Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.04.2019, 19:14   #1
weiblich Sylvi
 
Benutzerbild von Sylvi
 
Dabei seit: 04/2019
Alter: 25
Beiträge: 5

Standard Schreibblockade

Ein Gedicht zu schreiben ist schwer
und man bemüht sich sehr
die richtigen Worte zu wählen.
Um den Lesenden zu berühren,
ihn zum Sinnieren anzuregen.
Es soll ihn auf Reisen führen,
ihn Verborgenes aufzeigen,
was zwischen den Zeilen sich versteckt.
und trotzdem nur hinweisen,
sodass er die Lösung selbst entdeckt.
Sylvi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 10:22   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.949

hallo sifi -

schön wäre wenn du erst mal die grammatik ordentlich hinkriegst. dein text führt mich vorerst in die rätseletage der unmodernen lyrik. was der mit schreibblockade zu tun ist mir nicht ersichtlich. aber abgesehen davon: bitte - ich liebe pointen in texten und platze vor neugier weil ich heute schon sooo viel blut von armen texterInnen abgesaugt habe. also sehe mit 600 volt zerebraaler anspannung deinem ersten rätseltext entgegen.

liebstens
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 10:28   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.969

Zitat:
Zitat von Sylvi Beitrag anzeigen
ihn Verborgenes aufzeigen,
was zwischen den Zeilen sich versteckt.
Hmm ... es heißt "ihm Verborgenes aufzeigen" (Dativ). Die beiden Zeilen sind eine Doppelung, denn was verborgen ist, befindet sich in einem Versteck - also gibt es keinen Grund, es zweimal zu schreiben. Der Text sollte überarbeitet werden.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2019, 09:49   #4
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Hallo Sylvi,

lass dich nicht entmutigen, der Anfang ist schwer und manchmal muss man ein dickes Fell haben, weil man getadelt und anschließend allein im Regen stehen gelassen wird.

Du hast ein Thema aufgegriffen, das wohl viele Dichter bewegt. Es ist aber nicht nur wichtig, die richtigen Worte zu finden. Das Gerüst, also die Form deines Gedichtes sollte den Leser auch ansprechen. Das heißt, die Verse sollten flüssig zu lesen sein und betonte und unbetonte Silben sollten möglichst innerhalb der Verse immer an denselben Stellen stehen. Du bekommst schnell ein Gefühl dafür, wenn du bekannte Gedichte liest. Wilhelm Busch und Heinz Erhardt eignen sich sehr gut dafür.

Beispiel:

Ein Gedicht zu schreiben ist schwer
und man bemüht sich sehr


Durch die unregelmäßig betonten Silben (fettgedruckt) stockt der Lesefluss. Ich habe versucht, dein Gedicht entsprechend meiner Hinweise zu verändern:

Gedichte zu schreiben ist schwer
man tüftelt, bemüht sich gar sehr,
das richtige Wort zu kreieren,
will den Leser erreichen, berühren,
zum Nachdenken animieren,
in Gedanken auf Traumreise führen.
Was der Dichter in Versen versteckt,
wird mit Freuden beim Lesen entdeckt.


Da ich möglichst viele deiner Begriffe beibehalten wollte, ist mir das allerdings nicht gänzlich gelungen.

Lies dir das bitte mehrmals laut vor (das solltest du beim Dichten sowieso immer machen) und betone richtig. Das ist manchmal gar nicht so einfach, manchmal betont man nach Bauchgefühl schon mal anders.

Und noch eins, lass dir Zeit mit dem Posten eines fertigen Gedichtes. Oft findet man nach Stunden doch noch Dinge, die sich verbessern lassen.

Dichte weiter, du wirst mit der Zeit immer besser.

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schreibblockade

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schreibblockade Schreibfan Philosophisches und Nachdenkliches 9 30.10.2016 23:08
Schreibblockade Eiskönigin Lebensalltag, Natur und Universum 18 15.10.2016 16:49
Schreibblockade teilveraendert Gefühlte Momente und Emotionen 3 01.12.2015 10:32
Schreibblockade Homunculus Humorvolles und Verborgenes 1 17.05.2014 00:01
Schreibblockade uninvited guest Gefühlte Momente und Emotionen 1 02.05.2006 21:53


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.