Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte

Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte Ursprünglich japanische Gedichtformen mit wachsender Beliebtheit.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.01.2023, 06:19   #1
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.955

Standard Der verliebte Mond

Der verliebte Mond
durchflog Hügel und Wälder
und stand vor dem Haus


Als Kind hatte ich das Gefühl, der Mond würde unser Auto verfolgen.

Geändert von Vers-Auen (18.01.2023 um 08:10 Uhr)
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2023, 06:53   #2
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 59
Beiträge: 5.787

Hallo Vers-Auen,

schön, noch ein Mond-Haiku. Diesmal wird der Mond personifiziert. Er ist verliebt und fliegt seiner Liebe hinterher...
Mir gefällt es.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2023, 08:09   #3
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.955

Hallo Silbermöwe, das Haiku ist mir spontan eingefallen, nachdem ich deines gelesen habe.
Das es dir gefallen hat, freut mich sehr, auch deins ist schön. Weil die Silben-Zahl nicht stimmt,
muss ich „überflog“ durch „durchflog“ verändern. Ist auch realer, denn der Mond sauste durch den Wald.
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2023, 12:38   #4
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 59
Beiträge: 5.787

Hautzutage muss man nicht mehr zwingend die 5-7-5-Regel anwenden:

www.haiku-heute.de

https://www.haiku-heute.de/das-haiku...ale-des-haiku/
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2023, 21:12   #5
weiblich Die Preussin
 
Benutzerbild von Die Preussin
 
Dabei seit: 03/2021
Ort: Schwaben
Beiträge: 101

Lieber Vers-Auen,

noch ein „Mondsüchtiger“. Aber ich schließe mich Silbermöwe gern an. Dein Haiku wirkt sehr lebendig. Man kann sich den dahineilenden Mond gut vorstellen. Mir gefällt durchflog (ohne Umweg) auch viel besser als überflog, das klingt fast technisch zumindest mit Bedacht, grade nicht so unvermittelt wie Verliebte oft sind.

Seit dem „Abnehmender Mond am Wintermorgen“ von dir Silbermöwe entdecke ich auch ständig, aktuell noch bis zum Freitag, neben der schmaler werdenden Sichel, die verdunkelte Seite des Mondes. Das kriegt man gar nicht aus dem Kopf und sucht es jeden klaren, noch dunklen Morgen.

Die Preussin
Die Preussin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2023, 07:16   #6
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 59
Beiträge: 5.787

Zitat:
. Seit dem „Abnehmender Mond am Wintermorgen“ von dir Silbermöwe entdecke ich auch ständig, aktuell noch bis zum Freitag, neben der schmaler werdenden Sichel, die verdunkelte Seite des Mondes. Das kriegt man gar nicht aus dem Kopf und sucht es jeden klaren, noch dunklen Morgen.
Liebe Preussin, wie schön, dass du dich auch dafür begeistern kannst! Am Samstag ist Neumond.

Lieber Vers-Auen,

noch etwas zur 5-7-5-Regel. Ich habe mir„Das Buch der klassischen Haiku" nochmals angesehen und festgestellt, dass darin fast alle nach der Regel übersetzt sind und sogar in einer modernen Zeitschrift über das Haiku etwas dazu gefunden. Ich glaube, ich werde auch wieder dazu übergehen.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2023, 19:59   #7
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.955

Liebe Silbermöwe,
danke für den Tipp, schon vor Jahren habe ich eine Userin darauf aufmerksam gemacht,
dass man nicht zwingend die 5-7-5 Regel anwenden muss. Siehe Beitrag 30+32

https://www.poetry.de/showthread.php?t=79787

Ich hatte damals Spaß an den kurzen Haikus, bzw. Senryūs. Siehe Beitrag 12
Aber wenn möglich, halte ich mich schon an die klassische 5-7-5 Regel.

Bem. obwohl ich nicht gut Geschichten schreiben kann, hatte ich mal
in einer Geschichte „Das Sternenkind“ einen Stern personifiziert.
„Der verliebte Stern“ wäre der bessere Titel gewesen.

https://www.poetry.de/showthread.php...as+sternenkind

Das Rätsel in der Geschichte. Was für ein Objekt war
in Wirklichkeit der Stern? Wer saß im Objekt drinnen?

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2023, 21:02   #8
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.955

Liebe Preussin,
mondsüchtig bin ich nicht wirklich, doch der große Vollmond zieht meinen Blick magisch an.

Als Kind habe ich den Mond aus Unwissen personifiziert. Ich war Mitte der 60er 7 J. alt,
mein Vater hatte im Nebenjob, nach Feierabend die Wasser-Pegelstände abgelesen.
Mein jüngerer Bruder und auch ich durfte, wenn ich die Schulhausaufgaben gemacht
hatte, Mitfahren. An einem Abend war das Wetter klar und wir hatten Vollmond.
Als wir durch die Felsenschlucht fuhren, fiel mir auf das der Mond vorbei an Tannen
und Hügeln hinter uns herflog. Mein Vater daraufhin angesprochen sagte:
„Es ist nur das Auto, das fährt und der Mond würde am Himmel stehen.“
Ich konnte das nicht glauben, wenn Vater anhielt und die Pegelstände
notierte, blieb wohl der Mond stehen, aber sobald er losfuhr, verfolgte
der Mond uns sogar in der Gegenrichtung. Meinem Bruder wurde
dass unheimlich, ich beruhigte ihn und sagte: „Der Mond ist nur
neugierig und will sehen was wir machen und damit er alles
gut sehen kann, hat er sein großes Licht angemacht.“

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2023, 07:15   #9
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 59
Beiträge: 5.787

Zitat:
. Ich konnte das nicht glauben, wenn Vater anhielt und die Pegelstände
notierte, blieb wohl der Mond stehen, aber sobald er losfuhr, verfolgte
der Mond uns sogar in der Gegenrichtung. Meinem Bruder wurde
dass unheimlich, ich beruhigte ihn und sagte: „Der Mond ist nur
neugierig und will sehen was wir machen und damit er alles
gut sehen kann, hat er sein großes Licht angemacht.“
Was für eine schöne Geschichte ...Als Kind findet man tolle Erklärungen.
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der verliebte Mond

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der verliebte Jungspecht Ilka-Maria Geschichten, Märchen und Legenden 5 09.04.2018 09:01
Der verliebte Apfel Schnulle Köhn Humorvolles und Verborgenes 8 02.07.2017 22:20
Der verliebte Doppelpunkt Fridolin Humorvolles und Verborgenes 6 08.10.2012 07:16
Der verliebte Holzwurm Fridolin Humorvolles und Verborgenes 11 09.07.2011 11:35


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.