Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.06.2005, 08:31   #1
Schatten
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 114

Standard Träume Kindlein, träume sacht, nur pass auf, dass du nicht erwachst

Träume Kindlein, träume sacht,
nur pass auf, dass du nicht erwachst

Mami ich werde Feuerwehrmann
ich werde es schaffen irgendwann
Mami ich werde eine Prinzessin
dann wird man mich nie wieder vergessen
Mami ich will die ganze Welt sehn
und überall will ich für Frieden stehn
Mami ich werde alles anders machen
und nicht eines Morgens erwachen
um zu sehen das alles sinnlos war
Mami es wird einfach wunderbar
auch dich werde ich glücklich machen
dann kannst du endlich wieder lachen
auch Papi wird dann wieder bei uns sein
und du brauchst nicht mehr so viel zu wein`
dann haben wir endlich genug Geld
Mami ich schenke dir die ganze Welt
Mami bitte hör mir zu
komm bitte nur ganz kurz zur Ruh
ich weiß das ich es schaffen kann
Irgendwann
irgendwann...

Schatten
Schatten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 10:48   #2
weiblich ravna
 
Benutzerbild von ravna
 
Dabei seit: 04/2005
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 732

das ist traurig
ravna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 14:54   #3
Latraviata
 
Dabei seit: 06/2005
Beiträge: 67

*mitheul*
Latraviata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 15:34   #4
Schatten
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 114

oh ha...öhm...äh...danke?!
Schatten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 17:56   #5
Don Carvalho
 
Dabei seit: 04/2005
Beiträge: 180

Hi Schatten,

das ist wirklich irgendwie rührend... ich muss gestehen, dass mir derartige Gedichte eigentlich nicht sonderlich zusagen, allzu oft lässt das kindliche lyrische Ich das Gedicht selbst kindisch werden. Ich finde, die Kurve hast Du aber noch bekommen (wenn auch knapp ).

Der Paarreim passt hier ganz gut, es unterstreicht die naiven Kinderwünsche. Zwar nutzt Du einige unreine Reime, aber was solls, das hat Goethe auch schon getan. Warum Du aber sehn/ stehen reimst, ist mir nicht ganz klar. Ich würde entweder ersteres ausschreiben oder letzteres ebenfalls verstümmeln. so verschenkst Du ohne Not einen reinen Reim.

Insgesamt eine hübsche Idee, die auch ganz gut umgesetzt ist. Nicht ganz meine Art von Gedicht, aber dennoch ganz gut gelungen.



P.S.: noch etwas Klugscheißerei am Ende: bei glücklich fehlt ein k, weiß bitte mit ß. Nun bin ich auch schon ruhig !
Don Carvalho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:30   #6
Schatten
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 114

erstmal vielen Dank für eure Komentare...ich selbst hatte das Gedicht zwar nicht als traurg geplant...aber wenn es eine solche Gefühlsregung auslöst, so ist das auf jedenfall besser als das gefühl von übelkeit

@Don Carvalho
ich habe die Rechtschreibfehler koriegiert...auch den unsauberen reim den du ansprachst hab ich nun geändert da ich finde das du recht hast, da kam wohl zusehr die Schulbildung durch...
Auch muss ich dir danken...das du es nicht für zu kindlich ansiest...wo ich persönlich noch nicht ganz von überzeugt bin...eigentlich hoffte ich ja Vorschläge zu bekommen um es etwas sauberer wirken zu lassen aber wenn ihr es trotzdem gut findet bin ich wohl etwas überkrietisch...
Auf jeden Fall Danke...
Schatten
Schatten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:46   #7
Marla
 
Dabei seit: 06/2005
Beiträge: 50

Schön, traurig. Ja.
Mein Problem damit: Wie wärs mit Satzzeichen? Absätzen? Struktur?
Ist nur ne Idee. Kann sein, dass dies mit deiner Intention konträr geht, aber das fehlt mir da.

Ganz liebe Grüße,
Marla
Marla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:57   #8
Schatten
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 114

Hy Marla

Satzzeichen...was ist das?
kenne ich nicht...hm...

Absätze...tja normalerweise nutze ich sie aber tja...irgendwie fand ich es nicht passend bei diesem Text...

Struktur...ich finde dieser Text hat sehr viel Struktur...es ist gleichmäßig aufgebaut, hat ein klares Reimschema...es passt...finde ich...oder nicht?

Schatten
Schatten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 18:59   #9
Marla
 
Dabei seit: 06/2005
Beiträge: 50

Struktur meine ich im Sinne von "in sich selbst Struktur haben", Gliederungen etc... war aber vielleicht das falsche Wort hier. So gesehen hat er natürlich Struktur.

Aber du wirst das beuwsst gesetzt haben... hihi.

Nochmal liebe Grüße, Marla
Marla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:02   #10
manfred
 
Dabei seit: 05/2005
Beiträge: 137

Standard RE: Träume Kindlein, träume sacht, nur pass auf, dass du nicht erwachst

Zitat:
Original von Schatten
Träume Kindlein, träume sacht,
nur pass auf, dass du nicht erwachst

Mami ich werde Feuerwehrmann
ich werde es schaffen irgendwann
Mami ich werde eine Prinzessin
dann wird man mich nie wieder vergessen
Mami ich will die ganze Welt sehn
und überall will ich für Frieden stehn
Mami ich werde alles anders machen
und nicht eines Morgens erwachen
um zu sehen das alles sinnlos war
Mami es wird einfach wunderbar
auch dich werde ich glücklich machen
dann kannst du endlich wieder lachen
auch Papi wird dann wieder bei uns sein
und du brauchst nicht mehr so viel zu wein`
dann haben wir endlich genug Geld
Mami ich schenke dir die ganze Welt
Mami bitte hör mir zu
komm bitte nur ganz kurz zur Ruh
ich weiß das ich es schaffen kann
Irgendwann
irgendwann...

