Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Sonstiges und Small Talk

Sonstiges und Small Talk Sonstige Themen, Foren-Spiele und Small Talk.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.01.2023, 09:44   #1
weiblich Donna
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 391

Standard Sicherheit der Datenbestände

Vor dem Hintergrund des unwiederbringlichen Zusammenbruchs eines anderen Lyrikforums stellen sich mir Fragen nach dem Fortbestand von Werk- und Diskussionsbeiträgen. Es dürften sich ja mittlerweile keine unerhebliche Menge angesammelt haben.
Gibt es eine Datensicherung, auf welche jeder User Zugriffsmöglichkeiten hätte?
Was passiert mit dem Datenbestand, wenn die Forumsleitung ausfällt?
Bleibt dann ein weiterer Zugriff bestehen, oder bricht das System zusammen?
Ist soetwas wie eine Rechtsnachfolge geregelt?
Vielleicht kann mir jemand den Link oder Hinweis schicken, falls das schonmal besprochen oder geregelt worden ist.
Donna ist gerade online  
Alt 22.01.2023, 09:55   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 28.554

Zitat:
Zitat von Donna Beitrag anzeigen
Vor dem Hintergrund des unwiederbringlichen Zusammenbruchs eines anderen Lyrikforums stellen sich mir Fragen nach dem Fortbestand von Werk- und Diskussionsbeiträgen.
Ich nehme an, es handelt sich um das vollständig abgebrannte Rechenzentrum, das die Daten von gedichte.com verwaltet hatte.

Zitat:
Zitat von Donna Beitrag anzeigen
Gibt es eine Datensicherung, auf welche jeder User Zugriffsmöglichkeiten hätte?
Ja, diese Datensicherung gibt es. Mehrfach.

Zitat:
Zitat von Donna Beitrag anzeigen
Bleibt dann ein weiterer Zugriff bestehen, oder bricht das System zusammen? Ist soetwas wie eine Rechtsnachfolge geregelt?
Das System bricht nicht zusammen, solange das Internet insgesamt nicht zusammenbricht. Für eine Übernahme des Forums im Ernstfall ist gesorgt.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.01.2023, 10:15   #3
weiblich Donna
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 391

Nun, die Erfahrung von Gedichte.com hat gezeigt, dass im Ernstfall kein Ansprechpartner mehr zur Verfügung stand, der weitere Auskunft hätte geben können. Mit dem Löschen des Serverbrandes war leider auch die Transparenz vollkommen verloschen. Wie sähe das hier im Forum konkret aus. Welche Mechanismen greifen, damit ich mich hier weiterhin vertrauensvoll und interaktiv einbringen kann, und Zugriff habe?
Donna ist gerade online  
Alt 22.01.2023, 10:16   #4
männlich MonoTon
 
Benutzerbild von MonoTon
 
Dabei seit: 04/2021
Ort: zu Hause
Beiträge: 534

Zitat:
Das System bricht nicht zusammen. Für eine Übernahme des Forums im Ernstfall ist gesorgt.
Ist dem so?
Weiß die Person denn schon von ihrem Glück, oder wird das gehandhabt wie bereits einmal geschehen? Nach dem Motto "Die sind jetzt dein Problem."
Demokratische Entscheidungen werden hier ja ganz Groß geschrieben.
Zumindest ist es schon mal schön zu hören das doch nicht in Gänze auf die Texte hier geschissen wird. So kam es bei mir nämlich einmal an.
Eine "nach mir die Sintflut" und "ich kann das Alleine" mentalität.

Freut mich aber, wenn man vertrauen in andere gefunden hat.
MonoTon ist offline  
Alt 22.01.2023, 22:02   #5
weiblich Donna
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 391

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Ich nehme an, es handelt sich um das vollständig abgebrannte Rechenzentrum, das die Daten von gedichte.com verwaltet hatte.
Ja, und danach war jegliche (vielleicht vorher geregelte) Zuständigkeit weg.

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Ja, diese Datensicherung gibt es. Mehrfach.
Eine Mehrfachsicherung ist sehr gut. Wie sieht diese aus? Es sollte dann auch kein Geheimnis sein, diese zu benennen. Ich hatte dazu versucht, in den Nutzerbedingungen etwas herauszulesen, denn es sollte jedem User vorher klar sein, was mit seinen Daten geschieht.

