Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.07.2020, 08:19   #1
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

Standard Neues Update

Mein Leben hat mir leider
keine Adminrechte gegeben...

und

jetzt kommt da schon wieder
so ein neues Update!

(wofür verraten wir Ihnen nicht)

Aber:

Mehr als 95% Gehirnkapazität sind schon belegt.

(womit verraten wir Ihnen nicht)

Bitte schaffen Sie 536 MB freien Speicherplatz

(wie verraten wir Ihnen nicht)

sonst ist die weitere Nutzung Ihrer Lebenszeit
leider nicht möglich.

(So viel verraten wir Ihnen immerhin)

Vielen Dank für Ihr
erzwungenes Verständnis.

klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 12:03   #2
männlich Ex-JavaScript
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 652

ziemlich geil (wehe Ralphchen kommt wieder und sagt, dass ich mich einschleime. Deine Texte sind genau mach meinem Geschmack, was soll ich machen.)
Ex-JavaScript ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2020, 08:43   #3
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 2.274

Hi klaatu,

freut mich zu hören, dass Du umsorgt wirst

Gruß
-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 08:52   #4
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

@ Amir

Danke! Aber du scheinst Ralfchen mit deinem Kommentar abgeschreckt zu haben...

@ ganter

Ja, man sorgt sich und will nur mein Bestes: Meine Aufmerksamkeit und letztlich mein Geld.

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 09:26   #5
männlich Tommi
 
Benutzerbild von Tommi
 
Dabei seit: 06/2020
Ort: ganz in der Nähe
Beiträge: 102

Hallo klaatu,

so mickrige 536 MB wirst du doch noch irgendwo übrig haben
Ha ha... supi
Gefällt mir

LG Tommi
Tommi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2020, 08:41   #6
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

Hi Tommi!

Ja, irgendwo bestimmt. Vielleicht finde sie ja beim Aufräumen. Schön, dass es dir gefallen hat.

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2020, 20:26   #7
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 75
Beiträge: 17.266

Was hältst du vom neuen 16" MacBook Pro? ist angeblich das weltweit beste Pro-Notebook. Ich habe es mir mit 8TB oder mehr? zusammen mit diesem wahnsinnigen Apple Bildschirm gekauft. Und warte noch auf die Lieferung. Dazu noch extra das iPad Pro mit dem größten Bildschirm. Und musste schon auf meinem zweiten Schreibtisch platz machen.
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2020, 22:55   #8
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 75
Beiträge: 17.266

hm?
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 11:57   #9
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

Zitat:
Was hältst du vom neuen 16" MacBook Pro? ist angeblich das weltweit beste Pro-Notebook. Ich habe es mir mit 8TB oder mehr? zusammen mit diesem wahnsinnigen Apple Bildschirm gekauft. Und warte noch auf die Lieferung. Dazu noch extra das iPad Pro mit dem größten Bildschirm. Und musste schon auf meinem zweiten Schreibtisch platz machen.
Ich besitze ein ca. vier Jahre altes Kindle, das mir geschenkt wurde. Und einen PC, der fast so alt ist wie meine Freundin... Da kann ich leider nicht mitreden

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 15:23   #10
männlich Ex-JavaScript
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 652

edit
Ex-JavaScript ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 15:47   #11
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

Da Fuck...?
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 18:03   #12
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 75
Beiträge: 17.266

Zitat:
Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
Ich besitze ein ca. vier Jahre altes Kindle, das mir geschenkt wurde. Und einen PC, der fast so alt ist wie meine Freundin... Da kann ich leider nicht mitreden

LG
k
wusste dass du junge frauen bevorzugst. hoffentlich keine im kindles-alter
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 18:23   #13
männlich Ex-JavaScript
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 652

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
wusste dass du junge frauen bevorzugst. hoffentlich keine im kindles-alter
Wie alt können Computer schon sein? Er hat bestimmt keinen Computer aus den 80ern Jahren.
Ex-JavaScript ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 07:54   #14
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

Das war natürlich etwas übertrieben... Mein PC ist ungefähr 10 Jahre, meine Freundin mehr als doppelt so alt, also alles gut

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 08:54   #15
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 75
Beiträge: 17.266

Sorry ich habe mich vertippt: es sollte heißen Kindesalter
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 09:49   #16
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

Nein, nein. Wie gesagt, alles gut. Bin ja selbst auch noch nicht sooo alt.
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 16:44   #17
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 75
Beiträge: 17.266

Servus das freut mich, aber immerhin ist jeder Mensch auf dem Weg zum Alter, wenn er nicht zwischendurch aus dem Planeten – Getriebe ausscheidet.

