Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.07.2020, 14:37   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.352

Standard Zum Thema hilfloser Hass

Zum Thema hilfloser Hass

für einen der zu wenig intellektuelle kraft hat um meine worte zu verstehen:

Hass entsteht meist aufgrund einer tiefen seelischen Verletzung, wie etwa einer Trennung oder Verlusterfahrung, der man glaubt ausgeliefert zu sein und gegen die man glaubt, sich nicht wehren zu können. Man fühlt sich also total hilflos und ohnmächtig und gleichzeitig tief verletzt oder angegriffen.
Ralfchen ist offline  
Alt 02.08.2020, 18:50   #2
männlich gelberhund
 
Benutzerbild von gelberhund
 
Dabei seit: 02/2015
Ort: erzgebirge
Alter: 42
Beiträge: 1.420

Zu Menschen die ganz ehrlich verletzt und verängstigt und ohnmächtig sind muß man nicht unbedingt die Liebe hinschaffen sondern stattdessen eher die Güte. So ein Mensch braucht Geschenke und Umarmungen und Zuwendung und alles was er braucht. Liebe ist manchmal im Kopf nur die romantische, die sexuelle Liebe, und die kann man nicht immer haben und man kann auch nicht immer die Kunstliebe in sich haben und der Intellekt kann müde sein und schlimmen Gefühlen ausgesetzt zu sein macht einen verrückt. Güte aber kann man herstellen wenn man dem inneren Schweinehund endlich mal widersteht und sich an der Stolz- und Würdebelohnung für die Güte aufbaut. Ich kann dich doch nicht bumsen gehen, Ralfchen, wenn es dir schlecht geht, aber ich kann dir einen großen Topp Kakao machen und einen Martinischuß reingeben und einen Broiler oder Döner holen. Das erleben viele Menschen nicht mehr so richtig wenn sie Sorgen haben. Alles muß man sich selbst erarbeiten oder abholen oder es gibt nur so ein langweiliges güteentferntes Regulärium was nicht immer funktioniert. Intellektuelle Ratschläge können bei vielen nutzlos sein, du bist ja gebildet aber das hat nicht jeder, und du weißt ja bei deinem Alter daß die Intelligenz auch oft spinnt und daß es da Haken und Ösen gibt in den Literaturen wo man nicht so genau wissen kann wie ist das alles gedacht. Es ist schon auch irgendwie eine Kufalt und Blechnapf und Falladawelt und man weiß nicht immer wem man trauen kann und schwul will man auch nicht gleich werden. So ist es und dort muß Güte hinein und man muß sehen wie man Wärme schafft. Viele Menschen haben da Erinnerungen an die Eltern und da kann man auch religiös etwas schaffen. Ich denke da mehr an Polytheismus und den Geistmonotheismus wie ihn Hermann Hesse sah. Man kann sich was eigenes suchen und das klappt dann auch ganz gut.
gelberhund ist offline  
Alt 02.08.2020, 20:43   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.352

Die alte Wasserleiche hätte meine Umarmungen und Güte bekommen können. Aber so ein blanker hilfloser Hass gegen mich hat alles zerstört.
Ralfchen ist offline  
Alt 02.08.2020, 20:45   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.891

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
Man fühlt sich also total hilflos und ohnmächtig und gleichzeitig tief verletzt oder angegriffen.[/U]
Das erklärt noch lange nicht, weshalb Hass "hilflos" sein soll. Hilflos ist allenfalls der Mensch, der seinem Schmerz ausgeliefert ist. Doch in dem Augenblick, in dem er den Schmerz in Hass umgeleitet hat, ist selbst dieser Mensch nicht mehr hilflos sein, denn er hat ja eine Bewältigungsstrategie entwickelt.

Hass an sich hat keine Eigenschaften, diese gehören allein zu der Person, die ihn in sich trägt oder auslebt. Er ist also nur ein Katalysator. Insofern ist die Frage, was "hilfloser Hass" sein soll, kein Mangel an Denkvermögen oder Vorstellungskraft, sondern völlig berechtigt.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 02.08.2020, 20:57   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.352

hass kann dann hilflos sein wenn er aus dem selben mentalen umstand abgeleitet wird. hass kann energetisch sein, wenn deine Familie ermordet wurde, oder deine Frau vergewaltigt und geschlagen, dann ist es kein hilfloser Hass. Er kam dann auch zu Revanche führen. Der Hass den der erwähnte gegen mich hat ist völlig sinnlos, nur wenn ich wieder im Forum bin mich zu hassen ist eine hilflose Reaktion. So sehe ich es. Auch die Liebe kann in ihrem elementar verschiedene Formen haben. Sie kann fordernd sein sie kann aus Selbstaufgabe resultieren alles ist möglich.


https://up.picr.de/39028583ez.png
Ralfchen ist offline  
Alt 02.08.2020, 21:12   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.891

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
Der Hass den der erwähnte gegen mich hat ist völlig sinnlos, nur wenn ich wieder im Forum bin mich zu hassen ist eine hilflose Reaktion.
Wer soll "der Erwähnte" sein? Die "alte Wasserleiche"? Wer oder was ist das?

