Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Sonstiges und Small Talk

Sonstiges und Small Talk Sonstige Themen, Foren-Spiele und Small Talk.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.07.2013, 21:36   #6337
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.659

Zitat:
Zitat von Rosenblüte Beitrag anzeigen
Ja. Sollte wohl auch eine Beleidigung sein.
Ich bin nicht sicher - es könnte sich auch um eine gewisse Unbedarfheit handeln. Aber das ändert nichts an Ergebnis und Wirkung. Ein humorresistenter Mensch wie ich muss sich über eine derartige Grobheit einfach echauffieren! Und dann auch noch würmchenkrümmig in einen Sarg pinkeln - als olympische Disziplin ... das muss man sich mal vorstellen!

Da lobe ich mir doch die Speer-, Diskus- und Hammerwerfer: Das sind Kerle!
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 21:53   #6338
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.747

Zitat:
Zitat von Rosenblüte Beitrag anzeigen
Würmelein, ach Würmelein,
willst du noch ein bisschen leben,
pinkle in das Klo hinein.
Es geht sicher nichts daneben,
wenn du auf der Schüssel sitzt,
weil es dann nicht so doll spritzt.
Doch von oben kaum zu sehn
muss geschwind ein Tröpfchen gehen,
das, während Mann noch fröhlich schifft,
voll auf den Rand der Schüssel trifft.

Hab vor viereinhalbtausend Jahren mal ein paar Verse geschrieben und im Clo an die Wand geklatscht, als es in der Kommune zu erbitterten Diskussionen kam deswegen, dieses Fragment davon hab ich mir kurioserweise gemerkt...
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 22:00   #6339
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.659

Zitat:
Zitat von Desperado Beitrag anzeigen
Doch von oben kaum zu sehn
muss geschwind ein Tröpfchen gehen,
das, während Mann noch fröhlich schifft,
voll auf den Rand der Schüssel trifft.
Tja, aber das hier besagte Würmchen gbit sich nicht mit einer Schüssel zufrieden, sondern will in einem Olympiastadion das Innere eines Sarges treffen - der Rand ist nicht genug. Das einzige, was stimmt, ist: von oben. Denn aus der horizontalen Entfernung wird das nichts.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 22:51   #6340
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Zitat:
Tja, aber das hier besagte Würmchen gbit sich nicht mit einer Schüssel zufrieden, sondern will in einem Olympiastadion das Innere eines Sarges treffen
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 22:55   #6341
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Zitat:
Und schlägt auch ihm dann seine letzte Stunde,
wünscht er von BILD ein buntes Exemplar
sich in den Sarg im irdschen Untergrunde -
den Würmern dient es gern als Pissoir.
Zitat:
Also, wenn Thing auch nur den Hauch einer Ahnung von Lyrik hat, dann finden bei den Würmern auch alljährlich Olympiaden im Weitpinkeln statt.
Darum geht's.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 22:59   #6342
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Zitat:
Also, wenn Thing auch nur den Hauch einer Ahnung von Lyrik hat, dann finden bei den Würmern auch alljährlich Olympiaden im Weitpinkeln statt.
"dann finden bei den Würmern auch alljährlich Olympiaden im Weitpinkeln statt" kann aber auch im Sinne von "...dann bin ich der Kaiser von China" gemeint gewesen sein. Ein ziemlich bescheuerter Vergleich jedenfalls. Typisch Bane.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 23:04   #6343
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.659

Zitat:
Zitat von Rosenblüte Beitrag anzeigen
Na ja, Rosenblüte ... wollen wir diese Blödelei bis zum Wahnsinn treiben?

Okay, wie Du willst:

München 1970: Janis Lusis, ein Lette (Este? Egal, jedenfalls unter sowjetischer Herrschaft.), ist der Favorit im Speerwerfen. Die Zeitungen titeln, er "tüpfele an der 100-Meter-Grenze". Große Enttäuschung: Ein Lehrer aus der Bundesrepublik Deutschland namens Wolfermann wirft weiter und holt Gold - ich meine mich zu erinnern, dass es sogar ein Weltrekord war.

