Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.10.2006, 15:50   #1
Blaui
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 16

Standard literarische Zensur

Des Literaren höchstes Gut
Ist die Feder voller Wut
Weniger braucht er das Essen
Kann er doch die Tint' auf das Papiere pressen

Sollt' am Tische sitzen
Sollt' aus Holz etwas schnitzen
Und das Papier dann holen
- Die Wörter sind gestohlen

Ist's des Literaren Recht
Zu nehmen Wörter von Brecht
Gehöre diese Zeile verboten
Werden sie nicht gleich erroten

Des Gedanken freien Lauf man sollt' ihn lassen
Um Hirngespinste zu fassen
Zu bringen diese auf's Pergament
Sowie das Leuchten der Sterne am Firmament
Blaui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 17:59   #2
Felix
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 195

Standard RE: literarische Zensur

Die erste Strophe find ich gut. Aber dann werden die Reime etwas holprig.

z.B.:

...verboten
...erroten

das klingt nicht wirklich gut
Felix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 18:52   #3
Blaui
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 16

Standard Re:

Da hast du Recht - fiel mir nicht auf... wie ich sehe, hast du in der Signatur Worte von Brecht... (wie passend)

Danke für die Kritik
Blaui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 18:59   #4
Felix
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 195

Standard RE: Re:

Das du Brecht in deinem Gedicht erwähnst, finde ich auch ganz passend. Es ist ja bekannt, dass der Gute desöfteren mal etwas von seinen Kollegen "geklaut" hat.
Felix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für literarische Zensur

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.