Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.09.2020, 15:52   #1
männlich Epilog
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: in den Wolken
Alter: 53
Beiträge: 228

Standard diego de ordas lied

diego de ordas lied

die sümpfe floridas durchzog
und mexikos beglühte höhen
von dem, was meine sinne trog
ermüdet und mit kraft beliehen

doch folgt ich nie der blutgen spur
der geifernden konquistadoren
die gold unter des kreuzes schwur
gewannen, doch den traum verloren

der mir alleine anreiz blieb
und mich durch schillernde myriaden
von käfern und moskitos trieb
an dariens dampfenden gestaden

auf inseln, die im sturm umschifft
bewohnt warn von anthropophagen
die - jeden schlaf tötendes gift
bis heut an meinen nächten nagen

ich fand des grausen onzas fell
und ehe mich das altern quälte
der immerwährend jugend quell
glaubhaft allein, weil ich`s erzählte

und als das fieber fast verflacht
erschlafft dank allzu starker hitze
trieb ich es, nächtens neu entfacht
jenseits puebla auf die spitze

dort stand ich schweigend schlussendlich
vom eis des feuerbergs geblendet
habt ihr von anfang an wie ich
erahnt, wie solches suchen endet?

der ich auf grenzenlosem feld
den keim des künftigen gefunden
bin nun aus der vermessnen welt
und gleichsam eurem blick entschwunden
Epilog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2020, 21:43   #2
männlich gelberhund
 
Benutzerbild von gelberhund
 
Dabei seit: 02/2015
Ort: erzgebirge
Alter: 42
Beiträge: 1.522

Vielleicht ist Tobak nicht so schlimm
Wie Tabaklüfte und Unsinn
Und man fragt nach 4 Minuten
Was ich wohl wollte mit den Schnuten
Aus der Reihe, aus der Straße
Ich kenn sie ja aus meiner Nase
Drum frag ich auch mal Mondgesichter
Ob sie noch zählen helle Lichter
Wie im Hotelblick tief nach unten
Wir werden bald nicht mehr verbunden
Mit dem Telefon von Gott
Denn unten treibt ein Schwarzmann Spott
Den du noch kennst aus deinem Bett
So bitte halt es warm und nett
Und bist du heute nicht dabei
Brötchen gäb's und Hühnerschinkenei!
gelberhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 01:39   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 73
Beiträge: 14.887

wanozzo
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 19:56   #4
männlich Epilog
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: in den Wolken
Alter: 53
Beiträge: 228

Standard Hallo Ihr zwei

als diego aus dem topf der kannibalen
stieg, erkannte er auf einmal donald trump
im trauten zwiegespräch mit eddie van halen
gemeinsam riefen sie ganz einfach "jump"!

er sprang und landete, so schiens, in baby-lon
denn grenzenlos war auch die sprachverwirrung
tatsächlich wars das wasserwerk in bonn
so weit ging auch die örtliche verirrung

doch war nicht dieser ruf, dieses "wanozzo!"
der fluch konradins bei tagliacozzo ...?

Epilog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 21:10   #5
weiblich Mohrel
 
Benutzerbild von Mohrel
 
Dabei seit: 11/2018
Beiträge: 303

Standard 😂😂😂

Was für eine klasse Antwort, lieber Epilog!

Mega! 😁

Liebe Grüße
Mohrel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 21:48   #6
männlich Epilog
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: in den Wolken
Alter: 53
Beiträge: 228

Standard Danke, meine Liebe

es gilt, sich der Verrücktheit in angemessenem Grade anzugleichen, denke ich ...

Das ursprüngliche Gedicht hat es auf philosophischer Ebene ganz schön in sich - aber ich weiß: Ich war wieder auf allzu entlegenen Traumpfaden unterwegs ...

Schönen Abend und eine angenehme Nacht

Epilog
Epilog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für diego de ordas lied

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Juan Diego und unsere Liebe Frau von Guadalupe Rosenblüte Fantasy, Magie und Religion 5 31.08.2014 17:10
Das Lied Red Dragon Geschichten, Märchen und Legenden 1 30.05.2010 16:04
Diego Garcia Ex Darkskin Lebensalltag, Natur und Universum 0 21.05.2006 15:16
Rhythmusstörung [Diego] Marla Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 11.06.2005 21:39


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.