Und soll ich Dir mal was sagen? Das waren zwei richtige Kerle. Die sahen gut aus, jeder auf seine Weise, und die gaben ihr Bestes. Ich glaube nicht, dass die bei ihrer Olympiadisziplin auf dem Platz oder in der Kabine auch nur eine Sekunde lang über Würmer, Pinkelziele oder Särge nachgedacht haben. Und über die Tagespresse schon gar nicht. Die wollten ihren Ehefrauen breitgebandete Medaillen nach Hause bringen, damit die sich endlich damit zufriedengaben, dass ihre Männer morgens nicht am Frühstücktisch saßen, sondern um sechs Uhr früh wie die alten Germanen Speere durch die Gegend schleuderten.

Keine Würmerlegionäre, sondern echte Männer eben.

Da fällt mir gerade Ollie Kahn ein - na ja, man muss nicht übertreiben.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 23:10   #6344
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Zitat:
Die wollten ihren Ehefrauen breitgebandete Medaillen nach Hause bringen, damit die sich endlich damit zufriedengaben, dass ihre Männer morgens nicht am Frühstücktisch saßen, sondern um sechs Uhr früh wie die alten Germanen Speere durch die Gegend schleuderten.
Oder wie der Kriegsgott Mars. Immer nur Kampf und Krieg. Gut, dass Mann sich in der Sportarena austoben kann.
Zitat:
Keine Würmerlegionäre, sondern echte Männer eben.
Die echten germanischen Männer gebrauchten ihre Wurfspieße leider, um zu töten.
Das ist den Olympiadeteilnehmern von heute zum Glück nicht gestattet.

Habt ihr gewusst, dass es vielleicht schon vor 500.000 Jahren Speere gab?
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2013, 15:11   #6345
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.747

Zitat:
Zitat von Rosenblüte Beitrag anzeigen
Habt ihr gewusst, dass es vielleicht schon vor 500.000 Jahren Speere gab?
Hab ich. Und ganz ausgezeichnete noch dazu, die sich von Schwerpunkt, Gewicht, Flugbahn, Wurfweite und Zielsicherheit im Grunde nicht von den heutigen unterschieden. Mit den Bogen ist es auch nichts anderes.

Apropos Olympiade. Bei den Winterspielen von annodazumal gab's da mal einen legendären Kommentar: "Tausende standen an den Hängen und Pisten..." Hat sicher ne schöne Eispiste gegeben.
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2013, 16:01   #6346
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Zitat:
Hat sicher ne schöne Eispiste gegeben.
Pfui, Desperado!

Zitat:
Hab ich. Und ganz ausgezeichnete noch dazu, die sich von Schwerpunkt, Gewicht, Flugbahn, Wurfweite und Zielsicherheit im Grunde nicht von den heutigen unterschieden. Mit den Bogen ist es auch nichts anderes.
Das Gute hat sich eben bewährt! Wahrscheinlich stammt der älteste Fund einer Speerspitze aus Afrika. Ebenso wie wohl der erste Mensch aus Afrika stammt.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2013, 16:42   #6347
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.747

Zitat:
Zitat von Rosenblüte Beitrag anzeigen
Ebenso wie wohl der erste Mensch aus Afrika stammt.
Darüber scheiden sich infolge neuerer sensationeller Knochenfunde die Geister der Paläontologen. Es gab mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit eine Einwanderungswelle aus Afrika (möglicherweise auf Grund einer anhaltenden Tse Tse Fliegenplage, deren Stich die Schlafkrankheit gleich einer Epidemie verbreitete), aber inzwischen ist man sicher, dass die europäischen, nah- und fernöstlichen, asiatischen und sibirischen Regionen zu diesem Zeitpunkt -ein Zeitraum von Tausenden von Jahren- bereits von Menschen bewohnt waren und zwar nicht nur von Neandertalern, sondern auch von Abzweigungen des Sapiens (bis hin zur insularen Zwergform), die sich in erstaunlich verschiedenen Entwicklungsstufen befanden und mit den Neuankömmlingen vermischten.

Da ist man erst am Anfang und es muss wieder mal einiges -bzw. alles- umgeschrieben werden.

