Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Geschichten, Märchen und Legenden

Geschichten, Märchen und Legenden Geschichten aller Art, Märchen, Legenden, Dramen, Krimis, usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.09.2006, 21:50   #1
lichtelbin
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 626


Standard Leiche im Garten für Dead Poet

aaaaalso...
ich hab in der 8. bei ner schilderung im schulaufsatz mal ne themaverfehlung gekriegt, als wirn blumenbeet beschreiben sollten...
dead interessierte sich daraufhin für die (makabere) themaentfremdung und so habe ich den aufsatz neu geschrieben...
eventuell ist er etwas kürzer geworden (am anfang war ich noch guten willens, wirklcih ein blumenbeet zu beschreiben)
aber trotzdem kommt es dem ganzen ziemlich nahe

In unserem Garten hat jedes unserer Geschwister sein eigenes Blumenbeet bekommen. Meines liegt ziemlich weit hinten, zwischen einem halb vermoderten Kirschlorbeer und einem immergrünem Irgendwas (aber wir dürfen das laut unserer Großmutter nicht rausreißen… was unser Großvater dazu sagt, weiß ich nicht, der hört eh nichts mehr) Also gehe ich im Sommer jeden Tag dorthin, setze mich ins vom Moos durchsetzte Gras und gieße die Blumen. Außerdem überprüfe ich das Beet auf Löcher im Boden… ich mag Wühlmäuse eben nicht. Dann bleibe ich noch oft sitzen und betrachte das Blumenbeet. Ich mag es, wenn ich den Pflanzen beim wachsen zusehen kann, vor allem, weil sie zum Glück die kahle Erde langsam zuwuchern. Ich mag frisch umgegrabene Beete nicht. Aus dem Kirschlorbeer, der das Beet in Schatten taucht pfeift eine Grasmücke, die frisch gewachsenen und gedüngten Grashalme wiegen sich im Halbschatten und ich denke wieder darüber nach wie… na ja, egal. Ich habe das Blumenbeet gestreift eingerichtet, so dass es wie eine Schärpe aussieht. Eisbegonien in weiß, rot und rosa… nicht unbedingt die Farben der Männlichkeit, aber das kann ihm jetzt auch schon egal sein. Ich erwische mich dabei, wie ich mit dem Finger in einem kahlen Stück Erde pule und auf etwas kaltes, glitschiges Stoße. Erschrocken zucke ich zurück und jetzt gehen mir erst die Augen auf, wie unperfekt das Beet ist. Da sind überall Löcher! und am einen Ende wölbt sich ein großer Haufen Erde über die Schuhe und außerdem richt es hier streng. So ein Mist! Auch die Rosenranken, die langsam darüber wuchern können diese verdammte weiße Hand nicht überdecken und überhaupt ist das ganze Blödsinn. Im Zuge eines heftigen Wutanfalls fällt mir gar nicht auf, wie idyllisch es doch ist. Die Glockenblumen wippen mit ihren Köpfen und der Wind kämt das Gras mit einem grobzinkigen Kamm, der nicht ziept. Die kleine Eibe, die extra auf seinen Kopf versetzt habe raschelt leise und verteilt Gelben staub in die Luft, Gold, das vom Himmel rieselt. Aber leider stinkt es hier trotzdem nach ihm.

so... die lehrerin war schockiert, die klasse amüsiert

engelsgruß, lcihtel
lichtelbin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2006, 22:01   #2
dead_poet
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 624


ich bin auch amüsiert

vorallem der Schluss ist toll, wie du einfach die Idylle des Gartens weiter beschreibst und die Leiche für einen Augenblick ganz außer Acht lässt. Empfinde das übrigens gar nicht als Themaverfehlung - du hast einen Garten geschildert, einen idyllischen noch dazu!
dead_poet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2006, 22:03   #3
lichtelbin
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 626


hey, danke...
du solltest deutschlehrer werden (ein geschenk an die schülerschaft )
meine lehrerin beschwerte sich, ich sollte doch die leiche rauslassen, dann wärs schöner (blöde kuh! SO!)
sie fands halt verfehlt (das thema war ja "idyllischer garten" und sie fand es nciht idyllisch, weil sie blöde ist. SO)

englsgruß, lcihtel
lichtelbin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2006, 22:15   #4
dead_poet
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 624


haha, ich als Deutschlehrer

Er kommt zu spät - wie jeden Früh. Das lieben die Schüler so an ihm. Der Unterricht hat (/hätte) seit 20 Minuten angefangen, aber es bliebe immer noch genügend Zeit für eine "anständige" Deutschstunde - hätte er nicht seine Vorbereitungen daheim vergessen... die er wiederum vergessen hat vorzubereiten... Also muss heute wohl improvisiert werden: "Thema für die heutige Stunde (/Stündchen): Schreibt eine Kurzschilderung über einen Garten - und wehe ihr vergesst die idyllische Erwähnung einer Leiche!" ...

...ja, ich als Lehrer wär schon was tolles 8)
dead_poet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2006, 21:32   #5
lichtelbin
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 626


*träum*

ja, das wäre was...
du müsstest dir nur überlegen, wie du durch die leeeeerproben kommst XD

aber die beschreibung klingt schon fast nach mir...

engelsgruß, lcihtel
lichtelbin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2007, 09:52   #6
David
 
Dabei seit: 01/2007
Beiträge: 31


Also ich finde deinen Garten absolut idyllisch beschrieben und wenn deine Deutschlehrer nicht versteht, dass zu allem Guten auch immer etwas Schlechtes und Dunkles existiert ist er igendwie ein wenig weltfremd...aber was schreib ich da denn...er ist doch ein Lehrer...also natürlich weltfremd und kein Verständniss dafür, dass Schüler auch eigene Gedanken haben.
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2007, 09:58   #7
lichtelbin
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 626


danke, david

es war eine lehrerin... das erklärt vielleicht etwas und sie fand eben eine leiche nciht allzu idyllisch...
war auch nciht schlimm, nur eine mündliche note und in deutsch hab ich eh keine allzugroßen schwierigkeiten.
hat mir spass gemacht, damals, wie heute

engeslgruß, lichtl
lichtelbin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2007, 10:01   #8
David
 
Dabei seit: 01/2007
Beiträge: 31


Es sollte ja auch nicht die Leiche idyllisch sein, sondern der Garten und die Beschreibung ist absolut klasse. Könnt ich mir immer wieder durchlesen
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2007, 10:10   #9
Sateb Deis Rhi
gesperrt
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 327


Stilistisch - noch zudem für dein Alter - hervorragend!

Was die Leiche betrifft, so finde ich, das die Provokation etwas arg gezwungen wirkt, in Anbetracht der Phase deines Lebens (zumindest war ich mit 15 damit beschäftigt Grenzen auszuloten) und der Situation der Entstehung der Geschichte erscheint das Ergebnis aber wieder in einem stimmigen Kontext.
Sateb Deis Rhi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2007, 10:15   #10
lichtelbin
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 626


es ist nicht wortwörtlich DIE geschichte, denn die hat die lehrerin, keine ahnung, wo sie ist, man munkelt im allgemeinen, dass arbeiten danach verbrannt werden
außerdem ist es schon etwas her, dass das passiert ist...
ich mache solche sachen immernoch, leider geht es nur mit bestimmten lehrerern, die spass verstehen

trotzdem bedanke ich mich für das seltsame kompliment,

engelsgruß, lichtel
lichtelbin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Leiche im Garten für Dead Poet

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.