Schönen Sonntag
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2020, 07:52   #18
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

Ja, ich bin auf einem guten Weg...

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2020, 17:01   #19
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 75
Beiträge: 17.266

Meine Freude darüber ist grenzenlos
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 08:45   #20
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

Das klang sarkastisch
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 13:34   #21
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 75
Beiträge: 17.266

Zitat:
Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
Das klang sarkastisch
Das kann täuschen es war eine typische Metapher von mir
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 15:47   #22
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 626

Im Prinzip bestehen doch alle unsere Sätze nur aus Metaphern. Gibt es irgendeinen Satz, der keine Metapher ist?

"Das klang ..." <-- Eine Metapher, denn Ralfchen hat geschrieben, nicht getönt. Schrift tönt nicht wirklich. Das Klingen einer Schrift ist also eine Metapher.

"Meine Freude darüber ist grenzenlos" <-- Eine Metapher, denn die Freude ist nicht wirklich ein Gebiet, das man umzäunen könnte.

"ich bin auf einem guten Weg" <-- Eine Metapher.

"Das war natürlich etwas übertrieben" <-- Eine Metapher. Treiben tut man etwas mechanisch Bewegliches, und wenn sich das zu sehr bewegt, wurde es übertrieben. Aussagen sind keine mechanischen Sachen.
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 16:55   #23
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 75
Beiträge: 17.266

Ausgezeichnet geantwortet
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 08:18   #24
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 3.038

Man macht sich manchmal echt keine Gedanken darüber, was man den ganzen Tag über so von sich gibt. Finde ich aber immer wieder spannend!
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 08:28   #25
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 626

Das macht einem auch immer wieder bewusst, dass das "Ding an sich" nicht in der Sprache liegt, sondern dass Sprache nur aus Symbolen besteht, anhand derer ein Sprecher versucht, ein Ding an sich zum Hörer zu übermitteln.

Das Ding an sich und sein Symbol sind immer zwei unterschiedliche Sachen. Das Symbol ist also immer nur eine Referenz. Eine Metapher, sozusa'n.
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 08:30   #26
männlich Sonnenwind
 
Benutzerbild von Sonnenwind
 
Dabei seit: 06/2012
Alter: 60
Beiträge: 1.517

Bin ich auch ein Ding an sich?
Sonnenwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 08:32   #27
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 626

Unter anderem.
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 09:27   #28
männlich Sonnenwind
 
Benutzerbild von Sonnenwind
 
Dabei seit: 06/2012
Alter: 60
Beiträge: 1.517

Sind Symbole auch Dinge an sich?
Sonnenwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 11:16   #29
männlich Sonnenwind
 
Benutzerbild von Sonnenwind
 
Dabei seit: 06/2012
Alter: 60
Beiträge: 1.517

Das Ding an sich ist nicht erkennbar, hab ich mal irgendwo gelesen.

Super! Da sprechen also Individuen miteinander, die sich selbst und einander an sich nicht erkennen können, sie sprechen über Dinge, Sachverhalte und Beziehungen, die ebenfalls an sich nicht erkennbar sind -- in einer Sprache, deren Sprachelemente auf dem Hintergrund obiger Aussage ebenfalls an sich nicht erkennbar sein sollten.

Bei alledem glauben sie, dass es (allein) das Hirn ist, in dem sich dieser ganze Zinnober abspielt.

Hast du Schmerzen im Fuß, irrst du dich. Diese Schmerzen finden im Hirn statt und werden im Hirn nur nach außen projeziert. Was immer dieses Außen an sich auch sein mag. Frage dann aber: Worin findet das Hirn statt, wenn alles im Hirn stattfindet, und was ist das Hirn an sich, wenn Dinge an sich unerkennbar sind?
Sonnenwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 11:59   #30
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 626

Zitat:
Zitat von Sonnenwind Beitrag anzeigen
Sind Symbole auch Dinge an sich?
Ich denke, ja.

Um die Form eines Symbols zu beschreiben, bedarf es wiederum weiterer Symbole, also weiterer Metaphern.

Das ist natürlich ein endloser Prozess, und man muss sich fragen, was war das Ursymbol, auf der man eine komplexe Sprache erschaffen und aufbauen kann?

