Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.10.2006, 15:13   #1
cute_fighter
 
Dabei seit: 02/2006
Beiträge: 1.123

Standard Zarter Hauch

Ein schwacher Zedernduft
von bleichen Nachtgedanken
in meiner Seele hart verankert

Der stille Ahnungsmantel
von zarten Sommerflügeln
in Lieder meiner selbst gegossen

Geschmack von Lotusblüten,
bezaubernd, unberührt und klar,
in still erglühten Winterträumen


Ich malte kühne Welten,
erfasst von Perfektion,
um deinen Blick zu finden.
cute_fighter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2006, 16:35   #2
Appelschnut
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 279

Hey cutie.
Da ist dir aber wieder ein schönes Gedicht gelungen. Wie immer ist es voll von poetischen und schönen Bildern...
Dein Gedicht vermittelt ein federleichtes Gefühl, das erst durch die etwas bittere letze Strophe etwas abgemildert wird. Das gefällt ungemein!
Gut ist auch, die Aufgliederung in drei Verse pro Strophe...
Gut gelungen und gern gelesen!
Appelschnut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2006, 18:52   #3
cute_fighter
 
Dabei seit: 02/2006
Beiträge: 1.123

Danke dir Fussballerin. Ich freue mich, dass dieses leichte Gefühl rübergekommen ist, denn das war meien Absicht.

vlg

cute
cute_fighter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2006, 08:34   #4
weiblich Jeremy
 
Benutzerbild von Jeremy
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: NRW
Alter: 45
Beiträge: 278

Hallo Cutie!

Wunderschöne Bilder. Wie Fußballerin schon schrieb, voller Leichtigkeit.
Dieses Werk gefällt mir wieder besonders gut. Mag diese Art von Dir auch lieber, als die gereimten Sachen (aber das ist bekanntlich Geschmacksache).
Seit langem mal wieder ein richtig schönes Gedicht hier.
Danke dafür!

Ganz liebe Grüße
Maniac
Jeremy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2006, 09:56   #5
cute_fighter
 
Dabei seit: 02/2006
Beiträge: 1.123

Hi Maniac

Naja, Reime kommen und gehen bei mir, wie es ihnen passt. Ich mag sie immer noch, aber sie passen einfach nicht in jedes Gedicht. Hier würden sie wohl nur etwas von der Leichtigkeit einketten. Denke ich.
Ich danke dir. Für die lobenden Worte, die einem doch gleich wieder viel mehr Mut geben.

vlg
cute
cute_fighter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2006, 10:08   #6
evilsuperbitch
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.073

cute_fighter,

ich bin mir nicht sicher. aber müsste es nicht zedernduft heißen? vielleicht ist beides genehm, ich will kein klugscheißer sein. "in lieder meiner selbst gegossen"... es könnte sein, dass ich mir keine zeit lasse, aber was bedeutet das eigentlich. bist du die lieder? sind es deine lieder? da du jeweils verschiedene sinneseindrücke beschreibst, sehr nett sogar, kommt mir der titel spanisch vor. gottseidank nehmen die wortverbindungen und adjektiv-substantiv-konstruktionen nicht überhand. es funktioniert.

gruß von evilsuperbitch

höre gwen stefanis debut album.
evilsuperbitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2006, 10:22   #7
cute_fighter
 
Dabei seit: 02/2006
Beiträge: 1.123

lieber evil.

Du verunsicherst mich Zederduft - Zedernduft... Ich weiß es nicht... für mich klingt beides richtig, aber es kann durchaus sein, dass du recht hast...
"in Lieder meiner selbst gegossen" --> Lieder des lyr. Ichs selbst, dh evtl. die Melodie der Seele oder selbst geschriebene Lieder. Such es dir aus =).
ein "zarter Hauch" von all den Sinneseindrücken, mit denen das lyr. Ich den Blick des lyr. Dus finden will.
Danke, dass es deiner Meinung nach "funktioniert" .

vlg
cute_fighter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zarter Hauch

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.