Geändert von Desperado (30.07.2013 um 17:57 Uhr)
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2013, 21:30   #6348
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.659

Wie kommt es nur, das deutsche Bildungsbürger, die in diesem Forum pausenlos mit dem Gelehrtenfinger rumfuchteln, nicht zwischen Neid und Mißgunst unterscheiden können? Vielleicht titeln sie ein Gedicht mit "Neid", obwohl sie, wie der Text beweist, viel mehr von Mißgunst verstehen?

Und wieso kann ein Mensch mit "Weltanschauung" nicht den Unterschied kennen zwischen einem Posting und einer PN?

Hier laufen schon merkwürdige Dinge ab ...
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2013, 22:27   #6349
weiblich TheBigBang
 
Benutzerbild von TheBigBang
 
Dabei seit: 07/2013
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 139

Mir geht durch den Kopf, warum sich hier alle so streiten müssen. Sollte es hier nicht um Gedichte gehen, um Lyrik und darum, junge Autoren zu fördern?
Ich finde auch, man muss doch nicht auf alle Kommentare antworten, die einem nicht gefallen, das hier ist doch "nur" das Internet, nicht mehr und nicht weniger. Ich mein, ich bin ja noch relativ neu hier und auch ich habe mich hier nicht immer richtig verhalten, aber ihr gebt dem Internet doch ein bisschen zuviel Platz, um sich von Menschen Meinungen zu bilden, die ihr im Grunde doch gar nicht kennt. Ich kenne nicht die einzelnen Seiten und ich stehe auch auf keiner, mir sind alle gleich lieb und ich finde es toll, wenn jemand mein Gedicht kommentiert, egal wer, aber es wäre echt schön, wenn ihr die bösen Worte gegen ein paar nette austauschen würdet. Letzlich geht es am Ende doch darum, wer angefangen hat, ich glaub das weiß heut keiner mehr und jeder schiebt dem anderen die Schuld in die Schuhe. Liebe Worte machen auch viel mehr Freude, das Leben ist schon anstrengend genug...

Liebe Grüße
Cindy
TheBigBang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2013, 22:32   #6350
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Manchen Menschen kann man einfach keine netten Worte sagen, weil von ihnen nur böse Worte kommen. Ich habe es jetzt aufgegeben und habe diese Menschen auf meine Ignorierliste genommen. Hoffe, dass ich nun die netten Menschen besser wahrnehmen kann.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2013, 22:36   #6351
weiblich TheBigBang
 
Benutzerbild von TheBigBang
 
Dabei seit: 07/2013
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 139

Vielleicht, ich denke nur man kann mit netten Worte soviel erreichen, einfach mal die Hand reichen, sagen: Du, ich weiß, wie hatten Streit, aber lass uns einfach nochmal von vorn beginnen, und vergessen, was war.
Aber das muss natürlich auch von beiden Seiten kommen.
TheBigBang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2013, 23:12   #6352
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Ja, es gehören Zwei dazu. Wenn man nicht nur einmal die Hand zur Versöhnung reicht und dafür nur Bösartigkeiten erntet, ist es sinnlos. Zum Glück passiert so was nur selten.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 07:16   #6353
weiblich Persephone
 
Benutzerbild von Persephone
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Na, in der Hölle natürlich.
Beiträge: 425

... dass ich immer noch nicht kapiert habe, was so schlimm daran sein soll, ein(e) "undogmatische(r) Linke(r) zu sein.
Kann mir das bitte endlich jemand erklären?
Persephone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 07:20   #6354
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.659

Zitat:
Zitat von TheBigBang Beitrag anzeigen
Vielleicht, ich denke nur man kann mit netten Worte soviel erreichen, einfach mal die Hand reichen, sagen: Du, ich weiß, wie hatten Streit, aber lass uns einfach nochmal von vorn beginnen, und vergessen, was war.
Aber das muss natürlich auch von beiden Seiten kommen.
So einfach ist das nicht, Cindy. Wage es z.B. einmal, einer bestimmten Userin in diesem Forum lobende Worte zu ihrem Gedicht zu widmen, und Du wirst sofort von ihr abgebügelt, weil Du ja überhaupt nicht über die Kompetenz verfügst, Dir ein Urteil erlauben zu können. Das ist ungefähr so, als würdest Du in einem defekten Zug verunglücken und musst Dir hinterher von dem Bahnbetreiber Vorwürfe machen lassen, dass Du überhaupt in dem Zug gesessen hast.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 08:08   #6355
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.747

