Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.02.2020, 16:43   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.757

Standard Gedichte sind out

Gedichte sind out und nur Spinner und Träumer
versuchen mit Versen verhärtete Herzen
zu rühren, probieren vergeblich mit Worten
verschlossene Türen von Räumen zu öffnen,
in denen die Seelen im Dunklen verharren.

Ins düster beschattete Zimmer verirrt sich
ein Blättchen Papier, der Gefangene findet‘s,
und mühsam entziffern die halbblinden Augen
die zierlich geschriebenen Lettern und Tränen
benetzen nach Jahren das Antlitz des Lesers.

Er liest ein Gedicht eines großen Poeten
und Wärme erfüllt nun die bebende Brust,
die Sonne Apollons erhellt sein Gemüt und er weiß:
Es freut sich die Gottheit der reuigen Sünder;
Unsterbliche heben verlorene Kinder
Mit feurigen Armen zum Himmel empor.

Es sei nicht verschwiegen, dass die letzten drei Verse dem Goethe-Gedicht
"Der Gott und die Bajadere" entnommen sind.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 20:38   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.004

ja leider Heinz -

und man muss den kauenwelsch der hier eingeschäumt wird auch noch beurteilen und wenn man eine alternative - wie ich zur walzerei von unserem alten Franz schreibt, kommt Ilka mit dem radierer. ich werde seine schlechten texte nicht mehr kommentieren ist sinnlos.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 21:10   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.757

Liebes Ralfchen,
lass Dich nicht verdrießen! Hin und wieder blitzen Talente auf und ich werde meine Aufmerksamkeit mehr auf diese richten.
Dass Gedichte "out" sind - ? Siehe, ich widerspreche mir ja selbst.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 22:00   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.004

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Dass Gedichte "out" sind - ? Siehe, ich widerspreche mir ja selbst.
Liebe Grüße,
Heinz

ich weiß Heinz - habs eh verstanden musste meiner gepeinigten seele eben luft machen. und die DAMPFWALZE war so passend auf unser flachlyrianten Franz, den ich persönlich sehr mag. verstehe auch, dass er immer wieder riesenenttäuschungen mit frauen hatte. ich dagegen nie, womit ich wenig verständnis für manche dieser texte habe.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 22:18   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.657

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
j... und wenn man eine alternative - wie ich zur walzerei von unserem alten Franz schreibt, kommt Ilka mit dem radierer. ich werde seine schlechten texte nicht mehr kommentieren ist sinnlos.
Old habits die hard.

Deshalb zur Erinnerung:

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
… Ab sofort werde ich jedes Spottgedicht auf ein zuvor eingestelltes Gedicht, egal welchen Users, radikal und ohne Vorwarnung löschen. …
http://www.poetry.de/showthread.php?...erm%F6we+recht (#8)
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 23:08   #6
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.468

Das Gedicht is doch schön. Dem Rest kann ich nicht wirklich folgen, ist aber auch nicht wichtig.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 23:48   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.004

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Old habits die hard.

Deshalb zur Erinnerung:


http://www.poetry.de/showthread.php?...erm%F6we+recht (#8)

was soll das? das war kein spottgedicht sondern eine story von einem mann auf einer dampfwalze. hatte nicht das geringste mit dem text von franz zu tun. ich finde du übertreibst masslos Ilka. damit kommst du schon wieder in eine richtung der zensur, die ich dachte, dass wir in poetry schon lange hinter uns haben. und abgesehen davon: texter die unverbesserlichen blödsinn schreiben sollten ein wenig verulkt werden. und den alten dackel hat das noch nie gestört. er gibt zu, dass er gerne schlechte textqualität liefert, weil er nicht anders kann.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2020, 01:04   #8
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.757

Lieber Dr. Frankenstein,
solches aus Deinem Mund zu hören gleicht einem Ordensempfang. Danke!

Liebe Ilka-Maria,
dass ziemlich nahe meines Gedichts von einem Spottgedicht gesprochen wird (ich weiß schon, dass Du nicht mein "Gedichte sind out" meinst), kommt mir ein bisschen so vor, als pfiffe ein Lausbengel zur Arie des Sarastro einen Gassenhauer. Weshalb Du die Diskussion mit Ralfchen in meinem Faden führst, wird meinem Gedicht, das nicht im entferntesten etwas mit Spott zu tun hat, nicht gerecht.

Liebes Ralfchen,
lass gut sein. Der "Franz" war weder Anlass noch Thema meines Gedichts.

Liebe Grüße!
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gedichte sind out

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum ich Gedichte schreibe und sie so schreibe wie sie sind Eiskönigin Gefühlte Momente und Emotionen 4 15.11.2016 10:43
Die Dinge sind so wie sie sind Lewin Düstere Welten und Abgründiges 4 14.05.2015 14:19
Die Gedanken sind frei/nein sind sie nicht! lvb Gefühlte Momente und Emotionen 10 28.02.2014 09:53
Kinder sind so wie sie sind Hans Hummel Lebensalltag, Natur und Universum 0 09.02.2012 23:06


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.