Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.11.2011, 16:29   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.795

Standard Als ich gestern von dir träumte

Als ich gestern von dir träumte, lieber Freund,
da wurde wohl mit Schrecken leidvoll mir bewusst:
in eitlen Ängsten habe ich mich eingezäunt,
in Angst vor Änderung, Distanz und vor Verlust.

Da habe ich, borniert und dumm, dich kaum erkannt
und doch nahmst du, als die Leere Ängste räumte,
liebevoll und selbstlos meine stumme Hand,
als ich gestern von dir träumte.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2011, 12:10   #2
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Liebes Schmuddelkind,

nur zwei Verse von der stummen Einsicht, so rührend und liebevoll, dass ich gerne weitere gelesen hätte.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2011, 12:19   #3
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.795

Hallo Jeronimo,

welche denn? Oder meintest du Strophen (nicht falsch verstehen!)? Aber gut zu wissen, dass da etwas Rührendes und Liebevolles zu finden ist.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2011, 12:28   #4
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Hallo Schuddelkind,

ich habe "Verse" und "Strophen" als gleichbedeutend angesehen und mir bei Deinem Text gewünscht, es gäbe noch mehr davon (mehr Text in diesem Stil), obwohl Du ja alles gesagt hast. Es ist manchmal wie bei einem Film: Man wünscht sich, dass er noch ein wenig länger geht...

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2011, 12:54   #5
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 37
Beiträge: 1.461

Hallo Schmuddelkind,

ich hatte Dir ja letztens auch schon mal was von meinem Traum weiterer Strophen eines Gedichts von dir berichtet
Meinte damit auch nicht, dass da irgendwas gefehlt hätte, nur weil Dein Gedicht mir so gut gefallen hatte.
Ich hatte sogar, auch wenn´s sich evtl dumm jetzt anhört^^, eine Vision von einer weitern Strophe die hinterher nirgens mehr zu finden war und mich sogar zu einem neuen Gedicht inspiriert hatte sehr komisch hehehe
Auch hier finde ich Dein Gedicht wieder richtig gut gelungen.
So eine Einsicht ist doch ein wertvolles Geschenk wovon mancher nur träumen kann

LG
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2011, 13:00   #6
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.795

Vielen lieben Dank für die wunderschönen Blumen, ihr zwei!

@Rebird: OK, jetzt kann ich deinen Kommentar zu "Koinia" auch besser verstehen. Zu welchem Gedicht hat es dich denn inspiriert?

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2011, 13:11   #7
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 37
Beiträge: 1.461

Zu einem was ich nur ganz kurz unter Vermächtnis hier eingetragen und dann wegen Angst und Bange vor der Möglichkeit des daraus sich ergebenen Ärgers wieder gelöscht und schnell was anderes hingeschrieben habe
Es hat was mit den damals versklavten, an ketten gefangenen Menschen zu tun, frag mich nicht woher dieser Geistesblitz rührte, sehr komisch war das

So beginnt es:

Vor langer Zeit in einem fernen Land
wo alles begann: Gefesselt an Ketten
die Körper, tief in Seelen gebrannt
die hilflosen Schreie. Kein Erretten

in Sicht. Gefangene, gehalten so wie
Minderwertige, gefügig gemachtes Volk,
das grob zur Arbeit eingespannte Vieh.
Todgelebte Hoffnung; gar tief wie Kolk..... usw noch 6-7 Strophen

LG
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2011, 13:18   #8
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.795

Klingt wie die entsprechende Dystopie zu meiner Utopie "Koinia". Sehr interessant und gut geschrieben. Würde gerne das ganze Gedicht lesen. Wenn du immer noch Angst vor Ärger hast, könntest du es mir ja per pn schicken.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Als ich gestern von dir träumte

Stichworte
reuhe, traum, freunde

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einstens träumte dir süße Luna K Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 09.01.2012 19:54
Gestern joerg Geschichten, Märchen und Legenden 0 09.09.2011 12:28
Gestern Rob Gefühlte Momente und Emotionen 2 25.08.2008 17:20
Ich träumte von dir eumel2555 Gefühlte Momente und Emotionen 3 19.04.2008 15:59
Von Gestern Inline Gefühlte Momente und Emotionen 0 16.02.2007 15:46


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.