Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.05.2017, 18:13   #1
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Standard Ein wunderschöner freier Tag

Mein Sonntag sollt er werden,
der schönste Tag auf Erden.
Ich wollte mich erholen,
hab Ruhe mir befohlen.

Am Himmel steht die Sonne,
die schenkt mir heute Wonne.
Ich überleg im Stillen,
wir könnten heute grillen.
________________________________________
Ich mach mir heut 'nen schönen Tag,
fern ab von jeder Haushaltsplag'.
Ich zieh mich an und geh hinaus.
Erst schlüpf ich aus dem Bett heraus.

Noch voll von Glück, betrete ich die Küche.
Was sind denn das für Mief-Gerüche?
Zum Schlachtfeld ist mutiert der Herd.
Moment, hier läuft doch was verkehrt.

Die Spülmaschine war schon an.
Ich bin heut nicht mit Leeren dran.
Der Tisch steht mit Geschirr randvoll.
Und ich bring nur heraus: "Na toll!"

So kann ich das dann doch nicht sehen.
Ich kann ja später in die Sonne gehen.
Hier das geht ja wirklich fix.
Ich räum's halt weg, das macht ja nix.

So, schon fertig, blitzt wie immer.
Jetzt aber schnell, ins Badezimmer.
Ich mache mich ein wenig frisch.
Dann kommt das Frühstück auf den Tisch.

Vergnügt betrete ich das Bad.
Sofort wird die Gesichtshaut fad.
Woher kommt dieser Stapel Wäsche?
Ich weiß schon, wen ich bald verdresche.

Naja, das wäscht ja nebenbei.
Das ist mir heute einerlei.
Dann häng ich das dann schnell noch auf.
So sehr stört's nicht im Tageslauf.

Ich koch Kaffee, nehm ihn mit raus...
Oh nein, was für ein nächster Graus.
Mein Blick fällt auf die Wäscheleinen,
voll mit Klamotten, nicht mit meinen.

Das muss jetzt aber schnell noch ab,
damit ich Platz für's Nächste hab.
Ich räume es gleich in den Schrank.
Dann geht's ab auf die Sonnenbank.

Draußen wird der Kaffee kalt.
Ich ruf ihm zu: "Ich komme bald!"
Auf dem Weg zurück, bin fast gestolpert,
weil mir die Katz' entgegenpoltert.

Die hatte wohl noch nichts zu fressen.
Na klar, die hat er auch vergessen.
Und auch das Katzenklo ist dreckig.
Ich ärgere mich heut noch scheckig.

Na gut, das ist ja schnell gemacht
und dann geht's in die Sonnenpracht.
Brauch nur den Mülleimer zu holen...
da wird der Blick mir ganz verstohlen.

Der ist schon voll, der muss erst raus.
Ach, Unar, mach dir doch nichts draus!
Da kommst du jetzt mal vor die Tür.
Da kann doch keiner was dafür.

Ich tret hinaus und, ach du Schreck,
die Mülltonne, die ist ja weg.
Ach so, die hat er vor getan,
wir sind ja mit der Leerung dran.

Ist kein Problem, die hol ich her.
Das ist ja nun auch nicht schwer.
Wo ist sie denn? Das ist verhexelt,
da hat doch einer was verwechselt.

Naja, das kommt halt schon mal vor.
Es stehen ja mehrere vorm Tor.
Da muss ich bei den Nachbarn klingeln,
die Straße hoch und runter tingeln.

Was für ein Glück, drei Häuser weiter,
da steht der Walter auf der Leiter.
Der hat die Tonne nicht gesehen.
Doch gibt er mir gleich zu verstehen:

"Ach Mädchen, halt die Leiter fest,
weil's sich so besser streichen lässt.
Es ist auch nur die eine Wand..."
Und ich verschieb die Sonnenbank.

Ein Gutes hat's, als Dieter sich dazugesellt.
Der hat mir meine Tonne hingestellt.
Jetzt aber heim, die Sonne wartet.
Da schaue ich nun ganz entartet.

Ich wollt doch nur den Müll wegtun,
um mich dann endlich auszuruh'n.
Jetzt ist die Tür ins Schloss gefallen.
Ich könnte mir gleich eine knallen.

Ich habe eine Bank vorm Haus.
da ruhe ich mich endlich aus.
Und wart auf meinen lieben Mann.
Wenn der nach Haus' kommt...

aber dann!
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2017, 23:52   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.255

Sehr gut.... es transportiert sehr gut das Pflichtgefühl.
Meine Katze lebt zum Glück draußen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 10:24   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Weil du das nötige Pflichtgefühl hast, hast du ganz lieb bis zu Ende gelesen.
Darüber freue ich mich sehr.
Unsere Katze lebt mal drin mal draußen, sie kann sich einfach nicht entscheiden.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 11:08   #4
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Standard Lieber Dr.Karg,

leider ist dieses Werk zu 90% autobiografisch.
Da muss man echt aufpassen, dass einen die Arbeitswut nicht andauernd packt.
Danke für dein Lob.

Gruß, Unar.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 19:15   #5
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.044

Liebe Unar,

schön beschrieben, wie Entspannen einfach nicht geht

Da hilft nur: alles andere ignorieren und sich in die Sonne setzen.
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 19:56   #6
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Ja, liebe Silbermöwe, du hast recht.
Das nächst mal werde ich das auch so handhaben.
Nach mir die Sintflut, gell!
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 20:07   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.127

Liebe Unar,


ich bedaure Dich von ganzem Herzen!
Spätestens im Bad hätte ich Reißaus genommen und wäre losgetigert.
Aber das hat man davon, wenn man immer hinterherräumt.
Die Katze kann allerdings nichts dafür.