Zitat:
Zitat von Persephone Beitrag anzeigen
... dass ich immer noch nicht kapiert habe, was so schlimm daran sein soll, ein(e) "undogmatische(r) Linke(r) zu sein.
Kann mir das bitte endlich jemand erklären?
Nun, Persephone,

dogmatische Linke sind sehr viel leichter zu bekriegen und katalogisieren, weil sie ein hervorragendes Feindbild abgeben als subversive Kommunisten, ideologisch verbrämte Staatsfeinde und eine Bedrohung für die freiheitliche Demokratie. Die undogmatischen Linken hingegen sind sehr viel weniger leicht zuzuordnen und bergen von daher das weitaus höhere Gefahrenpotential.

Diese schwarzen Männer und Frauen unterwandern unsere Werte und Errungenschaften quasi als Wolf im Schafspelz, verbergen geschickt ihre eigentlichen Ziele hinter der Maske demokratischen Mitbestimmungsrechte und freiheitlicher Überzeugung, in Wahrheit aber sind sie heimtückische Robin Hoods, die das vorhandene Geld im Lande den superreichen Magnaten per Gesetz abluchsen und an die bedürftige Bevölkerung verteilen wollen. Diesen offenkundigen Rechtsbruch nennen sie dann Gerechtigkeit. Eine üble Bande verschlagener Banditen das!

Für die dogmatische Linke indessen sind sie Opportunisten, Abweichler und Überläufer, die ihre Ideale verraten haben und sich auf die Seite der Reaktionäre geschlagen. So ein Dogma ist eben ganz praktisch und macht einem vieles leichter, weil man nicht gezwungen ist, selber zu denken.

Ich hoffe, ich konnte Deine Wissbegier wenigstens ansatzweise zufriedenstellend stillen.
Desperado
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 09:25   #6356
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.071

Besser kann man es nicht erklären.
Prima!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 09:38   #6357
weiblich Ex-Nitribitto
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Berlin
Beiträge: 407

Standard Was euch im Kopf rumgeht

Ich habe mit dem heutigen Tage mein Abonnement bei Poetry gekündigt. Kein Grund also, sich noch weiter zu echauffieren.
Was in euren Köpfen herumgeht, das zu wissen, genügt ein Blick in diesen Faden. Hallelujah!

Nitribitto
Ex-Nitribitto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 11:15   #6358
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.747

Zitat:
Zitat von Nitribitto Beitrag anzeigen
Hallelujah!
Amen.

Was mich als Einziges wundert ist die erstaunliche Tatsache, dass Du diesen konsequenten Schritt nicht schon sehr viel früher vollzogen hast. In Poetry sind alle Positionen besetzt von rechtskonservativ über linksliberal bis links(radikal), so dass Dein Anspruch, links von Linksaußen angesiedelt zu sein, von Anfang an in leeren -weil nicht unbedingt notwendigen und bereichernd ergänzenden- Raum stoßen musste und sehr viel eher Verbündete und die Suche nach Berührungspunkten erfordert hätte denn Abgrenzungen und Konfrontation- von den persönlichen und unverblümten Aversionen einmal abgesehen, die Dir meines Erachtens zu Unrecht entgegengebracht wurden.

Du hättest eine so große Palette an Gedichten, auch sehr gesellschaftskritischen und geistreich ironischen, in Deinem Repertoire, die qualitativ oft sogar besser sind als die politisch eindeutig ausgerichteten, mit deren Veröffentlichung Du Dir ohne Probleme einen zumindest als "Radikalinsky" geduldeten Status erarbeiten hättest können in der Dichtervereinigung von Poetry, so dass ich mich fragte, inwiefern Du daran überhaupt Interesse hast oder ob es Dir nur um eine übergeordnete "Sache" geht- und nicht um die Leute hier und ihr künstlerisches Schaffen.

