Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.01.2023, 09:48   #1
männlich Azurblaurabe
 
Dabei seit: 01/2023
Beiträge: 29

Standard Potionatus

Wie Regenseide auf den Zweigen
hat mich dein klarer Blick umhüllt,
die Luft getränkt mit mildem Schweigen,
als wolle sich ein Nebel neigen,
der tief beseelt die Brust erfüllt.

Ein Sturm ergreift die alten Arme,
erweist den Händen treuen Sinn,
der Bergfink tanzt im schönsten Schwarme,
dem unser Herz sich ganz erbarme,
und gleitet wohlgemut dahin.
Azurblaurabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2023, 16:45   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 7.292

Hallo Azurblaurabe,

am Anfang war nicht Gott, am Anfang war Google!
Du machst es deinen Lesern nicht leicht, aber leicht könnten auch welche glauben, dass solche Titel zu hochgestochen wirken. (Ich schlage mich selbst vor die Brust, weil ich auch manchmal bekannte Zitate oder Liedanfänge benutze - in deinem Fall hätte ich das gängigere "Una furtiva lagrima" gewählt.
Mindestens fünf Opernfreunde hätten nicht googeln müssen.
Zum Gedicht:
Zur Form ist nicht viel zu sagen - sauber vierhebige Jamben, gefällige Reime und, leider muss es auch in einem Gedichteforum lobend erwähnt werden: Kein einziger Fehler. Das sind schon eine Menge Pluspunkte.
Hinzu kommen, ich sag es mal voraus, die gerührten Tränenströme unserer weiblichen User.
Ich seh den Inhalt ein wenig kritischer und "unterwerf" den Text meiner Prosaprobe:
Dein klarer Blick umhüllt mich wie Regenseide auf den Blättern - ???
Die Luft ist getränkt mir mildem Schweigen. ???
Ein Nebel will eventuell tief beseelt die Brust erfüllen. ???

Hast du da irgendwann den Halt verloren und bist in eine kitscherfüllte Wanne gestolpert? Immerhin - in rhythmischen Schritten.

Gruß,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2023, 17:35   #3
männlich Azurblaurabe
 
Dabei seit: 01/2023
Beiträge: 29

Danke für die hochgesteckte Lobhudeleí, ich mag jeden Gedichtschreiber mit Fehlern und Poeten die Reimfrei dichten und die Metrik nicht beherrschen sind mir willkommen, denn in ihnen regt sich viel Gutes. An den Knaben Elis kann ich nur empfehlen für weiteres unter die Lupe nehmen...

Hochachtungsvoll der Unbelehrbare
Azurblaurabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2023, 18:06   #4
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 7.292

die vorgeschriebene Petitesse verhindert eine von Herzen kommende Antwort.
So jedenfalls, wie du dich hier offenbart hast, wirds wohl nichts mit einer herzlichen Freundschaft.
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2023, 18:59   #5
männlich Azurblaurabe
 
Dabei seit: 01/2023
Beiträge: 29

Deine von Herzen kommende Antwort sieht so aus :

Hinzu kommen, ich sag es mal voraus, die gerührten Tränenströme unserer weiblichen User.

( Finde den Fehler! )
Azurblaurabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 01:39   #6
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Reimershagen in Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Güstrow
Beiträge: 7.292

ein Fehler ist sicher, dass du meiner sehr ausgewogenen Kritik unter diesem Gedicht nichts entgegen zu setzen hast.
In einem anderen Gedicht erwähnst du meine Kritik, obwohl da gar keine steht.
Ein zweiter Fehler ist, dass ich auf deine verschwurbelten Beiträge überhaupt antworte.
H.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 12:21   #7
weiblich Donna
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 391

Lieber Azurblaurabe, lieber Heinz,
nun, ich leide zwar nicht an Tränendrüsenschwäche und bin somit keine potentielle "Potionata", dafür musste ich mir aber den tieferen Sinn von "Una furtiva lagrima" ergooglen, ich gebe es zu.
"Durch so manche Aufmerksamkeit uns gegenüber werden wir durch unversiegte Huld tiefst beschämt", heißt es irgendwo.
Es verwundert an dieser Stelle, dass dem eingefleischten Opernfreund bei den oftmals verschwurbelten Handlungssträngen, den nie endenwollenden Koloraturen und oft völlig unverständlichen Textpassagen das Pipi in die Augen schießt, während
Dein klarer Blick umhüllt mich wie Regenseide auf den Blättern - ???
Die Luft ist getränkt mit mildem Schweigen. ???
Ein Nebel will tief beseelt die Brust erfüllen. ???

mit den drei dicken Fragezeichen versehen werden, obwohl sie den meisten widerspruchslos als Originalzitate aus Opern durchgegangen wären, und sich die Stimmung ohne größere Klimmzüge nachspüren lässt.
Muss man an dieser Stelle ernsthaft die Frage stellen, ob man wirklich unbedingt Frau sein muss, um das zu verstehen, geschweige denn davon, dass es ans Herz gehen könnte?
LG Donna
Donna ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2023, 15:42   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 28.554

Zitat:
Zitat von Donna Beitrag anzeigen
während
Dein klarer Blick umhüllt mich wie Regenseide auf den Blättern - ???
Die Luft ist getränkt mit mildem Schweigen. ???
Ein Nebel will tief beseelt die Brust erfüllen. ???

mit den drei dicken Fragezeichen versehen werden, obwohl sie den meisten widerspruchslos als Originalzitate aus Opern durchgegangen wären, und sich die Stimmung ohne größere Klimmzüge nachspüren lässt.
Ich bin kein Opern-Freak, obwohl ich einige Opern mag und deren Texte gut kenne. Deshalb muss ich fragen: Sind das wirklich Originalzitate, oder ist das nur als "könnte sein" gemeint? Wenn Original, dann auch Sprach-Original oder übersetzt?

Operntexte, so habe ich mal gelesen, stehen nicht im besten Ruf, schon gar nicht, wenn es sich um Übersetzungen handelt. Die Gründe sind vielfältig, deshalb will ich sie hier nicht vertiefen.

Mir ist aber klar, dass gesungene Texte jeglichen Niveaus - vom Schlager bis zur Arie - mehr oder weniger Steigbügelhalter für die Musik sind. Melodie und Rhythmus beherrschen die vertonten Wörter. Bei Gedichten, die gelesen oder vorgesprochen werden, liegt die Konzentration jedoch auf dem Text, und das ergibt eine andere Wirkung.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Potionatus

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.