Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.05.2022, 17:58   #1
männlich Sinneswandler
 
Dabei seit: 12/2020
Ort: in einer besseren Welt
Beiträge: 148

Standard Nicht veröffentlicht (zum Glück)

Ein Meisterstück war mir gelungen,
die Leserschaft hat es verschlungen,
es war in Mark und Bein gedrungen,
mit Hymnen wurde ich besungen.
Das Meisterwerk war mir geglückt,
die Audienz komplett entzückt,
ich fühle mich vom Lob erdrückt,
ihr Klatschen macht mich ganz verrückt.
Jetzt soll ich mich dafür bedanken,
bei jenen, die darin versanken,
nur will ich seelisch nicht erkranken,
so weise ich die Fans in Schranken.
Der Ruhm ließ sich so nicht erahnen,
als ich begann mein Werk zu planen,
nun schwenken sie mein Bild auf Fahnen,
und träumen durch mich abzusahnen.
Für Ruhm hab ich es nicht geschrieben,
war meiner Linie treu geblieben,
hab hohe Kunst der Schrift betrieben,
doch wusste schnell, man wird es lieben.
Sofort hab ich für mich erkannt,
für Trubel bin ich zu genant,
von den Gefühlen übermannt,
hab ich das gute Stück verbrannt.
Jetzt fühle ich mich wieder leicht,
da Aufmerksamkeit von mir weicht,
durch Feuer ist mein Ziel erreicht,
dass Presse nicht mehr um mich schleicht.
Es kehrt die alte Ruhe ein,
ich dichte zart und schriftlich fein,
für mich allein im Kämmerlein,
weiß jetzt, so wird es besser sein… :-)
Sinneswandler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 12:42   #2
männlich Georg C. Peter
 
Benutzerbild von Georg C. Peter
 
Dabei seit: 03/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 531

Zitat:
Zitat von Sinneswandler Beitrag anzeigen
Ein Meisterstück war mir gelungen,
die Leserschaft hat es verschlungen,
es war in Mark und Bein gedrungen,
mit Hymnen wurde ich besungen.

Das Meisterwerk war mir geglückt,
die Audienz komplett entzückt,
ich fühle mich vom Lob erdrückt,
ihr Klatschen macht mich ganz verrückt.

Jetzt soll ich mich dafür bedanken,
bei jenen, die darin versanken,
nur will ich seelisch nicht erkranken,
so weise ich die Fans in Schranken.

Der Ruhm ließ sich so nicht erahnen,
als ich begann mein Werk zu planen,
nun schwenken sie mein Bild auf Fahnen,
und träumen durch mich abzusahnen.

Für Ruhm hab ich es nicht geschrieben,
war meiner Linie treu geblieben,
hab hohe Kunst der Schrift betrieben,
doch wusste schnell, man wird es lieben.

Sofort hab ich für mich erkannt,
für Trubel bin ich zu genant,
von den Gefühlen übermannt,
hab ich das gute Stück verbrannt.

Merke:
Wen lauten Jubel stört beim Schreiben,
der lasse Schreiben besser bleiben...
Lieber Sinneswandler,

das verdient sehr leisen Applaus und geflüstertes "Bravo" (um Dich ja nicht zu verschrecken...).

Ich habe oben im Zitat ein klein wenig rumgewerkelt:
Ich finde, durch die jeweils 4 Zeilen liest es sich etwas einfacher.
Auch geht mir der "flow" am Ende etwas verloren, daher habe ich einen kleinen Kürzungsvorschlag vorgenommen.
Ist aber nur als Alternativvorschlag gemeint (nicht als Kritik).

Ein zart gehauchtes: Weiter so!

Viele Grüße von Georg
Georg C. Peter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2022, 07:50   #3
männlich Sinneswandler
 
Dabei seit: 12/2020
Ort: in einer besseren Welt
Beiträge: 148

Hallo Georg,
danke für deinen leisen Applaus und keine Sorge in normalem Umfang erschreckt mich das nicht... (Nur wenn es deutlich zu viel wird)
Dein Kommentar hat mich sehr gefreut, da er wirklich kurz und knapp aufzeigt, wie man ganz leicht sinnvolle Verbesserungen anbringen kann.
Ich kann dir nur ausnahmslos zustimmen, es liest sich viel leichter als in einem
Riesenblock und auf die letzten 2 Strophen kann man gut verzichten...
Mir gefällt die neu "rumgewerkelte" Version und auch dein " Merke" Satz
passt am Ende super!

Liebe Grüsse

Sinneswandler
Sinneswandler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Nicht veröffentlicht (zum Glück)

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Es muss nicht immer Kaviar sein - nicht mal manchmal Ex-Ralfchen Geschichten, Märchen und Legenden 0 23.11.2019 21:31
Neues Gedichtbuch veröffentlicht Ex-Susan Melville Eigene Veröffentlichungen 3 21.08.2017 20:55
"Die Rose" Gedichtband veröffentlicht Reinhard Eigene Veröffentlichungen 16 02.08.2017 08:40
Das Glück hängt vom Glück ab! Karl Lauer Die Philosophen-Lounge 32 09.01.2015 00:01
Wer sein Glück nicht sehen will, den bestraft das Leben Kiara Geschichten, Märchen und Legenden 4 16.09.2009 20:00


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.