Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Rollenspiele und Bühnenstücke

Rollenspiele und Bühnenstücke Eigene Bühnenstücke, Rollenspiele und Dialoge.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.08.2011, 12:50   #1
Dimi
 
Benutzerbild von Dimi
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: Bochum
Beiträge: 108

Standard Im Zug - Eine Lektion über Butler, Derrida, Konstruktivism

Dimi: Hallo, ich heiße Dimi und wie heißen sie.

Peter: Peter.

Dimi: Sehr schön. Und wo kommen sie her?

Peter: Mmh, man könnte sagen ich komme aus Bochum, doch das ist ja eine Kategorie. Diese Kategorie besagt, dass ich aus einer Ansammlung von Gebäuden komme, welcher der Mensch unzulässigerweise den Begriff Stadt gegeben hat, doch ich sehe mich nicht als Städter und möchte mich auch der Szene der Städter nicht zuordnen lassen.

Dimi: Äh ja, genau. Und was machen sie beruflich?

Peter: Darauf will ich eigentlich nicht Antworten, damit sind zu viele Vorurteile verbunden, da Andere für mich diese Kategorien benannt haben. Ich möchte nicht unterteilt werden in das bipolare Schema der Arbeitenden und Nichtarbeitenden, das ist ein Konstrukt dem ich mich nicht unterwerfen will. Zumal ich auch die weitere Ausdifferenzierung in Berufe für höchst diskriminierend halte, weil mit jedem Beruf ein bestimmter Habitus assoziiert wird.

Dimi: Da kann ich ja froh sein, dass sie mir zumindest ihren Namen verraten haben.

Peter. Den wollte ich eigentlich auch gar nicht verraten, sie wissen schon, weil auch dieser Name ein Konstrukt ist und damit zu viele potentielle Konnotationen, die nicht auf mich zutreffen, assoziiert werden könnten.

Schaffner: Fahrkarten bitte.

Peter (zu Dimi): Ich sehe gerade, dass sie ein Wochenendticket haben, das gilt ja für zwei. Können sie mich vielleicht darauf mitnehmen.

Dimi: Wissen Sie, ich möchte das bipolare Konstrukt Fahrkartenbesitzer und Nichtfahrkartenbesitzer nicht noch durch meine engstirnige Haltung unterstützen. Für mich sind beide Kategorien konstruiert, eigentlich existieren beide nicht und ich bin mir sicher, dass der Schaffner das genauso sieht.
Dimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 13:06   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Halli Hallo!


Kreisch!
Das ist (auch wenn mir die Groß-Kleinschreibung nicht gefällt) doll!
Jaja - ja so sans, die moderne Leut!

Kompliment
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 13:45   #3
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.152

Hahahaha! Hervorragend.
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 21:17   #4
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Spitze!
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Im Zug - Eine Lektion über Butler, Derrida, Konstruktivism

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Über dich, über mich, über uns red.riding.hood Geschichten, Märchen und Legenden 0 26.11.2008 19:16
Was ich dir tu, füg mir nicht zu! (oder warum eine Entschuldigung für eine Erpressung herhält) Ra-Jah Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 22.02.2006 22:41
Über eine Nachricht, die .... Thomas Sch. Gefühlte Momente und Emotionen 2 26.06.2005 14:13


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.