Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.01.2013, 14:33   #1
männlich Patrick B.
 
Benutzerbild von Patrick B.
 
Dabei seit: 10/2012
Alter: 40
Beiträge: 49

Standard alea iacta est

Ich schob den Becher vor mir her,
die Würfel sind gefallen,
ihn aufzuheben ward mir schwer,
so hielt ich ihn in Krallen,
entschieden ward es nun, das Spiel,
und niemals mehr zu ändern,
den Becher, stumm, da ich ihn hielt,
lag er in meinen Händen.

Es ward kein Klappern mehr, kein Laut,
das Zimmer lag in Stille,
dieselbe Stille, mir vertraut
durch meinen eignen Willen,
das Stumme hüllte seine Macht,
in schweigender Idylle,
in die Erwartung, die erwacht
aus seelenloser Hülle.

Der Einsatz ward von höchstem Rang,
er sollte alles zeichnen,
erformend sich auf meinem Bang,
mich darin überschreiten,
er konnte in den Untergang
als in Erlösung führen,
doch, wie ich sagte, nicht ein Klang
ward nun vorherzuhören.

Nicht die Minuten zählte ich,
nicht Stunden, sondern Tage,
noch immer schaute nicht ein Licht
verborgner Würfellage,
noch immer hielt die kalte Hand
den Becher fest umschlungen,
noch immer schaute ich gebannt,
auf jenigen herunten.

Es ward soweit, der Mut erwuchs,
die Neugier fiel hernieder,
und wie mich ihrer überzog
und hüllt’ in ihr Gefieder,
da hob ich, gleichsam unbewusst,
den Deckel sanft nach oben,
um mir gewürfelten Erguss
des Spieles zu erobern.

Es ward vorbei, das Spiel entschied,
zum Schicksale erhebend,
ward ich am Punkte, da man sieht,
wer hieße echtes Leben,
und alles, was ich fortan tat,
und alles, was ich wollte,
war lediglich das Resultat,
des Spieles, das mich zeugte.
Patrick B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für alea iacta est

Stichworte
lebensphilosophie, lebensweg, spiel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alea iacta est - oder doch nicht? navarro Geschichten, Märchen und Legenden 2 02.09.2011 19:54


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.