Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.01.2017, 19:30   #1
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 761

Standard "Ist das Kunst oder kann das weg?"

Warum kommt Kunst von Wollen?
Ohne Wille keine Tat,
ohne Tat kein Künden,
ohne Künden keine Kunst.

Es steht in der Kunst
das Wollen
noch über dem Sollen,

innerer Ruf über Aufträgen;
doch hilft bei leeren Mägen
durchaus auch monetäre Gunst.

Bach löste die reine Musik
endlich vom Wort
und Gregorianischem Choral;
wär' dies im kalten Jammertal
auch seiner Seel entsprungen?

Und langweilten
nicht parfümierte Höflinge
sich mehr mit Haydn
als dass sie darin hörten
den Klang einer Schöpfung?

„Ist das Kunst oder kann das weg?“
Dafür nun berühmt
die Fachfrau für so manchen Dreck
mit dem Herz am rechten Fleck.

Womit ließe Kunst sich gründen,
wenn nicht mit Wollen, Können, Künden?

Dazu eine kleine Geschichte: besuchte vor Jahren eine Ausstellung in einer großen Kunsthalle; gingen noch in deren modernen Teil, wo so ziemlich das Abgedrehteste des damaligen Kunstmarktes zu finden gewesen war, u.a. eine gegenständlich ohne abstrakte Deutung nachgebaute Straßenbaustelle. Ein Freund fand das Werk unvollkommen und legte eine zerknüllte Marlboro-Zigarettenschachtel neben den Mülleimer des Kunstwerks; sah tatsächlich vollständiger aus, denn einer der nachgebildeten Arbeiter war Raucher; bin sicher, die Schachtel machte ihren Weg um die Welt.
Ist das jetzt auch Kunst?
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 17:26   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.776

Lieber Talking,
tja das ist eine schwere Frage, die dich da plagt.
In der Tat ist Kunst von Müll oft schwerlich zu unterscheiden.
An manchen Werken sollte es explizit dranstehen.

Nun ist dein Werk wahrlich Kunst, steht ja sogar mehrmals drin, und die Geschichte dazu ein Lesegenuss.

Es grüßt dich ungekünstelt, die Unar.

Hier eine intessante Ausführung von Müll-Kunst:http://www.german-architects.com/de/..._Museumswetter
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 17:37   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.336

.....................

Zitat:
Zitat von talking head Beitrag anzeigen
Dazu eine kleine Geschichte: besuchte vor Jahren eine Ausstellung in einer großen Kunsthalle; gingen noch in deren modernen Teil, wo so ziemlich das Abgedrehteste des damaligen Kunstmarktes zu finden gewesen war, u.a. eine gegenständlich ohne abstrakte Deutung nachgebaute Straßenbaustelle. Ein Freund fand das Werk unvollkommen und legte eine zerknüllte Marlboro-Zigarettenschachtel neben den Mülleimer des Kunstwerks; sah tatsächlich vollständiger aus, denn einer der nachgebildeten Arbeiter war Raucher; bin sicher, die Schachtel machte ihren Weg um die Welt.
Ist das jetzt auch Kunst?
ja!!!


Zitat:
JOSEPH BEUYS:

"Jeder Mensch ist ein Träger von Fähigkeiten, ein sich selbst bestimmendes Wesen, der Souverän schlechthin in unserer Zeit. Er ist ein Künstler, ob er nun bei der Müllabfuhr ist, Krankenpfleger, Arzt, Ingenieur oder Landwirt. Da, wo er seine Fähigkeiten entfaltet, ist er Künstler. Ich sage nicht, daß dies bei der Malerei eher zur Kunst führt als beim Maschinenbau ..."

hier eine fotoserie von einer der wichtigsten künstlergruppen der welt GELITIN...haben ihre studios in dem industriepbjekt wo ich meines habe...es entwickelte sich natürlich eine künstlerfreundschft mit diesen vier genialen männern...hier in 2012 in der Albright-Knox Art Gallery, Buffalo, USA


http://www.gelitin.net/projects/Reha...ed-Sculptures/

https://www.google.at/maps/uv?hl=en&...J3DuEQoioIazAK
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2017, 03:34   #4
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 761

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Lieber Talking,
tja das ist eine schwere Frage, die dich da plagt.
In der Tat ist Kunst von Müll oft schwerlich zu unterscheiden.
An manchen Werken sollte es explizit dranstehen.

