Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Non poetic Arts

Non poetic Arts Forum für sonstige Kunstformen, wie Malerei, Skulptur, Foto, Film, Musik, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.06.2022, 10:39   #1
weiblich Inka
 
Benutzerbild von Inka
 
Dabei seit: 07/2021
Ort: Odenwald
Alter: 84
Beiträge: 196

Standard Oh Lady Mary !

Gemeint ist die wunderbare Mary Roos,
geboren als Marianne Rosemarie Schwab,
für die es eine Überraschungsparty gab,
im MDR - diese Sendung war grandios.
Vor Rührung so manche Träne floss.
Man kam mit Pokerface – nichts war abzulesen,
wäre ansonsten keine Überraschung gewesen.
Mary erfreut schon lange mit Film und Gesang,
ist ausgestattet mit Mutterwitz und Humor.
Für sie beginnt sozusagen der „Herbstanfang“,
aber ehrlich: sie wirkt attraktiver, als je zuvor.
Jahreszahlen bedeuten ja nicht so viel,
sehe sie als eine „Grand Dame“ - mit Stil.
Als neunjährige fing sie an und hört jetzt uff.
Das scheint ihr ernst zu sein, also kein Bluff?

Eine besondere Ehre wurde Mary zuteil – weil…..
eine Autofähre zwischen Bingen und Rüdesheim
ihren Namen trägt. Das freut sie sicher ungemein.

(26.1.20)

Am 14.6.22 gab es eine Wiederholung dieser Sendung - die erste war am 25.1.20. - die ich mir sehr gern noch mal anschaute.

https://www.youtube.com/watch?v=084vRdjfaZ8&t=403s
Inka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2022, 12:06   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 6.635

Liebe Inka,
eine gereimte Eloge auf Mary Roos - da hüpft das Herz jedes Fans.
Als ich die Überschrift las, hab ich zuerst gedacht, jetzt käme was über Peter Alexander mit seinem Schlager: O Lady Mary, er hat dich Lady genannt.
Meine musikalischen Götter und Göttinnen tragen andere Namen, aber ich kann Dir Deine Begeisterung nachempfinden.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2022, 15:51   #3
weiblich Inka
 
Benutzerbild von Inka
 
Dabei seit: 07/2021
Ort: Odenwald
Alter: 84
Beiträge: 196

Standard Nur so am Rande

Lieber Heinz,

ich gehe mal davon aus, dass Du nicht unbedingt ein Schlagerfan bist und überwiegend zu der Klassik neigst - jedem, wie es ihm beliebt - und eine Deiner Musik-Göttinnen mindestens Mara Callas ist, aber…

„Über die Hälfte der Deutschen hört lt. Meinungsforschungsinstitut YouGov gerne Schlagermusik. Eine Umfrage ergab, dass rund 55 Prozent der Deut-schen gerne Schlagermusik hören. Darunter haben die weiblichen Schlager-fans mit 59 Prozent die Nase leicht vor den Männern, von denen 51 Prozent das Genre mögen. Besonders beliebt ist die Musik bei Menschen über 55 Jahren (77 Pro-zent). Bei den 18- bis 24-Jährigen finden nur 29 Prozent Gefallen daran.“

Ich interessiere mich für alle Musikrichtungen, mit wenigen Ausnahmen. Natürlich sind mir die Schlager aus den 50er Jahren, die meine Jugendzeit begleiteten, am liebsten. Peter Alexander ist einer meiner Favoriten seither. Und die Melodien aus den 20-40er Jahren mag ich auch sehr.

Seinerzeit waren die Bässe vor allem nicht so störend. Und heute? Da dröhnen die Instrumente oft zu laut und übertönen leider die Interpreten.