Eine Leiche soll dem Hass frönen? Eine Leiche ist bekanntlich ein bisschen tot, also wie soll das gehen? Wie sagte schon Alfred Hitchcock: "Dead bodies do not act."

Es gibt keinen hifllosen Hass. Der Mensch, dem die Gelegenheit fehlt, seinen Hass abzureagieren, ist hilflos, und zwar nur er allein. Außerdem kannst du gar nicht wissen, ob ein Mensch, der angeblich dir gegenüber Hass empfindet, diesen Hass nicht anderweitig abreagiert. Diese Umleitung ist nämlich die übliche Methode, wenn man sonst keine andere Wahl hat. Das dürfte eigentlich hinreichend bekannt sein, vor allem bei Menschen, die Opfer solchen umgeleiteten Hasses wurden. Hass führt nun einmal zu Aggressionen, und diese entladen sich immer. Hilflosigkeit sieht anders aus, da muss man jemanden in Ketten legen oder einmauern.

Aber davon abgesehen wäre ich dir verbunden, wenn du - wenn du schon meinst, den Akteur eines Hasses gegen dich zu kennen -, das privat mit ihm zu verhandeln, statt hier einen Faden über deinen persönlichen Krieg aufzumachen. Das gehört nicht ins Forum und zeigt allenfalls deine Hilflosigkeit, mit dem Thema umzugehen, sonst hättest du es nicht nötig, es an die Öffentlichkeit zu zerren.

Ein Schelm, der vielleicht denkt, du könntest eine paranoide Störung haben oder dich für zu wichtig halten.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 02.08.2020, 21:47   #7
männlich gelberhund
 
Benutzerbild von gelberhund
 
Dabei seit: 02/2015
Ort: erzgebirge
Alter: 42
Beiträge: 1.420

Ralfchen du kennst doch das alte Judenbuch vom Paradies und diesem komischen Baum da. Ißt du vielleicht zuviele Äpfel? Die Mönche im Mittelalter haben das alles auch mal erforscht und nicht immer so theologisch verstanden. Ich denke Apfel und Abfall sind sehr synonym und die vielen Versuche den Sündenbaum mit Äpfeln gleichzusetzen sind von Mönchen gemacht worden die uns einen Tip geben wollen. Äpfel sind alle sehr ungesund und es gibt aber viele Leute die sie uns empfehlen. Das ist alles quatsch und ich gebe dir mal den Rat, stopf dich mal richtig mit Birnen voll. Und kauf dir Johannisbeeren und so, gutes, vollwertiges Obst. Johannisbeeren kann man gut mit Milch in so einen Knietsch wie Erdbeerknietsch verwandeln. Wir müssen mal sehen daß wir aus dem Standardessen rauskommen und was verrücktes probieren. Es gibt kalkulierten Haß im Leben wo dich einer vernichten will, und es gibt so Gefühlszustände die wie Haß erscheinen wo aber kein kalkulierter Haß drin ist, wo man so getrieben ist und so durcheinander kommt und hilflos ist. Du bist kein Verbrecher, Ralfchen. Du bist nur ein guter alter Mann der Sorgen hat und dem das Humoristische dann manchmal gelingt und manchmal nicht, das ist ja so deine Straße, oder? Versuch doch mal ein langes Gebet zu Zeus, mir ist der Christen- oder Judengott auch so suspekt und Zeus kann vieles viel besser. Stell dir ihn mal als Vater von Sokrates vor, du kennst doch die Schierlingsbechergeschichte. Vielleicht war Jesus auch ein Römer oder Grieche, deswegen der griechische oder römische Name. Er hat dann bestimmt auch Jupiter oder Zeus gekannt, die beiden Götter sind entgegen Mommsen in Wirklichkeit gar nicht synonym gewesen in der Geschichte Etruskiens und Roms und Griechenlands. Der jüdische Messias hieß bestimmt Jehoshua, und vielleicht steht Jesus auch für einen Namen der JEhovah und ZeUS vereint, da hat sich so ein Religiöser eben als Kind von Jehovah Und Zeus verstanden. Du verstehst vielleicht daß Polytheismus recht schön ist aber daß man sich bei den vielen Götterwesen nicht so in der Ordnung sieht und daß es zuviel wird und daß man seinen einen Gott haben will. Das war auch immer so ein Ding wo manche nicht weiter wußten. Ich denke oft es gibt die normale Bibel und daß sie eigentlich eine skurrile Zusammenfassung vieler Schriften ist. Jeder Absatz ist vielleicht der Anfang oder auch einmal die Quintessenz einer ganz anderen Schrift, und die Alten hatten viele Schriften. Ich weiß wir haben Holzpapier erst seit dem 15.JH aber die Chinesen hatten immer schon Lumpenpapier. Und wenn wir als Menschen schon 200.000 Jahre hier sind haben wir doch nicht nur auf den Bäumen gehockt. Eine Hütte zu bauen ist leicht und man kommt doch recht schnell auf ein kleines Steinhaus. Lehmziegel sich auszudenken ist auch nicht so schwer. Ich denke oft viele unserer Vorfahren müssen in der Noahzeit von einer Geistflut in den Himmel gebracht worden sein, sie wollten auf Erden aufhören und nur 10%, die Noahiden, wollten auf Erden weitermachen. Vielleicht gingen auch manche in den Weltraum hinaus und hatten auch so 1000 Jahre Zivilisation hinter sich mit Technik und so. So schwer sind unsere Wissenschaften ja auch nicht und wenn man Strom und so ansieht das kennt man ja aus Gewittern und Magneten findet man auch schnell und so gefühlsmäßig und assoziativ verstehen viele schnell da mal einen Zusammenhang. Der Mond sieht manchmal so aus als hätte er eine dünne Athmosphäre. Zur Zeit haben viele wichtige Menschen so eine Weltallangst. Damit hängt viel zusammen, Freund. Bitte kauf dir mal einen Kuhmilchfeta, auf einen Teller drauf mit Butter oben und 4 Schinkenröllchen und gute schlesische Gurken. Hau Pfeffer und Paprika drauf und mach Toast. Alles in die Mikrowelle volle Pulle für 2 Minuten und du hast das alte Griechische Armenessen. Schmeckt super und hilft. Machs dir dann nochmal mit einer Fischvariante. ZEUS helfe dir!
gelberhund ist offline  
Alt 02.08.2020, 22:55   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.352

