Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.02.2020, 11:19   #1
weiblich oktopussi
 
Dabei seit: 01/2019
Ort: Schweiz
Alter: 32
Beiträge: 41

Standard Der Zwang

Der Zwang zu produzieren
immer mehr zu kreieren
wurde uns seit Kindheit eingebläut
keine Gelegenheit gescheut
Angst - etwas zu verlieren
überträgt sich in der Gesellschaft wie Viren

Die Welt - von illusionären Ideenblasen eingeschäumt
von den neuen Dingen wird geträumt
kein Ende des Wahns scheint in Sicht
Überfluss bis man erbricht
So viel wie möglich wird ins Haus geräumt
zum Schulss das Hab und Gut noch eingezäumt


Es frisst die Sinne, frisst die Zeit
verursacht Gier, Neid und Leid
Geld macht nicht nur frei, es sperrt auch ein
gefangen sind die, die sich nicht bewusst aus der Sucht befrein
immerzu zum kaufen bereit
doch von dem Nähesten, sich selbst - entzweit
oktopussi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 11:36   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.457

Das Problem ist ja das du oder ich nicht mehr neidisch auf den Nachbarn sind um den Nachzuäffen, sondern...
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Zwang

Stichworte
gesellschaftskritik, überfluss, zwang

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwang los Nöck Philosophisches und Nachdenkliches 9 25.08.2016 14:30
Zwang Schmuddelkind Gefühlte Momente und Emotionen 0 06.05.2015 22:06
Zwang Ex-Peace Sonstiges Gedichte und Experimentelles 9 20.12.2011 00:05
Zwang Nanne Sprüche und Kurzgedanken 0 27.09.2011 21:17
Zwang Squaxx Düstere Welten und Abgründiges 0 21.03.2007 19:05


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.