Inka schickt liebe Grüße an Dich
Inka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2022, 16:04   #4
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 6.635

Liebe Inka,
meine Vorliebe gilt tatsächlich der klassischen Musik. Maria Callas - ja, eine der "Göttinnen", aber meine heimlich Geliebte heißt Jamila Raimbekova (und sie hat den unbestreitbaren Vorteil, dass sie noch lebt). Klick sie mal bei YouTube mit dem Lied an den Mond an, dann wirst Du verstehen, weshalb mein kleines Herz für sie schlägt.

Das heißt aber nicht, dass ich dem Schlager abhold bin. Ich habe so einiges in meiner Schallplatten- und CD-Sammlung, womit man ganze Nachmittage und Abende füllen kann. Die älteren Schlager haben einen unbestreitbaren Vorteil: Die Interpreten und -innen konnten singen und was sie gesungen haben, konnte man auch noch verstehen.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2022, 17:35   #5
weiblich Inka
 
Benutzerbild von Inka
 
Dabei seit: 07/2021
Ort: Odenwald
Alter: 84
Beiträge: 196

Lieber Heinz,

erhalte Dir die Begeisterung und lasse sie nie erlahmen.

Wie ich feststellte, schwärmst Du von Deiner „Göttin“ bereits seit 12 Jahren? Bestimmt hattest Du sie in Rostock schon mal live erlebt? Zum Vergleich rief ich Anna Netrebko auf, die auch die „Rusalka“ (Meerjungfrau) sehr schön singt und hörte mir die beiden Damen jeweils zweimal an. Ich möchte da nicht Jury spielen wollen.

Ehrlich gesagt kann ich den hohen weiblichen Stimmen wenig abgewinnen, tun meinen Ohren nicht so gut, eher die tiefen männlichen. Fiel mir früher nie auf, könnte am Alter liegen.

Liebe Grüße von MIR

Alles, was wir brauchen, um wirklich glücklich zu sein, ist etwas, wofür wir uns begeistern können. (Charles Kingsley)

Begeisterung ist die Flamme, die das Leben des Menschen, das geistige, wie das irdische, nährt und erhält.
(Ernst von Feuchtersleben)

Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahinziehenden Lebens. (Christian Morgenstern)


SIEHSTE ?!
Inka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2022, 18:22   #6
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 6.635

Liebe Inka,
Jamila R. habe ich nicht nur an der Rostocker Oper (in Carmen als Michaela) erlebt. Ich habe über 10 Jahre eine Reihe "Kultur im ländlichen Bereich" organisiert und Jamila war mindestens ein Dutzend Mal der Star in meinen Veranstaltungen (übrigens auch ihr Mann Sergej, ein begnadeter Bajan-Spieler, - Bajan ist so etwas wie ein Akkordeon, das statt Tasten Knöpfe hat). Die Rostocker Oper ist zu Grunde gewirtschaftet worden, aber Jamila (eine Frau aus Kirgistan) hat einen Job als Musikpädagogin bekommen, ihr Mann hat auf Physiotherapeut umgeschult.
Die hohen Stimmen können einem schon auf den Geist gehen und mir lioegen die Messosoprane oder Altstimmen auch mehr. Aber Sängerinnen wie Jamila oder Anna Netrebko (von der ich anfangs wenig, jetzt sehr viel halte) können mich selig machen. Eines der schönsten Duette (die Blumenarie), von Anna Netrebko und einem Mezzosopran gesungen, lässt mich jedes Mal hinschmelzen.
Ohne Musik mag ein Leben möglich sein - nur für mich nicht.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Oh Lady Mary !

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mary Bell Koimoin Düstere Welten und Abgründiges 1 30.06.2015 13:28
Mary Jane- Poker? p3ziii Humorvolles und Verborgenes 2 30.05.2013 09:57
Mary Ilka-Maria Humorvolles und Verborgenes 5 20.10.2011 18:34
Little Mary Schneewittchen Geschichten, Märchen und Legenden 3 01.04.2007 07:22
Something about Mary Liqueedator Internationale Gedichte 2 01.05.2006 23:49


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.