Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.03.2010, 03:38   #1
Tanais
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 119

Standard "Nadelkissen" oder "die französische Heldin"

Stochere
im Trüb-
Salat
erhasche
Raup-und Schnecken

Knochernes
Ich Psy-
chopat
ertaste
(T)Raum und (Schr)Ecken

Pochend Es
wiegt nym-
phoman
Ekstasen
raub- und schwächen.
Tanais ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 20:54   #2
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Hallo Tanais,

ich bin ja normalerweise nicht mit einer sehr grossen Verständnisfähigkeit solcher avantgardistischer Gedichte gesegnet, aber dies hier gefällt mir auf Anhieb.
Schon der Titel, die Verbindung von Nadelkissen und französisch ist imposant.

Ansonsten alles drin in deinem Text, was das Leben ausmacht: Der trübe Salat, Psychopathen und Nymphomaninnen. Nur die Lolitas fehlen, na ja, verzeihlich.

Fazit: Sehr schön.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 23:24   #3
weiblich poetra
 
Benutzerbild von poetra
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: mittendrin
Alter: 40
Beiträge: 164

Gefällt mir!
Im Auge stören noch die Klammern, bin noch am Hadern, wie man das ändern könnte, oder ob die von mir als störend empfundene Leseunterbrechung sinnvoll ist, zwecks Irritation.... Ich denke noch ein wenig nach darüber---

Gruß
Poe
poetra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 19:09   #4
Tanais
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 119

Danke an euch beide für eure Meinung und es freut mich, dass es euch gefällt!

@ Corazon:
Ich finde es toll, wie du in dem Titel einen ganz anderen Sinn siehst wie ich und anscheinend auch für das ganze Gedicht. Als ich deinen Kommentar las, musste ich lachen, weil die Verbindung von Nadelkissen und französischer Heldin zwar von mir in einer anderen Weise gemeint war, deine Interpretation des Ganzen aber noch offensichtlicher und wahrscheinlich auch nachvollziehbar ist. Alleine dadurch hast du dein Textverständnis für "avantgardistische" Sachen unter Beweis gestellt ;P

@poetra:
Die Klammern stören mich zwar optisch auch, jedoch ist das Stocken an dieser Stelle gewollt.^^

mit besten grüßen an euch beide, Tanais.
Tanais ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 19:26   #5
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von Tanais Beitrag anzeigen
Als ich deinen Kommentar las, musste ich lachen, weil die Verbindung von Nadelkissen und französischer Heldin zwar von mir in einer anderen Weise gemeint war


Hallo Tanais,

ja lach nur ich beschäftige mich privat viel mit dem Thema, weil meine Freundin so eine französisch Heldin ist, bzw. war. Und da habe ich mitbekommen, dass das für sie oft wie ein "Nadelkissen" war.
Ich verarbeite viele Erlebnisse meiner Freundin in meinen Gedichten. Und in meinen Kommentaren.

Na ja, war ja nicht schlimm mal daneben zu liegen, oder?

Liebe Grüsse

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 20:35   #6
Tanais
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 119

Ach Corazon,
Ich habe es dir schon einmal geschrieben und werde es dir nocheinmal schreiben: Man kann nicht daneben liegen in der Interpretation eines Gedichts, im Gegenteil: Gerade die Vielfältigkeit der einzelnen Gedankengänge macht doch die Lyrik so spannend!
Ja, ich musste ja auch bereits zugeben, dass die von dir geschlagene Brücke offensichtlicher und nachvollziehbarer ist als die meinige, insofern , wenn überhaupt, lag ich daneben
lg Tanais
Tanais ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 20:41   #7
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von Tanais Beitrag anzeigen
Ich habe es dir schon einmal geschrieben und werde es dir nocheinmal schreiben: Man kann nicht daneben liegen in der Interpretation eines Gedichts, im Gegenteil: Gerade die Vielfältigkeit der einzelnen Gedankengänge macht doch die Lyrik so spannend!
Lieber Tanais,

ich werde es mir merken
Ich habe es jetzt "verinnerlicht".
Du meinst, bei meiner Freundin im Bett, da kann ich ruhig daneben liegen, aber die Gedankengänge beim Lesen eines Gedichts können so vielseitig sein, dass ich nicht daneben liegen kann.
Hab's kapiert. Danke!

Liebe Grüsse

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2015, 23:27   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Hallo, Tanais -

das habe ich eben erst entdeckt.
Erinnert mich irgendwie an die Spitzenklöpplerin und Isabelle Huppert, obwohl das völlig abstrus ist.
Mit gleicher Berechtigung könnte ich an Charlotte Corday denken.

Für meine Augen ist das experimentell, aber ich bin sehr altmodisch orientiert.


Freundlichen Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für "Nadelkissen" oder "die französische Heldin"

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Hauch des Parfums "Au révoir" poetesse Gefühlte Momente und Emotionen 2 22.02.2010 11:09
Neu hier! "Blut" NS-Thematik Sin Philosophisches und Nachdenkliches 0 08.12.2009 14:31
Novembersee alias "Die Grauzone" poeasy Gefühlte Momente und Emotionen 0 27.11.2009 10:50
"Fick dich." BashChaos Zeitgeschehen und Gesellschaft 7 11.11.2009 16:44
"Himmel der Hoffnung" oder "Zufluchtsort" Sehnsucht Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.05.2009 13:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.