Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.04.2022, 16:18   #1
männlich Yeti1
 
Benutzerbild von Yeti1
 
Dabei seit: 04/2022
Beiträge: 31

Standard Deutschstunde

Deutschstunde


Ich vlechte bunte Verslein,
die ich mit Zeichen schmücke.
Ich acht auch auf den Endreim
und sehe seine Tücke.

Was mach ich mit der Tücke?
Mir viel was Gutes ein!
Seit ich sie damit schmücke
geht sie mir auf den Lein.

Nachdem sie so gevlochten,
da vand ich sie zwar vein,
doch ein, zwei Worte mochten
wohl valsch geschrieben sein.

Ich zeigt es dem Magister
und der empvahl sogleich:
schmeiß
schnell das V aus dem Register,
das vand ich einvallsreich.

Ich schoß das V vix in den Wind,
es viel auch gleich herunter.
Ich finde meine Ferse sind
seitdem doch sehr fiel bunter.
Yeti1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2022, 17:52   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 7.877

Hallo Yeti1,
solche Ferse mag ich leiden
und ich sage ganz bescheiden:
Besser hätt ichs nicht fermocht!
Mit fiel Einvühlungsfermögen und
ferschmierten Feilchenmund,
Ha! Jetzt hab ich dich feräppelt
und die Sbrache aufgebäbbelt,
ruve laut: Abril, Abril!
Jeder schreipe vie er vill.

Liebe Grüße!
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2022, 18:14   #3
weiblich Inka
 
Benutzerbild von Inka
 
Dabei seit: 07/2021
Ort: Odenwald
Alter: 86
Beiträge: 337

Standard Lachgrambf Nr. 1

Ein sweivaches Hoch an peide Boeden !

Hape mich mehr als gösdlich amüsierd.

Zehr orikinelle Itee!

Liepe Grüzze von Inka
Inka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2022, 18:26   #4
männlich Yeti1
 
Benutzerbild von Yeti1
 
Dabei seit: 04/2022
Beiträge: 31

So, nachdem ich mit dem Lachen über Eure Antworten halbwegs fertig bin:
Fielen Dank Euch beiden vür so einen Berg Lobb
und schön, daß es Euch Spaß bereitet hat.

Zwerchfell erweicht:
Ziel erreicht

Noch liebe Grüße
vom Yeti
Yeti1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2022, 18:43   #5
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 7.877

Liebe Inka,
Du pehaubtest vrech, Du stammest aus dem Odenvald,
da verden mir for Schreck die Hoden kalt.
Ich stellte vest beim auvmerksamen Lesen:
Die Inka ist bestimmt vünv Jahre lang im Sachsenland gevesen.
Das ist kein Grund uns auv den Arm zu nehmen,
Du brauchst Dich Deiner Herkunvt nicht zu schämen!
Dir rollt das fau geläuvig von der Libbe -
sbrich ruich sächsisch veiter, pitte, pitte!
Gruß,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2022, 19:06   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 31.410

Ich könnte vielleicht darüber lachen, wenn das Gedicht nicht zu viel mit der bitteren Wirklichkeit zu tun hätte. Im Jahr 2013 veröffentliche ein Professor (Volkswirtschaft) einen Leserbrief in der FAZ, in der er sich über die Studenten beklagte, die ihm Texte abliefern, die orthografisch so übel waren, dass er über die einzelnen Wörter brüten musste, was denn wohl gemeint sein sollte. In diesem Brief lieferte er eine ganze Reihe an Bespielen dessen ab, was ihm von jungen Leuten mit Abitur (!) zugemutet wurde. Das sah dem, was in deinem Gedicht steht, nicht nur ähnlich, sondern war weit schlimmer. Nun ja, hier weiß man, wie es gemeint ist, und dein Text bleibt sogar verständlich; aber für den Prof waren die Arbeiten seiner Studenten eine Tortur. Mich hat das erschreckt bei dem Gedanken, dass das die "Eliten" sind, die seit fast zehn Jahren nachrücken.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2022, 20:19   #7
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 7.877

Liebe Ilka-Maria,
ich denke, die Beiträge sind einfach nur aus Spaß an der Freude entstanden.
Was die Deutschkenntnisse der deutschen Jugend (und nicht nur der) angeht:
Vor etlichen Jährchen war ich studentische Hilfsjraft bei "meinem" Professor Dienel an der Bergischen Universität in Wuppertal. Es gehörte zwar nicht zu meinen Aufgaben, aber für Peter C. Dienel habe ich es gern gemacht: Schriftliche Arbeiten zu lesen und in ein verständliches, lesbares Deutsch zu "übersetzen". Viele der damals abgegebenen Arbeiten waren zudem noch handschriftlich verfasst - ein Gräuel. Peter (ich durfte ihn duzen und habe drei Monate gebraucht, das Du anstandslos über die Lippen zu bringen) ist inzwischen gestorben und nächste Woche werde ich ihm auf dem Friedhof einen Besuch abstatten.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Deutschstunde

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschstunde sovielebuchstaben Lebensalltag, Natur und Universum 2 25.03.2008 11:19


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.