ersten beiden Strophen eine Einheit, was ihre Aussage angeht. Deshalb würde ich sie in einem Strophenblock lassen.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2024, 20:31   #3
weiblich giselaanita
 
Dabei seit: 04/2017
Ort: Stuttgart
Alter: 69
Beiträge: 29

Hallo Ilka-Maria,

vielen Dank, sehr schöne Verbesserungen.
Grüße
Gisela
giselaanita ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der ewige Kreis

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.