Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.08.2022, 09:42   #1
männlich Hans Plonka
 
Dabei seit: 03/2021
Ort: 59590 Geseke
Beiträge: 531

Standard Gruppenzwang

Gruppenzwang

So mancher möchte gern belehren,
weil er denkt, er weiß Bescheid.
Mit seinem Wissen will er stören,
notfalls sogar auch mit Streit.

Ein anderer soll sich nicht wehren,
gegen das, was ihn belehrt.
Er sollte auf die Mehrheit hören,
weil er ansonsten diese stört.

Es geht doch stets um gutes Leben.
Wahr ist dann, was jeder sagt,
so gibt es frohes Einheitsstreben,
in dem kaum jemand etwas wagt.
Hans Plonka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 12:11   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 6.652

Hallo Hans,
nach Deinem "Ich bin gleich da" scheinst Du eine längere Erholungspause einlegen zu müssen. Das durchaus gelungene Werk scheint Dich doch ganz schön gefordert zu haben, denn was Du hier vorlegst, ist nicht wert Gedicht genannt zu werden.
Gruß,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2022, 10:56   #3
männlich Hans Plonka
 
Dabei seit: 03/2021
Ort: 59590 Geseke
Beiträge: 531

Lb. Heinz,

habe schon bemerkt, dass es fehlerhaft ist. Es ging mir um die Aussage, dass sehr viele kritiklos der Mehrheit folgen und dies dann sogar von anderen fordern.

LG Hans
Hans Plonka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2022, 12:29   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 27.493

Zitat:
Zitat von Hans Plonka Beitrag anzeigen
Es ging mir um die Aussage, dass sehr viele kritiklos der Mehrheit folgen und dies dann sogar von anderen fordern.
Bist du dir sicher, Hans, dass dies für "sehr viele" bzw. für die Mehrheit stimmt? Suchen sich die meisten Menschen nicht eher die Gruppen aus, die zu ihrem längst gewachsenen und verfestigsten Weltbild passen? Wer sagt denn, dass sie in der Vergangenheit nicht vieles kritisch gesehen haben, aber jetzt, nachdem sie sich ihrer Haltung sicher zu sein glauben, natürlich die Mitmenschen suchen, die sie bestätigen und sie in ihrem Wohlfühlzustand belassen?

Ich wundere mich immer darüber, dass man sich wie du in diesem Fall mit so einfachen Antworten begnügt, obwohl Gruppenbildungen und Gruppendynamiken hochkomplizierte Angelegenheit sind.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gruppenzwang

Stichworte
leben, mehrheit, streit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.