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Das System bricht nicht zusammen, solange das Internet insgesamt nicht zusammenbricht. Für eine Übernahme des Forums im Ernstfall ist gesorgt.
Wie ist das konkret geregelt? Gibt es Ansprechparner, wer ist der juristische Nachfolger, gibt es sogar treuhänderische Regelungen, oder "Testamente" ?
Wenn bei allem gut vorgesorgt ist, wäre es sicher sinnvoll, hierüber Transparenz in den Nutzerbedingungen zu erhalten.

Änderungen werden in jedem seriösen literarischen Kontext als solche kenntlich gemacht z.B. (Anm. d. Red., von der Mod. gestrichen, von der Mod verschoben , * s.u. etc. ). Diese Anmerkungen fehlen oft gänzlich, und es ergeben sich plötzlich völlig andere Sachverhalte, wenn man kuze Zeit später hinschaut.
Zu einer Datensicherheiten gehört natürlich auch eine Sicherheit der threads, wenn sie nicht die Meinungswillkür einer Moderation widerspiegeln wollen. Können geschlossene Fäden im Nachgang noch manipuliert oder korrigiert werden, oder kann es mir passieren, in fünf Jahren etwas komplett anderes zu lesen?
Ich komme deshalb darauf, weil mir auffällt, dass von den "Korrekturmöglichkeiten" auch in laufenden threads gerne mal Gebrauch gemacht wird, selbst wenn die Texte ganz offensichtlich mit den Nutzerbedingungen übereinstimmen. Nach welchen Kriterien erfolgen solche Änderungen? Soll das für den User eine Überraschung bzw. undurchsichtig bleiben, oder dürfen die Änderungen inhaltlich und in der Ausführung für jedem User verständlich sein?

Wer weiß näheres?
Donna ist gerade online  
Alt 22.01.2023, 22:56   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 28.554

Zitat:
Zitat von MonoTon Beitrag anzeigen
Weiß die Person denn schon von ihrem Glück, oder wird das gehandhabt wie bereits einmal geschehen? Nach dem Motto "Die sind jetzt dein Problem."
Mir ist nicht klar, was du mit "wie bereits einmal geschehen" meinst.

Zitat:
Zumindest ist es schon mal schön zu hören das doch nicht in Gänze auf die Texte hier geschissen wird. So kam es bei mir nämlich einmal an.
Eine "nach mir die Sintflut" und "ich kann das Alleine" mentalität.
Auf die Texte wurde auch von dem vorherigen Forenleiter nie "geschissen", das Gegenteil war der Fall. Ob die Forenleitung Admins einsetzt, obliegt allein ihrer Entscheidung.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.01.2023, 23:04   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 28.554

Zitat:
Zitat von Donna Beitrag anzeigen
Wie ist das konkret geregelt? Gibt es Ansprechparner, wer ist der juristische Nachfolger, gibt es sogar treuhänderische Regelungen, oder "Testamente" ?
Wenn bei allem gut vorgesorgt ist, wäre es sicher sinnvoll, hierüber Transparenz in den Nutzerbedingungen zu erhalten.
Sonst noch Wünsche?

Die Forenleitung ist den Usern über die Führung des Forums zu keiner Rechenschaft verpflichtet. Es ist nicht der Sinn dieses Forums, ihnen als Ablagesystem zu dienen, sondern stellt (kostenlos und ohne Werbung!) eine Plattform zum Austausch zur Verfügung. Jeder User ist für die Speicherung seiner Texte auf seinem eigenen Datenträger selbst verantwortlich.

Deshalb ist jede weitere Diskussion über dieses Thema überflüssig.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.01.2023, 23:20   #8
männlich MonoTon
 
Benutzerbild von MonoTon
 
Dabei seit: 04/2021
Ort: zu Hause
Beiträge: 534

Ich habe in diesem Thread einmal Fragen gestellt.

https://www.poetry.de/showthread.php?t=99006

In deinem Beitrag #26 sagst du

Zitat:
Was passiert mit den Texten, wenn Poetry die Schotten dicht machen sollte?

Na, ganz einfach: Dann geht Poetry vom Netz und alles, was darin geschrieben stand, ist weg vom Fenster. Es besteht aber keinerlei Grund, mit dem größten anzunehmenden Unfall zu rechnen.
Sicher, dass das kein "drauf scheißen" vermittelt?

--------------------------------


Zitat:
Mir ist nicht klar, was du mit "wie bereits einmal geschehen" meinst.
Beitrag #29

Zitat:
Keiner der Genannten hatte jemals Interesse an Admin-Rechten geäußert. Die sind viel zu klug, um sich das anztun. Ein Spaß ist das nämlich nicht.

