Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.08.2018, 17:24   #1
männlich NuclearWinter
 
Benutzerbild von NuclearWinter
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: Asgard
Alter: 27
Beiträge: 401

Standard Papa Punk

Über die Macht der Übermacht
über Mensch und Übermensch
wurden viele Fiktionen schon verfilmt.

Verschwörung und Empörung
über empirisch nicht vorhandenes.

Eingebettet im Tuch von Trug und Trauer
träumt der Träumer dann für Tage
von Film, Fiktion und Wirklichkeit
bis alles sich vermischt.

Parolen werden geboren
bis Paroli geboten wird.

Doch meistens fällt es aus,
dass dem Träumer sein Gemisch
gesäubert von den Lügen wird.

Lügen die er selber glaubt,
ist erstmal Verstand geraubt.

Ins Netz geht er dann im Netze,
der scharlachroten Hetze,
sieht andre Farben nur noch braun,
zieht um seine Ansicht einen Zaun.
Einen Zaun aus zynischem Sadismus
und benennt ihn dann Liberalismus.

Ruft "Nieder mit dem Kapitalist!"
und zündet zufällig Autos an,
zerbricht Vitrinen, plündert was dahinter steht
während dem er protestiert
gegen die Unterdrückung derer Besitzer.

Doch wenn Papa nicht mehr zahlen will
wird's für den Träumer eng,
denn Arbeit ist was für die Dummen,
doch er, er ist intellektuell.

Nun besetzt er Häuser
und klaut bei Edeka,
nennt es nicht schmarotzen,
sondern Widerstand.
NuclearWinter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2018, 03:55   #2
männlich NuclearWinter
 
Benutzerbild von NuclearWinter
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: Asgard
Alter: 27
Beiträge: 401

Das Gedicht ist Müll... darf von mir aus gelöscht werden.
NuclearWinter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 16:58   #3
männlich Tegro
 
Benutzerbild von Tegro
 
Dabei seit: 12/2016
Alter: 18
Beiträge: 48

Hey ich finde das Gedicht ist alles andere als Müll. Was auch immer man von der Form halten will, ist die Aussage und Absicht davon unabhängig und für mich super. Ich würd mich selbst, manchmal mehr manchmal weniger, in die Richtung Punk stecken und der Text hat vieles was einen aus anderer Sicht besschäftigt ziemlich klar dargestellt. Fühle mich ein wenig beleidigt, musste aber auch schmunzeln. Danke dafür!
Tegro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2018, 12:12   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

Standard Hallo, NW -

Das ist ein interessanter Text - aber als Prosatext wäre er weitaus eindringlicher.

LG
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2018, 11:04   #5
männlich NuclearWinter
 
Benutzerbild von NuclearWinter
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: Asgard
Alter: 27
Beiträge: 401

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Das ist ein interessanter Text - aber als Prosatext wäre er weitaus eindringlicher.
Da muss ich dir zustimmen. Einige Stellen sind sehr Prosamäßig/unpoetisch, daher auch die Selbstkritik. Danke dir.

Zitat:
Zitat von Tegro Beitrag anzeigen
Hey ich finde das Gedicht ist alles andere als Müll. Was auch immer man von der Form halten will, ist die Aussage und Absicht davon unabhängig und für mich super. Ich würd mich selbst, manchmal mehr manchmal weniger, in die Richtung Punk stecken und der Text hat vieles was einen aus anderer Sicht besschäftigt ziemlich klar dargestellt. Fühle mich ein wenig beleidigt, musste aber auch schmunzeln. Danke dafür!
Das Gedicht ist meiner Meinung nach als Gedicht Müll, auch wenn der Inhalt gut wäre oder evtl. sogar ist, danke für's Kompliment!
Ich war selber mal ein Punk (vor bald 10 Jahren), doch inzwischen scheint mir die Szene sehr suspekt (nicht, dass sie damals viel anders gewesen wäre, nur hab ich mich verändert). In ihren Strassenkämpfen für die Arbeiterklasse beschädigen sie Eigentum der Leute, die gerade dieser Klasse angehören, selber arbeiten viele nicht, "nicht weil sie zu faul sind" nein, sondern weil sie sich gegen das "böse System" wehren wollen. Dabei können sie sich nur ernähren, weil das System sich um sie sorgt (Hartz IV oder eben Papa). Ihr Wunsch, einen möglichst sozialen und toleranten Staat zu bilden, ist an und für sich gut, jedoch ist es die grösste Heuchelei, wenn sie davon sprechen. Ihre Toleranz gilt nur denjenigen, welche entweder die selbe Meinung vertreten wie sie oder aus dem Ausland kommen (und da sind sie sogar auf einmal gegenüber den rechtsextremsten Menschen tolerant). Sozial sind sie selber sowieso nicht, denn sie leisten meist keinen sozialen Beitrag und bringen viel Zerstörungswut mit. Auch ist das Stehlen von Eigentum nicht selten (sei es im Supermarkt, in Bars oder beim Plündern während Protesten).
Kurz; eine gute Grundeinstellung die in totaler Heuchelei aufgelöst wird.

LG euch beiden

NW
NuclearWinter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 12:32   #6
männlich Paul
 
Benutzerbild von Paul
 
Dabei seit: 10/2018
Ort: Swisttal
Alter: 33
Beiträge: 16

Sehr gut getroffen, weiter so.
Auch deine Schreibweise inspiriert mich, danke dafür

Grüß
Paul ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Papa Punk

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
papa Heinz Geschichten, Märchen und Legenden 6 28.12.2017 15:25
Papa lieben? (Ein Antonymo de „Papa fragen“) Ralfchen Gefühlte Momente und Emotionen 5 20.09.2015 21:07
Papa wortmasseur Gefühlte Momente und Emotionen 1 15.12.2009 21:37
wo ist papa? blaine Sonstiges und Experimentelles 0 17.04.2007 00:40


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.