Die Anatomie gibt schon mal gewisse Anreize. Beim Menschen entsteht das erste Symbol vielleicht so:

Der Säugling ist gerade auf die Welt gekommen und hat Hunger. Die Lippen gehen auf und zu, weil der Mund nach Nahrung strebt. Und die Stimmbänder schwingen. Dabei entsteht ein "Ma..."-Laut. Mmmanschare, Mmmilch, Mmmjam, Mama. Der Wortklang "Mama" könnte eins der ersten Symbole sein. Auf der ganzen Erde.

Mmmammma symbolisiert Mmmensch, der Mmmilch gibt.
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 13:02   #31
männlich Sonnenwind
 
Benutzerbild von Sonnenwind
 
Dabei seit: 06/2012
Alter: 60
Beiträge: 1.517

Ja, genau, so könnte es gewesen sein...

Und richtig zu sich selbst gekommen ist der Mensch unter Belastung. Da hat er dann gekeucht und beim erschwerten Einatmen sich selbst immer sagen hören: "hiiiiiech, hiiiiiiech!" Daraus ist dann "Ich" geworden.


Sonnenwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2020, 00:08   #32
männlich Ex-Ralfchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 75
Beiträge: 17.266

alles sehr megageil
Ex-Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2020, 03:41   #33
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 626

Gravitation:

Wenn sich Himmelskörper gegenseitig nähern, wird die Anziehungskraft immer größer. Und wenn sie aufeinanderfallen, werden sie Eins. Zusammen ist ihre Anziehungskraft noch größer, und dann ziehen sie weitere Körper an. Die Startpositionen solcher Geschichten sind chaotisch, so entstehen wirre Strukturen im Universum.


Wassertropfen im Himmel:

Tropfen entstehen da, wo die Luft feucht ist; vor allem dort, wo Staubkörner herumfliegen. Sie lösen Kondensation aus. Die Kerne werden von Wassermolekülen umhüllt, und aus Wassergas wird Wasserflüssigkeit (eventuell auch Wassereis). Im Zentrum des Tropfens verbleibt das Staubkorn. Wie ein Planet, der Monde anzieht. Die Startpositionen solcher Geschichten sind chaotisch, so entstehen wirre Strukturen am Wolkenhimmel.


Lautverschiebung:

Menschengruppen ziehen um die Erde und bilden neue Kulturen mit eigenen Sprachakzenten. Aus "Karotte" wird "Karöddä" und so weiter; uuu, ooo, aaa, eee, iii ... ßßß, sss, zzz, ththth etc. Völlig chaotisch. Keiner weiß, was die Lautverschiebung antreibt. Australisches Englisch klingt anders als Texas-Englisch, und die Akzente entstehen nicht am ersten Tag der Kolonisation. Es ist ein langsamer, zufälliger Prozess, und der geht vielleicht so: Verschiedene Individuen mit unterschiedlichen Kiefern, Gebissen, Mimiken bewirken verschiedene Akzente, und die lokalen Artgenossen ahmen diese Akzente unbewusst nach. Aber welcher Akzent zieht die meisten Nachahmer an? Vielleicht der Akzent desjenigen, der am meisten beachtet wird? Die Startpositionen solcher Geschichten sind chaotisch, so entstehen wirre Strukturen auf der Lautverschiebungskarte.


Wie entstehen die ersten Symbole überhaupt?

Warum hat der erste sprechfähige Urmensch in Menschengruppe XY das braun-grüne Ding da drüben ausgerechnet "Baum" genannt (beispielsweise) und nicht "Laum"? Vielleicht hat anfangs jeder irgendetwas dazu gesagt -- umpf, orbs, zupp ... und dem Gruppenanführer gefiel "Baum" (beispielsweise) am besten -- aus innerem, kreativen Antrieb heraus, kurz: Weil es ihm einfach gefiel. Die Angehörigen hörten ihm zu und kopierten seine Laute. Die Startpositionen solcher Geschichten sind chaotisch, so entstehen wirre Strukturen in den Wörterbüchern der Erde.


Symbole sind zufällig kondensierte Wassertropfen, oder zufällig gewachsene Planeten, Sonnen, ...
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Neues Update

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeit-Update copiesofreality Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 28.06.2018 22:25
Neues Jahr – neues Glück Rosenblüte Lebensalltag, Natur und Universum 7 05.01.2014 16:02
Update dringend erforderlich Ringelroth Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 0 17.01.2013 18:36
Was Neues freibart Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 12.12.2008 23:05
neues leben neues glück (ich weiß keinen besseren titel) nina Geschichten, Märchen und Legenden 3 05.02.2006 19:19


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.