Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.04.2011, 15:30   #1
männlich Rivale
 
Benutzerbild von Rivale
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Belgien, Jurbise
Alter: 30
Beiträge: 80

Standard Werk der Werke

Werk der Werke - Rivale (2011)

Die Gesellschaft trifft,
Sich in der Mitte.
So wie ein Kind,
Der Mutters Busen.

Die Gesellschaft trifft,
Zu schnell Entscheidungen,
So wie ein Kind,
Des Vaters Entschluss.

Die Gesellschaft trifft,
Auf vieles zu,
So wie ein Kind,
ohne Eltern bleibt.

Der Vater trifft,
Die Gesellschaft und -
sieht ein dass er
Einen Fehler beging.
Rivale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 18:55   #2
männlich ZychoyZ
 
Dabei seit: 02/2010
Alter: 36
Beiträge: 1.633

der titel etwas vermessen!
ZychoyZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 19:00   #3
männlich Rivale
 
Benutzerbild von Rivale
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Belgien, Jurbise
Alter: 30
Beiträge: 80

haha das stimmt - ich hab das auch mit absicht gemacht ;P ich wollte nämlich fragen welcher Titel hier gut passen würde
Rivale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 18:54   #4
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 7.061

Standard Werk der Werke

Hallo,
wie wäre es mit "Treffer"?
Das ist so hintersinnig, weil jeder das Wort "Treffer" insgeheim vollendet und "Trefferquote" denkt. Und da beginnt das Hintersinnige, denn die Trefferquote bei Deinem Gedicht ist nicht optimal.

Die Gesellschaft trifft, (warum ist hier ein Komma?)
Sich in der Mitte. (in welcher Mitte trifft sich die Gesellschaft?)
So wie ein Kind, (so wie es da steht, ist das schon fast ein Kindesmordversuch - außerdem "der Mutters Busen" ist völlig daneben; nein nicht der Busen ist daneben, aber der Spaziergang auf dem Genitiv. Wenn ich diese Verse ernsthaft lese und mich nicht vor Lachen verschlucke, steht da: So wie sich die Gesellschaft in der Mitte trifft, so trifft der mütterliche Busen das Kind. (Wobei "Brust" richtiger wäre, denn der Busen, das ist das, was zwischen den Brüsten auf anderes als Kinder lauert)
Der Mutters Busen.

So, den Rest musst Du nach meinen Bemerkungen selbst in Ordnung bringen.

Die Gesellschaft trifft,
Zu schnell Entscheidungen,
So wie ein Kind,
Des Vaters Entschluss.

Die Gesellschaft trifft,
Auf vieles zu,
So wie ein Kind,
ohne Eltern bleibt.

Der Vater trifft,
Die Gesellschaft und -
sieht ein dass er
Einen Fehler beging.

Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 19:39   #5
männlich Rivale
 
Benutzerbild von Rivale
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Belgien, Jurbise
Alter: 30
Beiträge: 80

Vielen Dank Heinz ^^, aber ich meinte dort wirklich Busen, das war ja deine Hauptkritik so wie ich das lese...
Das mit dem Komma ist Schusseligkeit, das passiert XD
Und das mit der Gesellschaft scheint wohl nicht ganz raus gekommen zu sein, oder du kennst die momentane Gesellschaft nicht. Der Spalt zwischen Reichen und Armen ist größer geworden und ich "will" das sie sich wieder annähern.
Rivale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 20:16   #6
männlich ZychoyZ
 
Dabei seit: 02/2010
Alter: 36
Beiträge: 1.633

Die klassen treffen
sich in der mitte
nicht mehr; sind Kinder
ohne Mutterbrust

Die klassen treffen
übereilt entchlüße
so wie ein kind auf
des vaters entschluss

was hältst du von sowas?
oder sagt das nicht was du sagen wolltest?

wenn ich nicht genau weiß wie ichs ausdrücken soll, sag ichs meistens so wies in meinem kopf ist und dann kann man das ordnenund irgendwie verständlich machen (dann klingt das irgendwie find ich)

LG
ZychoyZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 20:59   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.005

Hihihihiiiieh!

Haste mal was von angewandter Interpunktion gehört?
Klassentreffen am 29.08.2012 in Balinn!
Wirst uns nicht fehlen.

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 21:07   #8
männlich ZychoyZ
 
Dabei seit: 02/2010
Alter: 36
Beiträge: 1.633

interpunktion kenn ich nich, aber intermailand verliert grad!
ZychoyZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 21:15   #9
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Zitat:
Zitat von ZychoyZ Beitrag anzeigen
wenn ich nicht genau weiß wie ichs ausdrücken soll, sag ichs meistens so wies in meinem kopf ist und dann kann man das ordnenund irgendwie verständlich machen (dann klingt das irgendwie find ich)
Warum ordnest Du es nur nie, um es irgendwie verständlich zu machen?
Das wäre doch irgendwie was, finde ich.

Ich weiß nicht, wovon Du Ahnung hast, aber Sprache, Literatur und Lyrik sind es nicht, und das beweist Du vor allen Leuten in jedem Post aufs neue.

Jemand auf Deinem Kenntnisstand sollte wirklich keine Lyriknachhilfe geben.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 11:54   #10
männlich ZychoyZ
 
Dabei seit: 02/2010
Alter: 36
Beiträge: 1.633

weltöffentlich quasi
ZychoyZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 13:45   #11
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.151

Zitat:
Zitat von Schamansky Beitrag anzeigen
Jemand auf Deinem Kenntnisstand sollte wirklich keine Lyriknachhilfe geben.
Womit Schamansky wieder einmal völlig richtig liegt.
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 19:33   #12
männlich Rivale
 
Benutzerbild von Rivale
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Belgien, Jurbise
Alter: 30
Beiträge: 80

Odium, auch wenn es überhaupt nichts mit all dem hier zu tun hat,

DEIN BART IST DER HAMMER
Rivale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 20:24   #13
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.151

Zitat:
Zitat von Rivale Beitrag anzeigen
DEIN BART IST DER HAMMER
Vielen Dank!
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 20:50   #14
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Wo er recht hat, hat er recht.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 22:05   #15
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.005

Standard Pardautz

Ja!

Dieser Bart ist echt schroff scharf kuckuckstlyrisch - zum Wahnsinnigwerden!
Dagegen kann ein Werkderwerke nur abstinken (wie wiiiiiiir im Theater sagen... Grock etcpp)
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2011, 15:22   #16
männlich Rivale
 
Benutzerbild von Rivale
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Belgien, Jurbise
Alter: 30
Beiträge: 80

Romolus, alle Gedichte die ich mir von dir angeguckt habe, passen mir auch nicht ich finde sie auch alle schlecht, jedoch binde ich dir das auch nicht direkt auf die Nase ohne wenigstens konkret auf Fehler zu verweisen und so KONSTRUKTIVE an Stelle von DESTRUKTIVER Kritik ausüben. Aber scheinbar schwebst du ja über allen und bist der beste

Wie heißt dein Ross? ;P

MfG Rivale
Rivale ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Werk der Werke

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gottes Werke Isabel Seifried Fantasy, Magie und Religion 2 03.04.2011 18:35
Gottes Wunder Werk marlenja Sprüche und Kurzgedanken 13 22.02.2011 00:15
(K-)ein naturalistisches Werk Pik13 Lebensalltag, Natur und Universum 0 09.06.2010 16:08
Ein kleines Werk Kamil Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 25.02.2008 20:30
Ein Werk der Unendlichkeit Ex-ehrlicherFinder Gefühlte Momente und Emotionen 11 12.07.2006 08:30


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.