Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.10.2015, 22:55   #1
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Standard Plötzlich sorgenfrei

Mein erster Schweifreim - inspiriert von Jeronimo

Plötzlich sorgenfrei

Wenn Mensch nun plötzlich Sorgen
vertagen könnt auf morgen.
Er wäre sorgenfrei.
Er würde heute leben,
im siebten Himmel schweben
und hätte Spaß dabei.

Die Kranken und die Alten
in Lach- und Kummerfalten.
Sie wären nie in Not.
Wie immer sie auch heißen,
sich hier und dort verreißen,
verzichten auf den Tod.

Doch würde es gelingen,
die Zauberkräfte gingen
im Leben viel zu weit.
Wer möchte gerne sterben?
Wer denkt an seine Erben?
Kein Mensch im Totenkleid.

.................................................

Dein Schicksal soll bestimmen,
die Sterbensängste dimmen.
Wir lieben Dich so sehr.
Du darfst nicht von uns gehen,
bevor wir es verstehen.
Dein Leiden fällt uns schwer.
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 19:10   #2
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Lieber Jonny,

ich danke Dir für Deine Zeilen und freue mich sehr darüber.

Durch die Herausforderung, ein AABCCB-Gedicht zu schreiben, gemixt mit konfusen Gedanken, entstand dieser Schweifreim. Das Schreiben fiel mir nicht so schwer, wie ich zuerst dachte ...

Hier steckt ein bisschen „Ich“ und auch ein bisschen „Lyrisches Ich“ drin.

Liebe Wochenendgrüße
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2015, 08:51   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.003

Standard Liebe Dabschi -

das Experiment (?) ist wohlgelungen.
Der melancholische Inhalt - zum Glück Phantasie - spricht mich sehr an.

Die Form regt auch mich an, d.h. das Reimschema.
Vielleicht wage ich mich später daran.


Sonntagsmorgengruß
v.
Thing

Geändert von Thing (18.10.2015 um 12:38 Uhr) Grund: Tippfehlerkorrektur
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2015, 12:35   #4
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
das Experiment (?) ist wohlgelungen.
Der melancholische Inhalt - zum Glück Phantasie - spricht mich sehr an.

Dir Form regt auch mich an, d.h. das Reimschema.
Vielleicht wage ich mich später daran.


Sonntagsmorgengruß
v.
Thing
Dankeschön, liebes Thing. Jepp, es war ein Experiment - wilde Gedanken durcheinander gewirbelt.

Zitat:
Vielleicht wage ich mich später daran.
Ich werde die Augen offen halten. Es ist gar nicht schwer, einen Schweifreim zu schreiben, wie ich finde.

Liebe Sonntagmittagsgrüße
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 17:17   #5
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 59
Beiträge: 5.776

Gefällt mir auch gut. Jetzt weiss ich mal das Reimschema

Eins ist aber möglich, zumindest, wenn es nicht sehr schwerwiegende Sorgen sind: Im Hier und jetzt einfach mal das Leben genießen und die Sorgen vergessen.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 19:09   #6
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.532

Oh das ist eine tolle Form - ich werde sie direkt ausprobieren. Danke liebe Dabschi..

Herzlichst

Änneli
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 21:10   #7
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Eins ist aber möglich, zumindest, wenn es nicht sehr schwerwiegende Sorgen sind: Im Hier und jetzt einfach mal das Leben genießen und die Sorgen vergessen.
Liebe Silbermöwe,

Du hast natürlich vollkommen recht. Das Leben genießen und die Sorgen vergessen - wer würde nicht gerne in diese Rolle schlüpfen bis zum Ende seines Lebens.

Aber das Leben der "Durchschnittsmenschen" geht mal bergauf und dann wieder bergab. Und das ist auch gut so, um keine Höhenflüge zu bekommen. Denn wer hoch fliegt, kann tief fallen. So ergeht es vielen Menschen, die keine "Durchschnittsmenschen" sind und bisher keine Sorgen hatten ...

Ich hab's aber so verstanden, wie Du es meintest.

Danke für Deinen Kommentar.

Liebe Abendgrüße
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 21:22   #8
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Zitat:
Zitat von anna amalia Beitrag anzeigen
Oh das ist eine tolle Form - ich werde sie direkt ausprobieren. Danke liebe Dabschi..

