Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.09.2015, 00:23   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.039

Standard Papa lieben? (Ein Antonymo de „Papa fragen“)

Papa lieben?
(Ein Antonymo de „Papa fragen“)

Es gab da mal ne Voll-Kind-Frau,
der sah man’s an sogleich genau,
sie kam aus einer schrägen Town
und wollte nur in's Wirre schaun.

Sie war voll aggressiv und kalt,
gleich von Zuhaus auf den Asphalt.
Der Haushalt ging ihr auf den Wecker,
dort nahm sie nur den Lolli-Schlecker.

Ihr Paps ein harter Pimp vom Kiez,
der sah in ihr ne geile Miez‘.
Er drehte Pornos, dealte Pott,
ein eisig-kalter Scheißfalott.

"Komm kid, dein Platz is auf'm Strich,
fangs an sofort und wehr dich nich."
Naturgeil war das süsse Kind,
die schlechte Bahn nahm sie geschwind.

Gab ihren Körper - nie ihr Herz,
denn Sex war nur für Knete, Scherz.
Im Finstern' killt sie manche Freier,
als Trophy nahm sie deren Eier.

Sie zögerte nie bis zur Endung,
vergass nie Pappis böse Schändung.
Voll Eis in ihrer jungen Seele,
durchschnitt sie dann auch seine Kehle.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 00:55   #2
männlich Fremder
 
Dabei seit: 07/2015
Beiträge: 256

Zwischen Vers zwei und drei bleibt es zu sehr im Dunkeln mit dem Papi, da reicht nicht der Lolli. Auch wenn man es sich denken kann, sollte es doch klar beschrieben werden, ggf. in einem zusätzlichen Vers.
Fremder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 01:10   #3
weiblich Ex-MeineEigeneWelt
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2014
Beiträge: 1.502

Grr...hab das Ende schon geahnt, lieber Ralfi.

Find ich gut gedichtet.

LG Lara
Ex-MeineEigeneWelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 14:42   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.039

.....
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 14:46   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.039

Zitat:
Zitat von Fremder Beitrag anzeigen
Zwischen Vers zwei und drei bleibt es zu sehr im Dunkeln mit dem Papi, da reicht nicht der Lolli. Auch wenn man es sich denken kann, sollte es doch klar beschrieben werden, ggf. in einem zusätzlichen Vers.
oh fremdling....wenn ich alles schon in den ersteren stroffen vorwegnehme, brauche ich keine lyrik mit noch so winzigen pointen schreiben...danke für dein verständnis
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 21:07   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.039

Zitat:
Zitat von MeineEigeneWelt Beitrag anzeigen
Grr...hab das Ende schon geahnt, lieber Ralfi.

Find ich gut gedichtet.

LG Lara
dankestens...liiibe MEW...aaauuuu
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Papa lieben? (Ein Antonymo de „Papa fragen“)

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bio Papa Sama Gefühlte Momente und Emotionen 5 25.05.2014 18:19
wo ist papa? blaine Sonstiges und Experimentelles 0 17.04.2007 00:40
Papa fledermaus Eigene Liedtexte 6 23.07.2006 20:33


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.