Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.06.2015, 12:29   #1
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.476

Standard Vom Umgang mit Zorn

In mir tobt ein Wüterich,
sturmesgleich und destruktiv,
gedankenbrausend fürchterlich,
doch außen bin ich produktiv.

Ich kann mein Inneres kaum mehr halten,
es bebt und zittert, ja, gewittert,
mit jedem Blitz will sich's entfalten,
nach außen wirk ich unerschüttert,

denn diese Kunst, mich zu beherrschen
in angespannten Augenblicken,
die lehrte mich, mich einzupferchen,
doch kann mich das als Mensch beglücken?

Es geht darum, das Maß zu finden
von Halten, Äußern und zu lassen,
mich in Gesellschaft einzubinden
und nicht die Kräfte zu verprassen.
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2015, 18:59   #2
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.476

Endgültige Version

In mir tobt heut ein Wüterich,
sturmesgleich und destruktiv,
gedankenbrausend fürchterlich,
doch außen bin ich produktiv.

Ich kann mein Inneres kaum halten,
es bebt und zittert, ja, gewittert,
mit jedem Blitz will sich's entfalten,
nach außen wirk ich unerschüttert,

denn diese Kunst, mich zu beherrschen
in angespannten Augenblicken,
die lehrte mich, mich einzupferchen,
doch kann mich das als Mensch beglücken?

Nun suche ich, das Maß zu finden
von Halten, Äußern und zu lassen,
mich in Gesellschaft einzubinden
und nicht die Kräfte zu verprassen.
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2015, 20:42   #3
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.254

Liebe anna amalia,
klasse dein Text!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2015, 21:23   #4
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.476

Ist es nicht so, wenn es in uns wütet?

Ich danke dir , lieber Gylon...!!!

Anna
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2015, 21:30   #5
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Das ist ein schön geschilderter Zwiespalt, wenn man nach außenhin funktioniert, aber innerlich zerrissen ist, bemüht, seine Gefühle zu sortieren.
Kam wunderbar rüber, liebe Anna.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2015, 22:27   #6
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.476

Vielen Dank, lieber Jeronimo....
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2015, 12:09   #7
männlich Sylvester
 
Benutzerbild von Sylvester
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Nördliche Hemisphäre
Alter: 51
Beiträge: 440

Hallo Anna,

den inneren Spagat zwischen kochender Seele und gelassener Fassade hast Du gut beschrieben.

Wohl dem, der weiß, wann, wie und wo er Dampf ablassen kann.

Lieben Gruß,

Sylvester
Sylvester ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2015, 13:38   #8
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.243

Es könnte ja so viel passieren wenn man nicht auf das richtige Maß achtet. Dann würde aus Jeronimo eine Novae werden. Und das will ja nun wirklich niemand. Alle wollen nur Langeweile und vergleichen können und darüber schimpfen, wenn jemand denkt das tun zu können was er will.

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2015, 21:56   #9
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Eigentlich wollen alle nur einen Kommentar zu ihrem Text haben und nicht zu Kommentatoren, aber da bist du halt ständig überfordert.
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2015, 23:58   #10
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.243

Streichel dich doch mal selber.

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2015, 12:25   #11
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 67
Beiträge: 10.909

Hallo Anna,

das Gleichgewicht zwischen innerem Toben und äußeren Funktionieren-Müssen ist nicht leicht zu halten. Ich habe es einmal einen Luftballon erzählen lassen, der die Kunst, nicht zu platzen noch zu schrumpfen, übte. Glücklich war er nicht, doch die Idee einmal zu schweben, leitete ihn.

Du hast es sehr persönlich beschrieben.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Vom Umgang mit Zorn

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gottes Zorn Bomba Grünblatt Fantasy, Magie und Religion 0 03.11.2014 22:14
Sturmes Zorn Schwark Lebensalltag, Natur und Universum 2 16.03.2014 02:43
Zorn Eiskalter Engel Düstere Welten und Abgründiges 3 06.05.2012 22:55
Persönlicher Zorn Thing Düstere Welten und Abgründiges 2 16.09.2011 16:26
Der Kampf mit Zorn oasis. Gefühlte Momente und Emotionen 0 10.03.2006 13:37


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.