Herzlichst

Änneli
Hallo liebe Änneli,

Änneli klingt süß und ich freue mich sehr über Deinen Kommentar.

Ich hatte dieses Reimschema auch gerade neu entdeckt ...

Viel Spaß beim Ausprobieren - ist gar nicht schwer ...

Liebe Abendgrüße
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2016, 23:00   #9
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Liebe Moni,

das habe ich gerade per Zufall entdeckt. Es ist wunderschön.
Die Reimform, der Inhalt, hier stimmt einfach alles.

Ein Favorit!

Liebe Grüße

Manu
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 00:28   #10
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 76
Beiträge: 17.250

ein ausreichend wunderbares szenario das uns den wahren zustand des lebens einer einfältigen hausfrau vergessen lässt. exorbituell und wildfühlig geschrieben. meine graterlution dazu.
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 01:23   #11
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

@ Liebe Manu,

Zitat:
das habe ich gerade per Zufall entdeckt. Es ist wunderschön.
Die Reimform, der Inhalt, hier stimmt einfach alles. Ein Favorit!
Ich danke Dir. Ralfchens Kommentar führte mich hier her.

Liebe Grüße
Moni

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
ein ausreichend wunderbares szenario das uns den wahren zustand des lebens einer einfältigen hausfrau vergessen lässt. exorbituell und wildfühlig geschrieben. meine graterlution dazu.
Ach herrje, das zierliche Männlein ist auch wieder auf freiem Fuß und muss gleich wieder Gift und Galle spucken. Die einfältige Hausfrau muss nun aber schlafen gehen, weil sie von 08:00 bis 17:00 Uhr ihrer Arbeit nachgeht.

Zu Benny komme ich morgen.
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 03:29   #12
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 7.292

Hallo Dabschi,
zu Deinem Gedicht sag ich erst mal nichts.
Da Du aber in Deinem Beitrag zum zweiten Mal solches sprichst:

"Ach herrje, das zierliche Männlein ist auch wieder auf freiem Fuß und muss gleich wieder Gift und Galle spucken."

sehe ich mich veranlasst, Dir in aller Freundlichkeit mitzuteilen: Weder Ralf noch ist (wobei Ralf ganz für sich selbst sprechen kann, wenn er will) sind "wieder auf freiem Fuß". Das waren wir, das sind wir und das werden wir auch bleiben. Wir waren nicht eingesperrt, wie es Verbrechern schon mal passiert, sondern wie ein rundes Dutzend anderer user (u.a. auch Thing) zeitweise in diesem Forum gesperrt. Die Gründe kannst Du beim Admin erfahren, mir fällt im Augenblick nur der Vorwurf ein, wir seien zu "dominant" gewesen. So etwas hast Du nicht zu befürchten.
Was "eingesperrt" bedeutet, davon hast Du soviel Ahnung wie die Kuh vom Sonntag.
Deine Häme kommt weder bei mir noch anderen an.
Gute Nacht!
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 06:47   #13
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Hallo Dabschi,
zu Deinem Gedicht sag ich erst mal nichts.
Da Du aber in Deinem Beitrag zum zweiten Mal solches sprichst:

"Ach herrje, das zierliche Männlein ist auch wieder auf freiem Fuß und muss gleich wieder Gift und Galle spucken."

sehe ich mich veranlasst, Dir in aller Freundlichkeit mitzuteilen: Weder Ralf noch ist (wobei Ralf ganz für sich selbst sprechen kann, wenn er will) sind "wieder auf freiem Fuß". Das waren wir, das sind wir und das werden wir auch bleiben. Wir waren nicht eingesperrt, wie es Verbrechern schon mal passiert, sondern wie ein rundes Dutzend anderer user (u.a. auch Thing) zeitweise in diesem Forum gesperrt. Die Gründe kannst Du beim Admin erfahren, mir fällt im Augenblick nur der Vorwurf ein, wir seien zu "dominant" gewesen. So etwas hast Du nicht zu befürchten.
Was "eingesperrt" bedeutet, davon hast Du soviel Ahnung wie die Kuh vom Sonntag.
Deine Häme kommt weder bei mir noch anderen an.
Gute Nacht!
Heinz
Mir kommen die Tränen ...
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 07:19   #14
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 76
Beiträge: 17.250