Als ich das Forum übernahm, sagte mir mein Vorgänger: "So, jetzt kriegst du alles ab."
MonoTon ist offline  
Alt 22.01.2023, 23:36   #9
weiblich Donna
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 391

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Sonst noch Wünsche?
Nein, das war schon mehr als erhofft.
Dann bedanke ich mich recht herzlich für die umfassende Auskunft, den Rest werden sich die meisten sicherlich irgendwie zusammenreimen können. Wenn die Fragen eine Zumutung gewesen sind, oder gegen die Forenregeln verletzt haben, wird sich das sicherlich leicht korrigieren lassen.
Donna ist gerade online  
Alt 23.01.2023, 00:38   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 28.554

Zitat:
Zitat von MonoTon Beitrag anzeigen
Sicher, dass das kein "drauf scheißen" vermittelt?
Ja, denn ich schrieb in meiner Antwort "Unfall". Allerdings weiß ich nicht, wo für dich als User bei diesem nicht anzunehmenden Szenario das Problem wäre, denn du hättest dadurch keinen wirtschaftlichen Schaden.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline  
Alt 23.01.2023, 20:11   #11
weiblich Donna
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 391

Ich denke doch, dass hier klar sein dürfte, dass MonoTon keine "wirtschaftlichen Schäden" anspricht. Das Forum ist weder gewinnorientiert, noch werden hier Gedichte vermarktet.
Dem Betreiber werden aber immerhin "sensible" Daten anvertraut, welche auf dieser Plattform verwaltet werden. Selbstverständlich wird man in diesem Zusammenhang von Schäden sprechen können, wenn mühsam erarbeitete Diskussionen, Gedichte und Beiträge bei einem Totalschaden durch Serverschaden, Schadware, Krankheit oder Tod der Moderation, fehlende Sicherungen etc. plötzlich ganz verschwinden, nicht mehr handlebar oder nicht mehr lesbar sind. Da will man schon die Hintergründe ein wenig kennen.
Genauso ist ein Schaden anzunehmen, wenn Beiträge ohne Kennzeichnung und ohne Nachvollziehbarkeit korrigiert bzw. gestrichen werden, was in seiner Intransparenz eher an eine Kitterung erinnern will. Der anzunehmende Schaden dürfte jedem leicht nachvollziehbar sein, wenn darunter nicht nur das eingestellte Werk, der Ruf, die Kreativität oder das Klima leiden sondern auch das Vertrauen. Wem gebe ich die Daten in die Hände und wie wird damit umgegangen?
Wenn die Haltung z.B. einen recht kaltschnäuzigen und eigenmächtigen Schriftzug trägt, wirft das manche kritischen Fragen auf. Die User sind mit solchen Fragen beileibe keine lästigen oder herausfordernden Gegner. Jeder einzelne ist für ein Lyrikforum wie dieses wertvoll und essenziell. Und das sollte erkennbar bleiben. Sie sorgen immerhin für Substanz und Niveau und machen mit ihren individuellen Beiträgen die Vielschichtigkeit und das Wesen eines Forums aus. Der Rest ist bestenfalls engagierte, wohlwollende Verwaltung, die im Hintergrund den Rahmen bietet, die schlimmstenfalls jedoch mit falsch verstandenem Engagement und Übergriffigkeit zur Datenunsicherheit und Intransparenz beiträgt.
Donna ist gerade online  
Alt 23.01.2023, 20:47   #12
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 28.554

Zitat:
Zitat von Donna Beitrag anzeigen
Dem Betreiber werden aber immerhin "sensible" Daten anvertraut, welche auf dieser Plattform verwaltet werden.
Das ist Unsinn. "Sensible" Daten werden nicht abgefragt - wozu auch? "Sensible" Daten wären z.B. Bankverbindungen, Nummern und PINs von Kreditkarten, Telefon- bzw. Mobilnummern, Adressen und dergleichen. Das alles ist für die Anmeldung in Poetry nicht relevant. Klarnamen sind nicht notwendig für die Registrierung, das Geburtsdaten, der Wohnort sind oft frei erfunden, das Geschlecht kann stimmen oder nicht oder wird gar nicht angegeben, und die Angaben im Profil sind ohnehin freiwillig. Also was soll an den paar Daten "sensibel" sein?