Schatten
manfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:07   #11
Don Carvalho
 
Dabei seit: 04/2005
Beiträge: 180

Das Satzzeichenfallbeil wollte ich auch zunächst niederrasseln lassen, Marla. Allerdings ist mir aufgefallen, dass in den einleitenden beiden Zeilen, die von einem Erwachsenen gesprochen zu sein scheinen, Satzzeichen vorhanden sind und nur auf der Seite des Kindes fehlen. Das fand ich dann konsequent...

Normalerweise bin ich auch ein Verfechter von Zeichensetzung, weil sie einfach zur besseren Lesbarkeit eines Gedichtes beiträgt (und schließlich wollen wir doch alle dem Leser einen gewissen Service bieten ), hier ist es aber für meine Begriffe okay.

Zitat:
eigentlich hoffte ich ja Vorschläge zu bekommen um es etwas sauberer wirken zu lassen
Inwieweit dies? Metrisch, sprachlich? Man kann sicherlich noch einiges verfeinern, man muss dann aber aufpassen, dass nicht der Charakter Deines Gedichtes verloren geht, Schatten.

Don Carvalho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:09   #12
Marla
 
Dabei seit: 06/2005
Beiträge: 50

Don, das ist auch mein persönlicher Geschmack. Eben wegen der Lesbarkeit.
Ich mag "Blocktexte" an sich eben nicht so gern. Wollte den hier nur zum Besten geben. Mehr kann ich auch nicht.
Marla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:16   #13
Schatten
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 114

ähm manfred gibt es einen bestimmten Grund für deinen Beitrag oder hab ich einen Änderungsvorschlag überlesen?
@Don Carvalho
Es freut mich das es mit den Satzzeichen für dich so passt...ich achte nie auf satzzeichen...deswegen...naja bin ich erfreut das es anscheinend noch dazu fähig ist einen Sinn zu finden/ergeben...*fg*
Schatten
Schatten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:17   #14
Don Carvalho
 
Dabei seit: 04/2005
Beiträge: 180

@Marla: Um unsere Meinung abzugeben (oder sie von anderen zu hören), dafür sind wir ja auch alle hier. Und was die Struktur angeht bin ich da normalerweise ganz bei Dir...

Äh, Manfred? Möchtest Du uns etwas mitteilen? Das Gedicht von Schatten brauchst Du eigentlich nicht noch mal wiederholen, so grenzt das an Spam... aber ich gehe davon aus, dass das ein Versehen war



edit: Bezüglich Manfred kann man wohl von uns mal wieder als "zwei Dumme, ein Gedanke" sprechen, Schatten ...
Don Carvalho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:24   #15
manfred
 
Dabei seit: 05/2005
Beiträge: 137

Standard RE: Träume Kindlein, träume sacht, nur pass auf, dass du nicht erwachst

Ich war es bis vor Kurzem nur gewohnt,
mit Bleistift und Papier umzugehen.

Plötzlich klicke ich fleißig, aber offensichtlich - so was gibts noch -
auf verwirrende Art ...

Tut mir leid, mein "Beitrag" beinhaltete andre Worte ...

Wo die jetzt sind ? Ob diese hier dort ankommen, wo sie hin
sollen ?

Bald weiß ich es wahrscheinlich.


-----

manfred
manfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:33   #16
Don Carvalho
 
Dabei seit: 04/2005
Beiträge: 180

Kein Problem, Manfred. Ist allerdings ärgerlich, wenn ein Teil Deines Beitrages im Netzäther verloren gegangen ist. Da auch mir derartige Situationen nicht fremd sind, kopiere ich den Text vor dem Absenden in den Zwischenspeicher (Rechtsklick mit Maus, Kopieren wählen). Solange Du nichts anderes kopierst oder auschneidest (oder natürlich den PC ausmachst ) kannst Du nochmal darauf zurückgreifen... so gehören dann diese unangenehmen Erfahrungen der Vergangenheit an!

Don Carvalho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:37   #17
JonB1982
 
Dabei seit: 03/2005
Beiträge: 102

man kann auch den text markieren, den man kopieren will, und dann "strg" und "c" gleichzeitig drücken, dann spart man sich das klicken mit der maus... aber das ist halt geschmackssache... nur mal so als kleiner tipp am rande, von einem touchpad-geschädigten laptop-user...
JonB1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:48   #18
Ex Pilger
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2005
Beiträge: 63

Ich find das Gedicht super, zumal ich mich damit auch sehr gut identifizieren kann! Pilger
Ex Pilger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 20:03   #19
manfred
 
Dabei seit: 05/2005
Beiträge: 137

Danke für das Verständnis und das Hilfsbemühen.

Mein "Beitrag" besteht in einem Zitat, das mir beim Lesen
in den Sinn kam:

"Die Hoffnung ist die Kraft,
die die Erwartung des Guten
lebendige erhält"

Massimo Scaligero - ital. Philosoph
manfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 20:47   #20
Schatten
 
Dabei seit: 11/2004
Beiträge: 114

@manfred:... ach ist doch kein problem ...ich war nur sehr verwundert...aber ich finde du hast recht dieses Zitat passt gut...auch wenn die Hoffnung am ende ja ziemlich hart genommen wird...
@ Don:...jop wiedermal zwei dumme ein gedanke...
@ Pilger:...vielen dank...aber warum kannst du dich gut damit identifizieren du dürftest doch sehr viel älter sein als der hier angesprochene charakter...
Schatten
Schatten ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Träume Kindlein, träume sacht, nur pass auf, dass du nicht erwachst

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.