Einmal hast Du sogar irgendwo in einem Deiner Threads recht offen bekundet, dass Dir die Menschen hier drin allesamt völlig gleichgültig sind, was mich dann doch erschreckte ehrlich gesagt- es handelt sich immerhin um reale und gleichberechtigte Personen, sprich grundsätzlich über jede Form von Weltanschauung und Meinung zu stellende Mitmenschen und -bürger, die zumindest die Aufmerksamkeit verdienen, als ebensolche wahrgenommen zu werden.

Meinetwegen hättest Du übrigens gerne hierbleiben können, schon allein deshalb, weil Du schlicht das Recht hast, hier zu veröffentlichen wie alle andern auch, aber mich fragt sowieso keiner...

Alles Gute wünsch ich Dir und das meine ich ehrlich!
Desperado
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 11:26   #6359
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Ich glaube, das hat weniger mit dem politischen Standpunkt zu tun als mit gewissen unliebsamen Charaktereigenschaften. Ilka hat eine davon benannt.

Zitat:
... dass ich immer noch nicht kapiert habe, was so schlimm daran sein soll, ein(e) "undogmatische(r) Linke(r) zu sein.
So, wie ich es verstanden habe, geistert der Begriff "undogmatische Linke" auch durch die Partei "Die Linke". Diese wird von etlichen Anhängern der Vorgängerparteien PDS und SED inzwischen abgelehnt.

Manchen scheint nicht klar zu sein, dass die undogmatische Linke viel älter ist als die Partei "Die Linke". Sie kennen nicht die Flügelkämpfe vergangener Zeiten zwischen Undogmatischen, K-Gruppen, SPD und DKP, weil in ihrem Land die Partei immer recht hatte. Nun ja, die Auseinandersetzungen mit den beiden Usern erinnern schon stark an die problembehafteten Aktionsbündnisse mit der DKP, welche sehr elitär auftrat.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 11:35   #6360
weiblich Persephone
 
Benutzerbild von Persephone
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Na, in der Hölle natürlich.
Beiträge: 425

Und wie kann es sein, dass die Bezeichnung wie ein Schimpfwort gebrauch wird, wie eine Enthüllung ? Das las sich ja, als wäre Rosenblüte ein Terrorist...
Persephone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 11:39   #6361
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Bestimmt, weil der Dogmatiker den Undogmatischen als Häretiker sieht. Das ist nicht anders als bei den Katholiken. Dogmen dürfen nicht in Frage gestellt werden.

Vor dem Hintergrund des Zusammenbruchs der DDR ist es auch nachvollziehbar. Wären die "bösen" Bürgerrechtler nicht gewesen, könnte alles noch wie früher sein.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 11:49   #6362
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.659

Zitat von Desperado
Zitat:
Einmal hast Du sogar irgendwo in einem Deiner Threads recht offen bekundet, dass Dir die Menschen hier drin allesamt völlig gleichgültig sind, was mich dann doch erschreckte ehrlich gesagt ...
Genau das ist der Punkt: Nitribitt interessiert sich nicht für die Texte anderer User in Poetry, sie allein will im Zentrum stehen. Deshalb bügelt sie - wie ich oben bereits erwähnte - sogar diejenigen User ab, die ihre Texte loben, denn niemand kann so gescheit und kompetent sein wie sie. Noch schlimmer: Nur wenn Ilka-Maria lobende Worte unter den Text eines Users schreibt, steht N. auf der Matte und gibt ihren - natürlich negativen und abwertenden - Senf dazu. Selbst der dümmste User ist sensibel genug, zu durchschauen, gegen wen ihr Kommentar in Wirklichkeit gerichtet ist: Die Gedichte der betroffenen User sind ihr völlig egal, es gilt nur, keine Gelegenheit auszulassen, Ilka-Maria zu widersprechen und ihr Inkompetenz zu unterstellen. Das ist nicht nur unfair, sondern impertinent - nicht mir gegenüber, sondern gegenüber den Usern, die - gewollt oder nicht - damit ebenfalls eins ausgewischt bekommen. Das Schöne an der Sache: Es gibt genügend User, die das längst mitbekommen haben.

