Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.04.2019, 03:35   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.625

Standard Liebesbriefe- Worte und Wahrheit

Liebesbriefe- Worte und Wahrheit


Ich musste mich einfach von ihr trennen. Es war Oktober 2018 und sie war nun schon das vierte mal zu mir zurück gekommen. Natürlich war es hauptsächlich wegen dem Geld. Es gab viele Dinge die mich an ihr störten. Sie rauchte – laut ihren angaben ein Päckchen pro Tag. Ich vermutete mehr. Sie roch aus dem Mund nach verbranntem Tabak und musste sich immer die Zähne putzen um den Mundgeruch wegzukriegen. Und sie trank einfach zu viel. Und in diesem Zustand wurde sie unkontrollierbar. Als Liebhaberin war sie wunderbar, zärtlich sensibel und leidenschaftlich. Ihre Figur war perfekt und die Brustimplantate störten mich nicht mehr. Sie war und ist wie aus einem centerfold des playboy Magazines.

Sie verdiente den Sugar-Daddy-Oscar. Ich traf also die Entscheidung mich von ihr zu trennen und versuchte es so dazustellen, dass ich einen wesentlichen Teil der Schuld trage. Ich habe eben nicht mehr die Nerven eines 60-jährigen. Dann kam ihre Antwort:

Zitat:
Dachte ich mir auch schon. Kann dich leider auch nicht mehr sehen. Nicht nur weil du viiiiel älter geworden bist, nicht nur optisch. Du hustest auch und pfeiffst wie ein Zug beim Sex. Deine hauch dünnen fast nicht mehr vorhandenen Haare kitzeln so ekelhaft und man merkt generell an deinem Körper dass es nicht mehr lange dauert. Schon alles sehr schlaff, obwohl du dich so bemühst, die Haut trocken und ständige Errektionsstörungen.. Uff.. Du bist menschlich gesehen überhaupt nicht mein Fall.. Grausam kalt, Streit und stresssüchtig. Und glaubst für die 300,- in der Woche muss man sich komplett aufplopfern und sein Kind und Leben aufopfern. Egoistisch wie du bist, keine Unterstützung auf irgendeine Weise.. Ansoluter Härtefall und nichts für mich

Ja genau so kotzbrockig und verschrumpelt wie du aussiehst, ist auch dein Charakter. Hatte mit deiner Schönheit kein Problem gehabt aber du bist innerlich verbittert und verfault. Kaum versteht man sich, gehst wieder auf einen los. Du bist ein unfassbarer Unmensch und deshalb bin ich froh dich los zu sein. Hab dir gestern die Situation erklärt, falls in deinem versoffenen Minihirn überhaupt noch was hängen bleibt. Hätte dich und deine Unterstützung über das Monat benötigt aber auf dich kann man sich nicht verlassen. Nimm die paar Scheinchen die du über hast, roll sie schön zusammen und schieb sie dir in den Arsch 😉

Bin fertig mit dir
Lass mich in Ruhe du Idiot

Meine Antwort?

Zitat:
Sag Baby bist du wieder betrunken? Na egal. Was ich toll an dir finde, ist dass du ehrlich bist. Dafür werde ich dich immer lieben.
***

Ich blockierte sie überall. Nach drei Wochen schaltete ich die Telefone frei und fünf Minuten später rief sie mich an.

Zitat:
„Wann sehen wir uns Schatz? Du fehlst mir.
Danach trennte ich mich noch zwei mal von ihr. Ich habe Frauen noch immer nicht begriffen. Dieses Rätsel nehme ich mit hinüber ins andere SEITS,
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 13:58   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.625

Diese Auszüge sind true stories aus meinem Leben. Dem Leben eines Lebemannes und jedes Wort ist von wahren Ereignissen geliehen. Es zeigt die Konversationen aus einem Blickwinkel, wie man sie wahrscheinlich nicht gerne aufdeckt. Ich habe damit kein Problem. Ich kann mit der Wahrheit und ihrer subrealen Inkarnierungen der ewigen Liebe - bezahlt und als Almosen - leben und damit umgehen.

Dieses Tagebuch wird fortgesetzt. Es wird einiges unterhaltsam und einiges erstaunlich sein. Aber ist unsere Leben nicht ein Spiegel dessen was wir in Whatsup, Signal oder Viber schreiben?

Heute bekam ich eines von vielen Signal-textings von einer jungen atemberaubend schönen Frau mit der ich eine jahrelange Beziehung hatte und die ich schon seit vielen Jahren liebe:

Zitat:
Kannst du tek
Zitat:
Die Magenschmerzen habe ich wegen Kurt der arsch hat mir nur 2 duocolax am Sonntag statt 4 gegeben der kennt sich null aus mit Medikamenten und glaubt er weiß es besser

Zitat:
Bei zu niedriger dulcolax disierung kann es zu tagelangen schmerzen kommen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Liebesbriefe- Worte und Wahrheit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liebesbriefe Ex-Peace Sprüche und Kurzgedanken 0 06.12.2011 17:59
Die Liebesbriefe Ex-Erman Düstere Welten und Abgründiges 0 22.09.2011 17:06
Liebesbriefe Perry Liebe, Romantik und Leidenschaft 6 14.01.2008 09:08
Die Worte- die tatsächlichen Worte sagen Inline Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 03.11.2005 00:14


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.