Der Gedanke dass du nass bist hat fast etwas hämendes an sich. Was für ein verfluchter Morgen, ich habe meine Putzfrauen im Atelier und der Wohnung. Eine legendenhafte bequälung dass ich putziger Mann so früh aufstehen muss
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 11:45   #15
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.231

Standard Plötzlich sorgenfrei

Liebe Moni,

es gibt Leute, denen geht es einfach ab, sich wie normale Sterbliche zu verhalten. Warum das so ist, wissen sie selbst nicht. Namen? Klar: Heinz und Ralfchen. Ob sie mal vernünftig werden? Wohl kaum.
Sachlichkeit ist ein Begriff, den sie beide nicht kennen. Wenn es so wäre, für das Forum und alle User wäre es ein Gewinn. Die Hoffnung? Ich sehe nicht einen Funken.

Herzlich grüßt dich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 13:04   #16
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 28.520

Zitat:
Zitat von Lewin Beitrag anzeigen
Klar: Heinz und Ralfchen.
Ich muss protestieren. Ralfchen ist ein Fall für sich alleine und mit niemandem vergleichbar. Wir kennen ihn lange genug, um zu wissen, dass seine Kommentare mit einem Augenzwinkern geschrieben und nicht böse gemeint sind. Er nimmt das Forum eben nicht bierernst, sondern nur zum Spaß. Er lehrmeistert nicht, sitzt nie auf einem hohen Ross, und schon gar nicht behauptet er, bessere Gedichte schreiben zu können als alle anderen User. Es macht ihm auch nichts aus, wenn er mal eine Weile nicht mitspielen darf, und deshalb hat er es auch nicht nötig, zu versichern, er habe während seiner Sperre genug andere Spielwiesen zum Tummeln gehabt.

Ich kenne Ralfchen als einen humorvollen und herzlichen Menschen, der mit seinem Ego nicht die gerinsten Probleme hat. Wer seine Kommenare richtig zu lesen versteht, weiß, dass er gegen Dabschi rein gar nichts hat - das Gegenteil ist der Fall.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 15:03   #17
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 7.292

Ilka-Maria,
Dein flammender Protest ist zu den Akten genommen.
Für Ralfchen kann und will ich nicht sprechen, der ist nämlich erwachsen und kommt auch ohne seelischen Beistand aus dem Hessenlande zurecht.
Wen meinst Du denn mit dem- oder derjenigen, der/die
- nicht lehrmeistert,
- nie auf einem hohen Ross sitzt,
- nie behauptet bessere Gedichte als andere zu schreiben?
Ross und Reiter zu nennen - bereitet Dir das Schwierigkeiten oder ist das Heckenscützen-Mentalität?
Heinz

Hallo Lewin,
hast Du meinen (meinen bisher unwidersprochenen) Vorwurf, tendenziell rassistische Gedichte zu produzieren, immer noch nicht verkraftet?
Was soll Dein Gemunkel über Unsachlichkeit und dergleichen Blödsinn?
Sachlichkeit würde in diesem Faden bedeuten, Du bezögest Dich auf das Gedicht und würdest Dein geheimnisschwangeres Geraune einstellen.
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 15:48   #18
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.231

Standard Plötzlich sorgenfrei

Liebe Ilka,

dein Einwand ist sehr ehrenhaft. Im Fall von Ralfchen (Heinz klammerst du zu Recht offenbar bewusst aus) folge ich dir insoweit, dass bis zu dem Satz mit den besseren Gedichten alles in Ordnung ist. Das Augenzwinkern hat aber Dimensionen angenommen, die man nicht mehr erkennen kann, und ich sehe niemand, dich eingeschlossen, der ihn in gewissen Situationen zurückpfeifen könnte. Ich versuche das an Kommentaren bei mir und Dabschi (jeweils zwei) zu erläutern:

Erstens:
Alles versucht …Gedicht Lewin, Komm. Ralfchen
„na ja hm nett aber so sinn-und ausdruckslos. kein witz keine geile wixpointe...traurig...diese joyboy-fixerei“
Zweitens:
Der Hering ist auch nur ein Fisch …Ged L, Ko Ra
„na ja nur in all der lyrik sehe ich weder humor noch was zum lachen. es fehlt einfach das lustige. der hering sollte aus einer nonnen-muschi kommen und so in der art. der text ist so fad, dass ich zwei millimeter bartwuchs nachmessen musste weil es mich nach dem lesen so an den wangen kizzzzzelte“