Meldet sich ein User ab, werden alle persönlichen Daten (Geburtsdatum, Wohnort, E-Mail-Adresse) grundsätzlich gelöscht. Wer ganz sicher sein will, lässt seinen gesamten Account löschen, dann ist alles weg - ratzeputz. Wenn User in diesem Fall eine Bestätigung wünschen, bekomen sie diese zugeschickt - kein Problem.

Wer darauf nicht vertraut, sollte sich auf Foren gar nicht erst einlassen, dann ist er/sie auf der sicheren Seite. Dann darf man allerdings auch nicht bei Amazon bestellen oder On-line-banking machen. Die legen ihre Sicherheitssysteme auch nicht in der Öffentlichkeit aus, nur weil jemand unter Paranoia leidet.

"Sensible" Daten in diesem Forum ... da lachen sich die Hühner die Federn vom Fett. Die Texte unterliegen dem Urheberrecht per Gesetzt, das bedarf keiner Extra-Garantie und auch nicht des bei vielen Wichtigtuern beliebten, aber lächerlichen Trademark-C. Kommentare sind Meinungen, und Meinungen sind keine Staatsgeheimnisse und somit keine "sensiblen" Daten, die eine Anklage wegen Landesverrats zur Folge haben könnten. Es ist erstaunlich, wieviel heißer Dampf hier rausgeblasen wird in der Gewissheit, es mit "schwergewichtigem Material" zu tun zu haben.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline  
Alt 23.01.2023, 23:37   #13
weiblich Donna
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 391

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
"Sensible" Daten in diesem Forum ... da lachen sich die Hühner die Federn vom Fett.
Schau mal, Ilka, wenn MonoTon in einem lyrischen Hobbyforum von einem Schaden schreibt, kann er sicherlich keinen wirtschaftlichen Schaden gemeint haben, Auch wenn es naheläge, wollte er damit sichrlich auf keinen Dachschaden hingewiesen haben, der sich ihm womöglich angedeutet hat. Und wenn ich den sensiblen Umgang mit sensiblen Daten anspreche, meine ich sicherlich keine sensiblen Bank-, Gesundheitsdaten oder die Leberfettwerten deiner Hühner.
Wir schreiben und kommentieren Gedichte. Was glaubst du wohl, um welche Daten es sich bei dem vorgegebenen Thema handeln könnte? Lass uns mal kurz gemeinsam überlegen: an welchem sensiblen Umgang seiner gespeicherten Daten könnte wohl jeder User Interesse haben, der sein Herzblut in ein Gedicht oder Kommentar gesteckt hat? Vielleicht ein kleiner Hinweis?
Mit einer gewissen Datensicherheit und Transparenz wäre in diesem wundervollen Forum schon viel erreicht, denn neben all diesen Kritikpunkten gibt es ja auch viel Positives hervorzuheben.
Donna ist gerade online  
Alt 24.01.2023, 06:51   #14
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 28.554

Alles Stuss. Wem seine Daten wichtig sind, soll sie auf seinem eigenen Gerät speichern. Was geht mich das an? Überlegungen darüber kannst du alleine anstellen, ich nutze meinen Kopf für Sinnvolles, nicht für einen derartigen Quatsch.

Wenn dich die Sorge um deine Datem umtreibt, habe ich einen hervorragenden Vorschlag für dich: Behalte sie für dich. Kein Mensch will sie haben, keine Sau interessiert sich dafür, niemand erwartet von dir, sie an die große Glocke zu hängen, denn sie nützen niemandem auch nur die Bohne, also tu mit ihnen, was du willst, aber behellige nicht andere Leute damit, wie du ansonsten auf ihnen herumreiten könntest. Wenn du dann immer noch schlaflose Nächte hast, suche dir einen Therapeuten.
__________________

Workshop "Kreatives Schreiben":
http://www.poetry.de/group.php?groupid=24
Ilka-Maria ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen für Sicherheit der Datenbestände

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
in sicherheit Cheeny Liebe, Romantik und Leidenschaft 5 31.08.2017 05:35
Komm mit - in die Sicherheit Ex-Ralfchen Geschichten, Märchen und Legenden 0 15.07.2011 22:03
Sicherheit Thing Philosophisches und Nachdenkliches 3 30.12.2010 21:28
falsche Sicherheit Brachialegewalt Düstere Welten und Abgründiges 6 15.02.2008 22:53
Sicherheit Doris Gefühlte Momente und Emotionen 0 28.10.2006 16:24


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.