Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Schreibwerkstatt / Hilfe

Schreibwerkstatt / Hilfe Gedichte und diverse Texte, an denen noch gefeilt werden muss.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.05.2013, 02:20   #1
männlich flutlicht
 
Dabei seit: 05/2013
Alter: 35
Beiträge: 12

Standard Fragen über Fragen

Hallo,

ich würde gerne anhand eines meiner ersten Entwürfe, einige grundsätzliche Fragen klären.


Mein Eigenes


Du warst mir zugetan, mein Eigenes
Ach ja so kindlich noch , Verzweifeltes
Allein zu mir gekommen, große Augen
doch konnt statt dir, deinen Trost gebrauchen

Der trübe Verlierer, als Held getarnt
Wählte den leichten Weg, nie Geld gehabt
Dir gleich was ich besaß, Bewunderung
Warst meine Rüstung, Krieg um uns herum

Als Dunkelheit herrschte, warst du mein Hort
Beim ersten Sonnenstrahl, jagd ich dich fort
Und seit ich dies getan, mein Eigenes,
trag ich deinen Namen, ins Fleisch geschnitzt



Darf ich auf auf diese Weise abkürzen?
Was sagt ihr zur groß u. kleinschreibung?
Wie Wirr (und falsch) darf Zeichensetzung sein?
Gewichtung: Versmaß/Silben zahl - Formulierungen? Bsp. Letzte Zeile: "ins" Würde aber gerne "in mein" schreiben.

Ansonsten nehme ich auch gerne jede grammatikalische und sonstige Verbesserung entgegen.

Danke
flutlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 22:17   #2
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.127

moin, moin, nur so nebenbei, Schnitzen bedeutet Materialabtrag. Deinem Vers stände ein "geritzt" besser. Curd Belesos


PS: "Der Mutige trifft eine Entscheidung, der Tapfere führt sie aus, der Zögerliche sieht sich alles an und der Ängstliche jammert so lange, bis der Zögerliche dem Tapferen zur Hilfe eilt, da der Mutige die richtige Entscheidung getroffen hat."

Ist von mir.
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2013, 17:39   #3
männlich Phönix-GEZ-frei
 
Benutzerbild von Phönix-GEZ-frei
 
Dabei seit: 06/2012
Ort: Erstwohnsitz: Der Himmel, ein Schneeweißes Wolkenbett
Alter: 58
Beiträge: 1.726

Hallo Flutlicht,

ich würde es anders machen bzw. beginnen. Vorausgesetzt ich habe deinen ersten Vers richtig interpretiert?


Mein Eigenes!?


Du bist mir zugetan, mein Staunen
Ach ja, so kindlich ich. Verzweifeltes
allein in mir, große Augen fragen
mich - voll Trost lieb Zuversicht


das andere mit .,; zu schwach dafür!

lieben Gruß
Phönerle
Phönix-GEZ-frei ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Fragen über Fragen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weh - Fragen simbaladung Philosophisches und Nachdenkliches 9 20.08.2012 23:30
Fragen nimmilonely Gefühlte Momente und Emotionen 5 13.08.2012 21:08
Fragen über Fragen sveniiii Philosophisches und Nachdenkliches 1 09.11.2009 20:50
Fragen über Fragen lyrwir Sonstiges Gedichte und Experimentelles 3 07.02.2008 18:56


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.