Drittens:
Ach Benny, Ged. Dabschi, Ko Ra
„die entzaubernde abschid hat hier wieder etwas ausbeutend absonderes verzerrt. ein fadenlos atemabschnürendes meisterwerk der wort- und satz demütigung. ich danke der autorin für die zuwerfung der erkenntnis, dass sie einfach unbeschlagbar ist. ich bin bin platt wie a4 hartpost!“
Viertens:
Der perfekte Tag, wie vor
„jaaa...abschid ist die lustigste leider nun auch schon überwutzelte mieze hier an bord...“

Zum Glück hielt er sich bei Dabschi in der Wortwahl noch etwas zurück. Dennoch: ich finde sie entwürdigend und maßlos. Er mag ja verkehren, mit wem er will. Aber hier sollte er einen maßvollen Umgangston pflegen. Wir tun es auch. Als ich bei Poetry.de angefangen habe, ging es doch (noch). Man muss sich beherrschen können, ob man nun Künstler ist oder nicht.
Du weißt selbst, dass im Forum die Möglichkeiten, die die User von ihrer Ausbildung, ihrer Zeit, der bisherigen Beschäftigung mit dem Stoff Lyrik und verschiedenen anderen Faktoren haben, sehr unterschiedlich sind. Das heißt zu erwarten, dass alle Texte ein annähernd gleiches intellektuelles Niveau haben könnten, ist Illusion. Das siehst speziell du ja schon bei ganz vielen Neulingen teils in erschreckender Weise. Das bedeutet im Umkehrschluss natürlich, sich feinfühlig und sorgsam dort zu äußern, wo es sinnvoll ist, aber auch direkt und offen vorzugehen, wie es von dir oft praktiziert wird.
Kurz, ich sehe deinen Beitrag nicht als Protest, sondern als Angebot. Ich jedenfalls bin für alles offen. Aber auch unter der Maßgabe, die ich beschrieben habe.

Gruß Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 21:18   #19
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

@ Lieber Lewin,

diese Stänkerer denken wahrscheinlich, dass ein Forum, in dem es friedlich zugeht, dem Tode geweiht ist. Irgendwo habe ich so etwas Ähnliches hier schon mal gelesen. Provokationen und Beleidigungen gehören für sie zum guten Ton.

Ich würde viel lieber herumblödeln und Spaß haben, dann wird es auch nicht langweilig. Ich habe hier vor meinem PC schon Tränen gelacht. Manchmal vergeht mir allerdings das Lachen. Schade. Gegen konstruktive Kritik ist ja auch nichts einzuwenden, aber diese Stänkerer können einem den Spaß am Schreiben vermiesen.

Danke für Deinen lieben Kommentar.

Liebe Grüße
Moni

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Ich muss protestieren. Ralfchen ist ein Fall für sich alleine und mit niemandem vergleichbar. Wir kennen ihn lange genug, um zu wissen, dass seine Kommentare mit einem Augenzwinkern geschrieben und nicht böse gemeint sind. Er nimmt das Forum eben nicht bierernst, sondern nur zum Spaß. Er lehrmeistert nicht, sitzt nie auf einem hohen Ross, und schon gar nicht behauptet er, bessere Gedichte schreiben zu können als alle anderen User. Es macht ihm auch nichts aus, wenn er mal eine Weile nicht mitspielen darf, und deshalb hat er es auch nicht nötig, zu versichern, er habe während seiner Sperre genug andere Spielwiesen zum Tummeln gehabt.

Ich kenne Ralfchen als einen humorvollen und herzlichen Menschen, der mit seinem Ego nicht die gerinsten Probleme hat. Wer seine Kommenare richtig zu lesen versteht, weiß, dass er gegen Dabschi rein gar nichts hat - das Gegenteil ist der Fall.
Da muss ich widersprechen, Ilka. Vielleicht hast Du nicht alles gelesen. Ich verstehe Spaß, viel Spaß sogar und ich kann auch über mich selbst lachen. Was Ralfchen hier manchmal raushaut, geht eindeutig zu weit und überschreitet meine Schmerzgrenze. Ich habe nie irgendetwas bei René gemeldet. Im Gegenteil, ich habe René gefragt, wer Derjenige war, der einige Kommentare in meinem Faden „Der perfekte Tag“ löschen ließ, aber das konnte er mir nicht sagen. Ich wollte sie wieder herstellen lassen, weil Vieles nur noch aus dem Zusammenhang gerissen zu lesen war. Aber das ging wohl nicht. Was ich damit sagen will – ich bin schon ein großes Mädchen und kann mich selbst wehren. Ich finde es allerdings grenzwertig User hier öffentlich so vorzuführen. Das finde ich nicht witzig und darüber will ich auch nicht lachen.

