Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.08.2008, 15:52   #1
lyrwir
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 450

Standard Erklärung

Ich werf mir eure Menschenrechte vor die Füße,
auch noch den letzten Rest an Stolz, von eurer Zeit.
Und selbst mit Macht vermag ich doch nicht so zu hassen,
wie ihr euch selbst verachtet, morsches Holz,
entzweit. Gestraft für etwas, das ihr im Gedächtnis
haltet, jetzt tut ihr Buße für Vergangenheit. So
weint ihr, lachend tanze ich an eurem Grab.
Ihr gabt euch selber auf, die Stimmen schweigen,
es neigen sich die Kerzen, wie es scheint.
Ihr seid Geschichte nur. Zum Todestage keine Grüße.
lyrwir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2008, 08:59   #2
Franke
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 539

Hallo lyrwir!

Das liest sich extrem flüssig und den Reim hast du geschickt im Text versteckt. Sehr zynisch und trotzig, gerne gelesen!

Liebe Grüße
Manfred
Franke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2008, 14:37   #3
Thalberg
 
Dabei seit: 11/2006
Beiträge: 294

Hallo lyrwir,

ein schöner Text, ich kann mich Franke nur anschließen.

Der Textfluss ist fast beiläufig, doch trotzdem wunderbar. Es klingt wie eine Anklage, eine Erklärung aus angestautem Frust und Resignation.

Ich würde gern was meckern oder helfen, aber jetzt hier, eine Stunde nach dem Aufstehen, im Blut noch Wodka und im Magen Koffein, finde ich nichts. Außer dass mir das Ding sehr gefällt.

Gruß!

Thalberg
Thalberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2008, 14:51   #4
apnoe
 
Dabei seit: 01/2007
Beiträge: 786

cooler text, lyrwir.
sternstundenmäßiges outfit für eine anklage, für eine kryptische ansage.
ich weiß nicht genau, worauf du hinauswillst, aber es wirkt auf mich so, als ob du eine prinzipielle abrechnung mit d/einer denkwürdigen geschichte machst. du nimmst dich mit dieser erklärung aus dem faulen system heraus, lächelnd und wütend gleichermaßen.
ich mag daran die unterschwellig mich anschwappende, nebelige botschaft.

lieben gruß
a
apnoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2008, 15:18   #5
Distel
 
Dabei seit: 08/2008
Beiträge: 67

Ich interpretiere es auch als eine Abrechnung mit der Geschichte, bzw. den beteiligten Menschen.

Mich springt vor allem dein forscher und gleichzeitig entschiedener Ton an, der anklagt, ohne hasserfüllt zu sein.

Schwer zu formulieren. Es gefällt mir sehr gut.

LG Distel
Distel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2008, 21:47   #6
lyrwir
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 450

Huch, damit habe ich ja gar nicht gerechnet. Da freut sich mein Herz. Vielen Dank für Gefallenfinden. LG euch,
LW
lyrwir ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Erklärung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.