Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 31.07.2022, 22:33   #1
männlich Flocke
 
Benutzerbild von Flocke
 
Dabei seit: 12/2016
Ort: NRW
Beiträge: 167

Standard Gnadenlos

Gnadenlos


Geboren bin ich, .......... fast verreckt!
Die Milch war kalt, ....... hab Blut geleckt.
Der Bauch treibt auf, .... der Darm versagt.
Der Hunger beißt, ........ das Herz vernarbt.
Die Kinderzeit! ............ die Lüge spricht
Ich bin allein! .............. Ich will das nicht!

Das bin ich! ................. Wie ein Schwein.
Das will ich! ................. Nur noch nein!
Volles Glas, ................. noch ein Wein!
Zu viel Gras! ................ Wie ein Stein!
Das Geschrei: .............. das ist mein!
Ich bin frei! ................. Soll nicht sein!

Der große Wurf? ........... Ist nicht genug!
Der tiefe Fall, ............... kommt nach Betrug.
Der fette Arsch, ........... die Hoffnung stirbt.
Die Luft verbraucht, ..... das Schlucken würgt .
Die Not, sie zwingt. ...... Ich bin allein.

Das Sterben! ............... Es gibt keinen Segen!
Die Gnade! .................. Wer kann was bewegen?
Der Tod! .................................................. ....
Nichts vergeben!........... Nichts geblieben!
Alles ist nichts! ............ Im Leben kein Lieben!



(© Flocke)

Geändert von Flocke (01.08.2022 um 10:13 Uhr)
Flocke ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 06:17   #2
weiblich C.Alvarez
gesperrt
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mauritius, stella clavisque maris indici
Beiträge: 4.891

Mein Gott, Flocke,
was hast du denn da abgeliefert? Das lyrische Ich scheint ja allerhand mitzumachen bzw. mitgemacht zu haben...
Mir gefallen so morbide Texte, und gerade diese experimentelle Art.
Die Morbidität deines Gedichtes verursacht beim Lesen ein Schwanken zwischen Mitgefühl und Brechreiz, sehr schön!

Gute Besserung!

Corazón
C.Alvarez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 10:09   #3
männlich Flocke
 
Benutzerbild von Flocke
 
Dabei seit: 12/2016
Ort: NRW
Beiträge: 167

Hallo,

Danke für die Besserungswünsche, Corazón, die habe ich wohl nötig.
Hier stand der Rhythmus in meinem Focus.
Wenn ihr den Text laut lest, könnt ihr vielleicht spüren, dass er etwas von einem Schlagzeugsolo hat.
Und leider sind die graphischen Möglichkeiten, einen Text zu präsentieren, beengt.

Grüße Flocke
Flocke ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2022, 16:53   #4
männlich Flocke
 
Benutzerbild von Flocke
 
Dabei seit: 12/2016
Ort: NRW
Beiträge: 167

Hallo!


Das Gedicht ist ein Experiment; ich habe den Rhythmus in den Vordergrund gestellt und darauf die Worte gesetzt. Aber nach meinem Empfinden ist das Gedicht immer noch nicht fertig!
Die erste Strophe war z.B. wirklich schlecht, ich habe sie verändert. Wenn ihr weitere Änderungen wünscht oder sonstige Kritik - gerne!

Flocke




Zitat:
Gnadenlos!

Allein im Bett, ............. die Windel nass!
Die Kehle krampt, ........ die Ärmchen blass,
der Hunger beißt, ........ gebläht der Bauch.
Das Herz vernarbt, ....... im Mund ein Schlauch.
Die Kinderzeit! ............ die Lüge spricht
Ich bin allein! .............. Ich will das nicht!

Das bin ich! ................. Wie ein Schwein.
Das will ich! ................. Nur noch nein!
Volles Glas, ................. noch ein Wein!
Zu viel Gras! ................ Wie ein Stein!
Das Geschrei: .............. das ist mein!
Ich bin frei! ................. Soll nicht sein!

Der große Wurf? ........... Ist nicht genug!
Der tiefe Fall ................ kommt nach Betrug.
Der fette Arsch, ........... die Hoffnung stirbt.
Die Luft verbraucht, ..... das Schlucken würgt .
Die Not, sie zwingt. ...... Ich bin allein.