Lieben Gruß und auf ein Neues!

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 20:19   #8
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Thing, das stimmt, die Katze trägt keine Schuld.
Sie war es, die sich dann zu mir auf die Bank gesellte, um mir mit ihrem Schnurren Trost zu schenken.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 20:24   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.127

Das find ich schön!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 20:47   #10
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.377

Liebe Unar,

oje, oje - manche Tage sind wie verhext. Da kommt eins zum anderen.

Endlich kommt mal die Sonne raus und dann so etwas.

Ich hoffe, Ihr hattet wenigstens noch einen schönen Abend beim Mondschein im Garten.

Liebe Grüße
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 21:24   #11
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Standard Keine Sorge, Dabschi...

Wir hatten tatsächlich noch einen schönen Abend.
Das haben wir uns nicht nehmen lassen.
Man muss Manches auch mal mit einem Augenzwinkern betrachten.
Und draus gelernt habe ich auch.
Das nächste mal den Haustürschlüssel mitnehmen.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 01:28   #12
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.255

Aber auf der Bank hast du doch in der Sonne gesessen oder nicht? Also hat sich der Wunsch doch erfüllt. Das war Schicksal mit der Tür.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 08:57   #13
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Standard @Frankie

Ja Schatz, so kann und muss man das sehen.
Die Tür als Sperre vor der Unordnung, unerreichbares Chaos dahinter.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 21:39   #14
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Liebe Unar die Weise,
wenn ich das so lese kommt mir das alles sehr bekannt vor. Da bekomme ich direkt ein schlechtes Gewissen, weil ich meiner Frau auch öfter mal unter die Arme greifen sollte. Aber ich muss ja unbedingt Texte schreiben die kein Mensch braucht.
Sehr gerne gelesen!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 21:45   #15
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Lieber Gylon,
du mußt kein schlechtes Gewissen haben.
Deine Texte geben der Menschheit ja auch etwas.
Das weiß deine Frau sicher zu schätzen.
Danke für dein Lob.

Schöne Pfingsten.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 21:53   #16
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Liebe Unar die Weise,
das kommt wohl auf den Blickwinkel an. Meine Frau interessieren meine Texte nicht die Bohne. Aber heute war ich mit ihr Schoppen, dafür habe ich heute Abend frei bekommen


Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 21:55   #17
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Na, da gehts dir wie mir, meine Familie interessiert sich auch nicht für meine literarischen Ausflüchte.
Dafür gibts ja dieses Forum.
Gott sei dank.
Ich wünsche dir einen schönen freien Abend.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 22:10   #18
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Liebe Unar die Weise,
wünsch ich Dir auch!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 22:13   #19
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 58
Beiträge: 928

Standard Hallo Unar

Das kenne ich irgendwie. Ein Drama, aber du trägst es mit Humor. Eine sehr schöne Schilderung, wie man doch vom Weg abkommen kann. Hab ich gerne gelesen.

LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 22:19   #20
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Standard Hallo Schnulle,

Ja, ich glaube jeder kann sich zu weilen darin wiederfinden.
Gut, wenns zu etwas Schönem wird.

Abendgruß
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 08:33   #21
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Liebe Unar,

bei vielen langen Texten verliere ich sehr schnell das Interesse und klicke weiter, aus verschiedenen Gründen. Dein Gedicht dagegen habe ich mit wachsender Neugier und der Frage, was kommt denn jetzt noch, bis zu Ende gelesen. Du erzählst eine lustige Geschichte und jeder von uns kann sich wohl gut solche Situationen vorstellen.

"Ja als Hausfrau ist man ständig auf der Wanderschaft, jowiwallerallela, jowiwallerallela."

Zitat:
Und wart auf meinen lieben Mann.
Wenn der nach Haus' kommt...

aber dann!
Dann? Dann sagt er: "Ich rackere mich kaputt, und du sitzt hier den ganzen Tag bloß rum!"

Hat mir gut gefallen. Liebe Grüße
Nöck

Und nicht zu vergessen:

"Das bisschen Haushalt macht sich von allein"
Sagt mein Mann
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 10:03   #22
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Standard Lieber Nöck,

danke für deinen ausführlichen und mitfühlenden Kommentar.
Dann? Dann sagt er: "Ich rackere mich kaputt, und du sitzt hier den ganzen Tag bloß rum!" -> Zitat Nöck
Da musste ich herzhaft lachen. Sowas kommt vor. Und dann kriegt man noch Schelte für dir Dummheit mit dem vergessenen Schlüssel.

Einen schönen Pfingstmontag wünsche ich dir.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ein wunderschöner freier Tag

Stichworte
arbeit, haushalt, sonne

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
freier shoshin Gefühlte Momente und Emotionen 6 06.03.2015 08:30
Oh wunderschöner Strauch! Holztiger Philosophisches und Nachdenkliches 0 17.07.2014 12:37
Ein wunderschöner Morgen Udo69 Humorvolles und Verborgenes 1 02.04.2014 20:21
Freier Orakel Philosophisches und Nachdenkliches 0 01.11.2012 22:58
Wenn ein wunderschöner Engel stirbt strumpf Sonstiges und Experimentelles 0 18.10.2006 20:41


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.