Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.03.2019, 06:35   #1
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.074

Standard Verschalungen

Verschalungen

Behalte deine Maske auf.
Niemand will dein wahres
Gesicht erkennen. Selbst
wenn Irrlichter und auch
Pestilenzen hervordringen,
nimm deine Maske nicht ab.
Ist sie doch zu deinem Schutz,
und mehr noch zum Schutze
deiner lieben Mitmenschen!

Auch jedes Wort hat ein Deck-
Mäntelchen der Scheinheiligkeit!
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 10:09   #2
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.188

Lieber Vers-Auen,

eine ungewöhnliche Forderung bedichtet Du. Die Maske soll nicht abgelegt sondern aufbehalten werden. Ja, jedem kann man nicht in jeder Situation das unverstellte Antlitz zeigen. Wenn es jedoch keine maskenlosen Momente mehr gibt, wird das Leben zur Inszenierung.
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 22:59   #3
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.074

Standard Schauspieler

Liebe Lyrikerin,
ich sollte des Öfteren eine Maske tragen,
bzw. den Anschein wahren, damit andere
nicht das Gesicht verlieren und ich
nicht stets ins Fettnäpfchen trete.

Aus Rücksicht den sensiblen Menschen gegenüber,
achte ich schon darauf, dass ich nicht Tacheles
Rede, oder gar mit der Axt dreinschlage.

Wie viele Masken muss man probieren,
damit man sein eigenes Ich findet?

Besteht das Leben nicht oft aus Inszenierung,
bzw. aus Verschalungen verdrängter Not?
Oft handelt es sich um Dramen :-(
und oft nur um Schaugepränge.

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2019, 00:01   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.872

Zitat:
Zitat von Vers-Auen Beitrag anzeigen
Aus Rücksicht den sensiblen Menschen gegenüber,
achte ich schon darauf, dass ich nicht Tacheles
Rede, oder gar mit der Axt dreinschlage.
hm ja - da bist du mir voraus. nur überschätze die sensibilität der anderen nicht, die hat ihre grenzen meistens nur was das SELBST betrifft. ich liebe masken und kostüme. habe schon einen ganzen fundus den ich beim FASCHINGSPRINZ kaufe. damit werden erotische episoden mit meinen geliebten produziert und die sind total scharf auf diese spiele, weil man dabei in eine andere person schlüpfen kann und sich vom selbst damit für einige zeit befreit. mehr dazu in pm.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Verschalungen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.