Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.02.2011, 12:56   #1
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Dem Sänger

Du, als Orpheus' Letzgeborener,
dem niemals einer folgen wird.
Der früh zum Kind der Götter ward -
Du, von den Musen Auserkorener,
wie ein Millennium Einen nur gebiert,
wie lebtest Du in Zimt und Nard' !

Du, der Du starbst. Daß sich das Weh mir zeige,
kann nicht der Sinn des Todes sein!
Durch Deine Stimme ward mir süße Qual,
so süß, daß stumm ich Dir mich neige,
im Lauschen ganz mit Dir allein
im wohlbekannten, sanften Heimat-Tal...
geschloß'nen Auges, hingegeben
an Dein so großes, unerfülltes Leben.


Fragment
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 12:24   #2
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.799

Standard Hallo Thing,

solche Loblieder gerade "posthum" haben oft den Beigeschmack einer "Lobhudelei." Sicher ist dein Sänger (?) einer der großen Klassischen, aber glaube mir es gibt und wird immer wieder große Sänger/Innen geben, auch jenseits der klassischen Musik.
Bildlich bin ich über das "Zimt und Nard'" gestolpert, das mir nichts sagt.
Auch das "im wohlbekannten, sanften Heimat-Tal..." ist für mich eher böhmisch.

Formal kann ich mit der "langen" Zeile am Anfang der 2. Strophe nichts anfangen.

Du siehst bei mir tun sich mehr Fragen auf, als dass ich deiner Schwärmerei folgen könnte, vielleicht würde ein Hinweis auf den Sänger und sein Werk das verbessern.

LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 13:10   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo, Perry!

Danke für Dein Interesse!

Fritz Wunderlich (* 26. September 1930 in Kusel in Rheinland-Pfalz; † 17. September 1966 in Heidelberg), eigentlich Friedrich Karl Otto Wunderlich, war ein deutscher Sänger (lyrischer Tenor).

Selbstverständlich ist es eine Lobhudelei.
"Zimt und Nard" sollte sagen, daß er abseits der großen Bühne das Private "gelebt" hat:
Natur, Familie, Wanderungen, Freundeskreis, gutes Essen und den Pfälzer Wein.

Ich habe Hermann Prey und D. Fischer-Dieskau (kein Tenor, aber als Bariton-Liedersänger F.W. weit unterlegen) auf der Bühne erlebt - sie konnten ihm nicht das Wasser reichen.
Ich habe eine umfangreiche CD-Sammlung ( die schönsten Tenöre der Welt), die mir immer wieder zeigen, daß F. Wunderlich eine Ausnahmebegabung war.

Sein "Tal" ist das Kuseler Tal am Fuß des Pfälzer Waldes.


An seinem Zyklus "Die schöne Müllerin" von Schubert kann ich mich trunken machen.
Als die Todesnachricht kam, habe ich bitterlich geweint.

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Dem Sänger

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eure Lieblingsband/Sänger(in) Das_Rind Sonstiges und Small Talk 60 05.09.2015 00:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.