Diese Arroganz erinnert mich an einen Lehrer aus meiner Jugendzeit, der einmal sagte: "Ein Schüler meiner Klasse kann noch so gute Arbeiten abliefern, er wird von mir nie eine Eins bekommen, weil er nicht besser sein kann als ich."
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 11:58   #6363
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.071

Zitat:
Zitat von Nitribitto Beitrag anzeigen
Ich habe mit dem heutigen Tage mein Abonnement bei Poetry gekündigt. Kein Grund also, sich noch weiter zu echauffieren.
Was in euren Köpfen herumgeht, das zu wissen, genügt ein Blick in diesen Faden. Hallelujah!

Nitribitto
Da N. wohl bald abgemeldet und Ex-Nitribitto sein wird, sind eigentlich alle weiteren Unterhaltungen gegenstandslos.
Wie Ilka schrieb:
Jeder einigermaßen vernünftige User hat sich früher oder später sein Urteil gebildet.

Bleibt die Frage:
Was macht Bane, wenn N. nicht mehr da ist?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 11:59   #6364
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Bane würde noch ein Weilchen die Wacht halten.

Zitat:
Genau das ist der Punkt: Nitribitt interessiert sich nicht für die Texte anderer User in Poetry, sie allein will im Zentrum stehen. Deshalb bügelt sie - wie ich oben bereits erwähnte - sogar diejenigen User ab, die ihre Texte loben, denn niemand kann so gescheit und kompetent sein wie sie. Noch schlimmer: Nur wenn Ilka-Maria lobende Worte unter den Text eines Users schreibt, steht N. auf der Matte und gibt ihren - natürlich negativen und abwertenden - Senf dazu. Selbst der dümmste User ist sensibel genug, zu durchschauen, gegen wen ihr Kommentar in Wirklichkeit gerichtet ist: Die Gedichte der betroffenen User sind ihr völlig egal, es gilt nur, keine Gelegenheit auszulassen, Ilka-Maria zu widersprechen und ihr Inkompetenz zu unterstellen. Das ist nicht nur unfair, sondern impertinent - nicht mir gegenüber, sondern gegenüber den Usern, die - gewollt oder nicht - damit ebenfalls eins ausgewischt bekommen. Das Schöne an der Sache: Es gibt genügend User, die das längst mitbekommen haben.

Diese Arroganz erinnert mich an einen Lehrer aus meiner Jugendzeit, der einmal sagte: "Ein Schüler meiner Klasse kann noch so gute Arbeiten abliefern, er wird von mir nie eine Eins bekommen, weil er nicht besser sein kann als ich."
Ja, ich denke auch, dass menschliches Versagen die Ursache ist. Mit den politischen Standpunkten hat es m.M.n. nichts zu tun. Darüber hätte man sich unter vernünftigen Menschen unterhalten können. Das tun andere auch.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 13:23   #6365
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.341

Frau Dr. Kristina Schröder sollte sich bei Poetry bedanken. Niemand sonst hat so viele Kindergarten - Plätze geschaffen..........
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 13:27   #6366
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.071

Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 13:42   #6367
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.341

AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 15:26   #6368
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.747

Heißt das jetzt, dass ich die Geschichte von den Wawuschels mit den grünen Haaren zu Ende vorlesen kann?
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 18:00   #6369
weiblich TheBigBang
 
Benutzerbild von TheBigBang
 
Dabei seit: 07/2013
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 139

Dann kann doch jetzt Frieden herrschen, obwohl es schon traurig ist, dass sie gegangen ist, vielleicht gegangen worden ist...
Es ist doch biel schöner, wenn die Menschen sich vertragen...
TheBigBang ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Was euch gerade im Kopf rumgeht ...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches Buch lest ihr gerade? René Literatur und Autoren 1754 05.07.2020 17:11
Was hört ihr gerade? René Sonstiges und Small Talk 14146 19.06.2020 10:49
...gerade so eingefallen drren Gefühlte Momente und Emotionen 3 13.10.2016 01:30
Totenschädel steht gerade Nathiel Sonstiges Gedichte und Experimentelles 4 09.01.2016 15:31


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.