Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.04.2019, 03:00   #1
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.074

Standard Die Tür zur Wahrheit

Verschlossen auf
ewig diese Tür,
durch die ich nicht
zu gehen vermag.
Dahinter unsichtbar
erloschen, all
meine Zeilen.
Wie eine böse
Vorahnung
viel sie über
mich her.

Meine Erinnerung opfert
sich dem Vergessen.
Wohl auch beim
nächsten Mal
werden meine
Zeilen erlöschen,
wenn sie erzählen,
von der Wahrheit.
Verschlossen auf
ewig diese Tür,
wie viele werden
noch folgen?

Irgendwo in der Realität,
verkleidet sich das Leben
auch ungeschminkt
hinter den Masken.
Utopia masturbiert
im Seidenbette
und der Dichter
schweigt.
Aber hier, wo
ich dies schrieb,
ist nicht einmal
das wahr!
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 10:25   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.872

servus -

ein text den ich ganz besonders der lieben AL empfehle weil er erläuternd ist. wie jeder hier weiss, verstehe ich von der technik der poesie null und kann nur den inhalt als serie von bildmomenten- und erlebnissen bewerten...

Zitat:
Dahinter unsichtbar
erloschen, all
meine Zeilen
eine feine...wenn nicht eine der feinste metaphern seit langem. dieser text ist ein schultext für metastasierende metapheranTinnen.

r

keine Motte...was du siehst ist ein Ralfa-Mottana...

https://up.picr.de/35417442ks.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 11:38   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.908

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen

keine Motte...was du siehst ist ein Ralfa-Mottana...
... die offensichtlich ein intimes Tête-à-tête mit einer Eule hatte - oder warum guckst du in die falsche Richtung?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 12:16   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.872

falsche richtung? nein - ich trage das kostüm verkehrt. weil es einfach mehr eleganz hat. und wer will schon einen mottenbauch sehen. es sollte bei eine RALFA-MOTTANA bleiben...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 21:02   #5
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.074

Standard Dankeschön

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
servus -

ein text den ich ganz besonders der lieben AL empfehle weil er erläuternd ist. wie jeder hier weiss, verstehe ich von der technik der poesie null und kann nur den inhalt als serie von bildmomenten- und erlebnissen bewerten...



eine feine...wenn nicht eine der feinste metaphern seit langem. dieser text ist ein schultext für metastasierende metapheranTinnen.

r

keine Motte...was du siehst ist ein Ralfa-Mottana...

https://up.picr.de/35417442ks.jpg
Grüezi Ralfchen,
es freut mich, dass dir meine verdichteten Gedanken gefallen haben.
Leider kommen meine Gedanken in Reimgedichten, nicht so gut an.

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Tür zur Wahrheit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Wahrheit Cosima Philosophisches und Nachdenkliches 23 04.04.2019 14:58
Wahrheit so Orakel Philosophisches und Nachdenkliches 15 29.08.2018 23:59
Die Wahrheit ... Fluss Sprüche und Kurzgedanken 2 18.05.2013 11:37
die Wahrheit guru1 Gefühlte Momente und Emotionen 0 09.10.2012 14:09


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.