Das Sterben! ............... Es gibt keinen Segen!
Die Gnade! .................. Wer kann was bewegen?
Der Tod! .................................................. ....
Nichts vergeben!........... Nichts geblieben!
Alles ist nichts! ............ Im Leben kein Lieben!
(© Flocke)
Flocke ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 12:31   #5
weiblich Donna
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 103

Hi Flocke,

Wars nun ein tolles ( Er) Leben für das LI, oder war es zuviel mit seinen rhythmischen Impulsen beschäftigt? Schade, dass man dein Gedicht nicht hören kann, denn nur bei der Rezitation lässt sich einiges an Sprechrythmik und Ironie erleben.

LG Donna
Donna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2022, 16:54   #6
männlich Flocke
 
Benutzerbild von Flocke
 
Dabei seit: 12/2016
Ort: NRW
Beiträge: 167

Liebe Donna,

schön, dass du dich meiner erbarmst und dass du auf die Besonderheit dieses Gedichtes verweist. Gerne greife ich deinen Hinweis auf, den Text zu rezitieren, was manchen Leser neugierig machen könnte.

Ich muss aber feststellen, das außer dir kaum jemandem diese seltsame Rhythmuskompositionen in meinem Gedicht aufgefallen ist. Das würde die fehlende Resonanz erklären.

Eine weitere Überlegung führt mich zu der Aussage, dass einer zweiten Gruppe von Lesern der Rhythmuswechsel als unsinnig und falsch aufgestoßen sein könnte. Das Spiel mit den Rhythmen könnte ihnen als platt oder als unnötig spektakulär vorgekommen sein. So ein mieses Gedicht könnte man dann natürlich nicht als diskussionswürdig akzeptieren. Ein Besprechen eines solchen No-go-Textes, wäre schon zuviel der Ehre!

Wie dem auch sei, mein Versuch der Renaissance von altertümelnden Versfüßen wie dem jetzt blühenden Amphibrachys, dem Hexameter und dem Distichon in unserem Forum andere Rhythmusfiguren entgegenzustellen, die den Text mit einem Rhythmusteppich unterlegen wollen, findet keine Interessenten.

Schade! Es macht mir eigentlich Spaß ("Risk and Fun!") mit Rhythmen zu experimentieren. Aber ohne Interesse und Mitwirken anderer, geht selbiger verloren.
(Mag sein, dass meine Frustrationstoleranz zur Zeit einen Tiefpunkt gefunden hat.)

Liebe Grüße Flocke

Geändert von Flocke (07.08.2022 um 20:03 Uhr)
Flocke ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2022, 14:29   #7
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 6.635

Hallo Flocke,
Du beklagst die geringe Resonanz? Was tun?
Kauf Dir eine kleine Blechtrommel, wie damals Oskar Matzerath eine besaß.
Dann kannst Du Rhythmen trommeln bis der Doktor kommt und die Leute hören Dir zu.
Mit getrommelten, rhythmischen Grüßen,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2022, 15:57   #8
männlich Flocke
 
Benutzerbild von Flocke
 
Dabei seit: 12/2016
Ort: NRW
Beiträge: 167

Hallo Heinz,

der Thread war ja mein Trommelversuch!
Ich habe mit Larmoyanz versucht, die Quoten hochzudrücken! Du hast recht, das war ein untauglicher Versuch, der es verdient hat, bespöttelt zu werden. Ich wollte es aber versucht haben; das Ergebnis war nun wirklich vorhersehbar.
Ich gelobe, mein Nörgeln einzustellen!

Grüße Flocke
Flocke ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 00:46   #9
männlich Schippe
 
Benutzerbild von Schippe
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 205

Standard Gruß

Spannender Stil!

Man kann es dreimal lesen und hat es dennoch nur einmal gelesen.

MfG
Schippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gnadenlos

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gnadenlos Heinz Gefühlte Momente und Emotionen 6 25.02.2019 17:49
Gnadenlos Athariel Düstere Welten und Abgründiges 3 13.06.2009 14:03
Gnadenlos Jeremy Gefühlte Momente und Emotionen 3 28.10.2006 22:29


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.