Du kennst ihn persönlich und ich glaube es Dir auch, dass er privat ein lieber Kerl ist. Aber so geht das nicht. Ich glaube, dass er eine sehr verletzliche Seele hat und sein Verhalten hier so eine Art Panzer zum Eigenschutz ist. Schau Dir sein Benutzerbild an, welches schon alleine angsteinflößend ist. Da braucht er noch nicht mal etwas zu schreiben. Aber wenn er dann auch noch mit seinen verbalen Entgleisungen durchs Forum trampelt … Ich hab keine Angst vor Ralfchen, warum auch? Ich habe in meinem Leben schon Schlimmeres überstanden und mich wird er hier garantiert nicht rausekeln. Wenn ich irgendwann gehe, dann nicht wegen einem Künstler namens Ralfchen.

Zitat:
Er lehrmeistert nicht, sitzt nie auf einem hohen Ross
Nö, überhaupt nicht. Das meiste Geschriebene empfindet er als Quargel, prahlt mit seinen Weibergeschichten und seinem delikaten Essen. Wenn ich das schon immer lese …
Hinzu kommt seine ordinäre Sprache. Na ich weiß nicht, wenn Du das alles gut findest … Aber er ist halt Künstler, das entschuldigt wohl alles. Und er hat ja auch seine Anhänger.

Zitat:
und schon gar nicht behauptet er, bessere Gedichte schreiben zu können als alle anderen User.
Wenn Du meine Antwort zu Deinem Kommentar meinst, als ich dieses hier schrieb:

https://www.poetry.de/showpost.php?p...3&postcount=14

dann muss ich der Vollständigkeit halber an dieser Stelle noch erwähnen, dass ich es natürlich nur scherzhaft und damit niemanden meinte, der auch Gedichte schreibt. In meinem realen Umfeld kenne ich nicht einen einzigen Menschen, der Gedichte schreibt. Darauf war meine Aussage bezogen.

Zitat:
Wer seine Kommenare richtig zu lesen versteht, weiß, dass er gegen Dabschi rein gar nichts hat - das Gegenteil ist der Fall.
Das kann er aber gut verstecken.

Liebe Grüße
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 21:21   #20
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 77
Beiträge: 1.269

Standard Die Sterbensängste dimmen

moin moin Dabschi,

auch wenn mir das Dimmen lyrisch nicht so gefallen will, es ist mir einfach zu technisch, ist es doch eine wunderbar gelungene Arbeit- dein Schweifreimgedicht.

Dabei fällt mir auf, dass ich viel zu wenig die schönen alten Formen bediene, ich werde mich inspirieren lassen

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 22:22   #21
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 40
Beiträge: 5.243

Das endstück kommt gut.
In der Beschreibung würd ich gern mehr lesen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 22:26   #22
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 28.520

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Ross und Reiter zu nennen - bereitet Dir das Schwierigkeiten oder ist das Heckenscützen-Mentalität?
Heinz
Nein.

Aber die Nennung müsste es wert sein. Der Reiter des Rosses müsste mir wichtig sein.

Mir ist in diesem Fall aber nur das sehr bodenständige Ralfchen ein Anliegen, weil Ralfchen ein Mensch mit Herz, Verstand, Witz, Ehrlichkeit, Unverstelltheit und Noblesse ist.

Mein Kommentar konzentiert sich deshalb auf ihn.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 19:40   #23
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Zitat:
Zitat von curd belesos Beitrag anzeigen
moin moin Dabschi,

auch wenn mir das Dimmen lyrisch nicht so gefallen will, es ist mir einfach zu technisch, ist es doch eine wunderbar gelungene Arbeit- dein Schweifreimgedicht.

Dabei fällt mir auf, dass ich viel zu wenig die schönen alten Formen bediene, ich werde mich inspirieren lassen

LG
CB

Lieber Curd,

kann ich wirklich gut nachvollziehen, dass das Dimmen Dir lyrisch nicht so gefällt – gefällt mir jetzt auch nicht mehr.

