Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.02.2019, 12:28   #1
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.735

Standard Das Recht der Lebenden

Zarathustra darf nicht sterben
wo doch Gott schon tot ist
und auch Nietzsche nicht mehr
unter den Lebenden wandelt

Eine Idee vom Sein muss leben
so wandert er zurück in die Welt
Einen Übermenschen kreieren
der über sich hinaus nach Sternen greift

Doch soweit kann man sich nicht strecken
es bleiben weiterhin die dunklen Ecken
Und dem Menschen alte Glaubensformeln
Unendlichkeit – Ewigkeit – Gott: Egal, wir leben noch

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2019, 13:44   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.854

servus -

Zara wäre ein sehr interessantes thema. er hatte eine religionsethik begründet die ziemlich klar und deutlich war. interessante wendungen in deinem lyrent.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2019, 18:53   #3
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.735

Standard Wendungen des Seins

Servus Ralfchen,

schön, dass Du dich auf meine Wendungen einlässt – ja, wenn man die aktuelle Botschaft seines Stellvertreters auf Erden hört, weiß man: Gott ist tot

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2019, 21:58   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.854

und Z. war schon ganz etwas besonderes. irgend ein texter hier hatte einen text mit Z. betitelt aber dann einen völlig unzutreffenden schwachsinn im text verfasst, dass man sich an den kopf greifen musste.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 13:59   #5
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.735

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
und Z. war schon ganz etwas besonderes. irgend ein texter hier hatte einen text mit Z. betitelt aber dann einen völlig unzutreffenden schwachsinn im text verfasst, dass man sich an den kopf greifen musste.

vlg
r
Etwas Ähnliches hatte ich hier mal zu „Konfuzius“ gesichtet.

Servus
-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2019, 15:14   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.854

servus G -

ja eben zu konfuzius im titel, aber eine derart verblödeter und nicht nur unszusammenhängender text, er hatte dessen ungeachtet weder etwas mit K. zu tun noch auch die geringste von K. etc. es ist schon erstaunlich wieviel blödsinn ausserhalb des erträglichen kursiert.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das Recht der Lebenden

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Stadt der Lebenden und der Toten Vers-Auen Schreibwerkstatt / Hilfe 1 01.03.2019 05:22
Recht wem recht gebürt El Machiko Sonstiges und Small Talk 0 11.12.2016 09:12
Kaddisch für einen Lebenden Thing Düstere Welten und Abgründiges 4 30.08.2012 19:49
Die Schlacht zwischen den Lebenden und den Toten Psycho Geschichten, Märchen und Legenden 3 28.11.2008 15:16
Begegnung in den Straßen der lebenden Toten MutedStoryteller Geschichten, Märchen und Legenden 1 06.09.2007 11:29


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.