Ich habe heute vorher gerade einen gegrillten Wels gehabt. Der wurde auf BratPapier mit einer Unterlage von Petersilie – Koriander Pesto aufgelegt und damit bestrichen und rund 15 Minuten mit 250° ober und unter Hitze. Dazu gibt es beziehungsweise gab es Baby Salat, Eine Knoblauch Mayonnaise mit Chili und meinem geliebten mich Gewürz. der Salat wurde mit feinem Olivenöl Einen Wein Trauben Essig und ein wenig Mischgewürz (Vegeta )zubereitet. Dann habe ich noch ein Stück Hühnerfilet, sehr klein das wird noch gegrillt und mit einer Sauce aus Ketchup Senf und Chili gegessen.

Ich kann nach wie vor das was Ilka meint nicht ganz akzeptieren. Hass kann hilflos sein. das äußert sich in vielen verschiedenen Reaktionsmustern. Nöck zeigt diese immer wieder mit seinen teilweise hilflosen Anti-ralfchen-Texten
Ralfchen ist offline  
Alt 03.08.2020, 00:11   #9
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.891

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
Ich kann nach wie vor das was Ilka meint nicht ganz akzeptieren. Hass kann hilflos sein. das äußert sich in vielen verschiedenen Reaktionsmustern. Nöck zeigt diese immer wieder mit seinen teilweise hilflosen Anti-ralfchen-Texten
Hass ist gar nichts. Es ist immer der Mensch, der Gefühle hat, hilflos oder reaktiiv ist. In diesem Fall kann Hass ohnehin nicht hilflos gewesen sein, denn er hat dich - egal ob du ihn dir nur einbildest oder nicht - dazu gebracht, diesen Faden aufzumachen und dich daran abzuarbeiten. Kurz: Du hast reagiert. Also hat der sog. "Hass" eine Wirkung gehabt. Was jedoch wirkt, ist nicht hilflos. So einfach ist das.

Rezepte gehören nicht in diesen Faden, das ist ein anderes Thema.

Im übrigen fordere ich dich noch einmal auf, deine privaten Fehde mit Nöck per PN zu diskutieren. Poetry ist keine Plattform für Privatkriege.

Faden zu.
Ilka-Maria ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen für Zum Thema hilfloser Hass

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fußball-Thema Ilka-Maria Sonstiges und Small Talk 958 14.03.2020 10:24
... immerfort - Thema Phönix-GEZ-frei Liebe, Romantik und Leidenschaft 3 07.10.2014 23:46
Zum Thema Selbstbestimmung Blutsschwester Geschichten, Märchen und Legenden 5 30.12.2006 19:39
Zum Thema Frauen Kate86 Sprüche und Kurzgedanken 3 02.08.2006 23:54


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.