Zitat:
Dabei fällt mir auf, dass ich viel zu wenig die schönen alten Formen bediene, ich werde mich inspirieren lassen
Das freut mich sehr. Ich ließ mich damals auch inspirieren. Nun fällt mir auf, dass ich auch schon lange kein Schweifreimgedicht mehr geschrieben habe. Ich glaube „Plötzlich sorgenfrei“ war mein erstes und letztes – wird mal wieder Zeit.

Danke für Dein Lob.

Liebe Grüße
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 19:45   #24
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Das endstück kommt gut.
In der Beschreibung würd ich gern mehr lesen.
Nun ja, was soll ich schreiben Kater Frankenstein?

Ich sehe ein, dass Dimmen als Metapher nicht so gut geeignet war. Ein Klick und schon ging mein Dimmer auf Reisen. Ich hol ihn wieder zurück. Also auf ein Neues:

Dein Schicksal stellt die Weichen,
trotz Ängste Dich beschleichen.
Wir lieben Dich so sehr.
Du darfst nicht von uns gehen,
bevor wir es verstehen.
Dein Leiden fällt uns schwer.

Besser so?

Liebe Grüße
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 20:26   #25
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 77
Beiträge: 1.269

Zitat:
Zitat von Dabschi Beitrag anzeigen
Dein Schicksal stellt die Weichen,
trotz Ängste Dich beschleichen.
moin moin Dabschi, das tut aua
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 20:38   #26
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Zitat:
Zitat von curd belesos Beitrag anzeigen
moin moin Dabschi, das tut aua
Warum? Ich hätte gerne einen Verbesserungsvorschlag. Bitte, bitte
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 21:01   #27
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 77
Beiträge: 1.269

Zitat:
Zitat von Dabschi Beitrag anzeigen
Dein Schicksal stellt die Weichen,
trotz Ängste Dich beschleichen.
Wir lieben Dich so sehr.
Du darfst nicht von uns gehen,
bevor wir es verstehen.
Dein Leiden fällt uns schwer.
Dein Schicksal stellt dir deines Lebens Weichen
trotz aller Ängste die dich noch beschleichen,
doch darfst du bitte noch nicht von uns gehen,
bevor wir deine Aussagen verstehen,
denn fällt dein Leiden uns auch schrecklich schwer,
bleib bitte hier, wir lieben dich so sehr.

Siehste, schlimmer geht immer

Bitte, CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 21:27   #28
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.371

Zitat:
Zitat von curd belesos Beitrag anzeigen
Dein Schicksal stellt dir deines Lebens Weichen
trotz aller Ängste die dich noch beschleichen,
doch darfst du bitte noch nicht von uns gehen,
bevor wir deine Aussagen verstehen,
denn fällt dein Leiden uns auch schrecklich schwer,
bleib bitte hier, wir lieben dich so sehr.

Siehste, schlimmer geht immer

Bitte, CB
Danke Curd, das hast Du gut hinbekommen. Nur müsste ich nun das komplette Gedicht umschreiben, weil das Versmaß anders ist.

Ich sehe gerade, dass ich dieses Gedicht am 16.10.15 in der Nacht schrieb. Wenn ich mich recht erinnere, entstand die letzte Strophe, weil ich mir Sorgen um meine Schwiegermutter machte, denn es ging ihr zu der Zeit schon ziemlich schlecht. 2 Monate später starb sie. Deshalb möchte ich auch nicht weiter darauf eingehen.

Trotzdem vielen Dank.
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2016, 21:33   #29
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 77
Beiträge: 1.269

Zitat:
trotz Ängste Dich beschleichen.
das ist das AUA, es ist kein vollständiger Satz.



LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Plötzlich sorgenfrei

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stille plötzlich poetra Lebensalltag, Natur und Universum 5 10.08.2014 22:32
Plötzlich Rosenblüte Gefühlte Momente und Emotionen 3 21.09.2012 15:41
Plötzlich stand er vor mir wildezauberhexe Schreibwerkstatt / Hilfe 14 01.09.2009 20:00
So plötzlich... Shi Geschichten, Märchen und Legenden 2 14.10.2008 11:16
Und plötzlich war sie mir fremd... Melone_Tropic Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 0 04.07.2005 14:11


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.