Nun ist dein Werk wahrlich Kunst, steht ja sogar mehrmals drin, und die Geschichte dazu ein Lesegenuss.

Es grüßt dich ungekünstelt, die Unar.

Hier eine intessante Ausführung von Müll-Kunst:http://www.german-architects.com/de/..._Museumswetter
danke für deine rückmeldung und anregung; hab mir erstmal den link reingezogen, hat's in sich....gutes beispiel! Stimmt, die frage plagt mich, ein Hoch auf deine wahrnehmung!
respektvoll angetane grüße, th
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2017, 03:52   #5
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 761

"ja!!!


Zitat:
JOSEPH BEUYS:

"Jeder Mensch ist ein Träger von Fähigkeiten, ein sich selbst bestimmendes Wesen, der Souverän schlechthin in unserer Zeit. Er ist ein Künstler, ob er nun bei der Müllabfuhr ist, Krankenpfleger, Arzt, Ingenieur oder Landwirt. Da, wo er seine Fähigkeiten entfaltet, ist er Künstler. Ich sage nicht, daß dies bei der Malerei eher zur Kunst führt als beim Maschinenbau ..."

hier eine fotoserie von einer der wichtigsten künstlergruppen der welt GELITIN...haben ihre studios in dem industriepbjekt wo ich meines habe...es entwickelte sich natürlich eine künstlerfreundschft mit diesen vier genialen männern...hier in 2012 in der Albright-Knox Art Gallery, Buffalo, USA


http://www.gelitin.net/projects/Reha...ed-Sculptures/

https://www.google.at/maps/uv?hl=en&...J3DuEQoioIazAK" Zitat Ralfchen

hi Unar und ralfchen; beuys: ja! was da steht, tun wir alle viel zu wenig! Kunst ist jeder Umgang mit selbstständigen Material, oder? Anatol fährt mit dem Einbaum übern Rhein; Vostell macht Happening und Fluxus, Andy meint, in the future every body will be famous for 15 minutes und dreht joe dallessandro mit stehender cam ohne schnitt. die knox-gallery ist beeindruckend, wollte eigentlich nicht nochmal in die USA -bürokratie bringt mich um - aber wenn ich das sehe...wo gibts noch mehr solcher tempel in god's own country? hab wie bekloppt am union square 33 Andys factory gesucht-nix da, aber ein schöner Markt. Am zebrastreifen vor der filmhochschule fragte mich ein filmstudent: are you german? - Yes - are vou nazi? - Yes, and i eat children- filmstudent sprang entsetzt davon - lustige story-guter yoghurt - no factory. Bin mit euren links wieder mehr auf dem laufenden, liebe polke und feininger, möchte da aber nicht stehen bleiben. Sigmar Polkes Eltern haben die Eltern meiner Frau zusammen gebracht, auch schöne geschichte. Es lebe die Kunst! ab in die heiha...
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für "Ist das Kunst oder kann das weg?"

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Das Böse" oder "der Himmel als Parodie der Hölle" Delarge Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 23 08.05.2016 01:33
"Nadelkissen" oder "die französische Heldin" Tanais Gefühlte Momente und Emotionen 7 20.03.2015 23:27
"Verkatert" oder "Der Morgen danach" Querbeetmensch Gefühlte Momente und Emotionen 0 24.10.2011 00:49
"Himmel der Hoffnung" oder "Zufluchtsort" Sehnsucht Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.05.2009 13:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.