Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.02.2017, 01:59   #1
männlich Marcel Strömer
 
Benutzerbild von Marcel Strömer
 
Dabei seit: 02/2017
Ort: Magdeburg
Alter: 50
Beiträge: 49

Standard „Seid Bereit”

Am Haus der Jungen Pioniere
banden sie sich gegenseitig das dreieckige Halstuch um,
die Farbe der Treue blieb am Himmel,
die Freiheit kreiste mit den roten Falken.
Hier standen sie damals und blickten nach oben,
wiederholten den kameradschaftlichen Schwur,
der große Meere miteinander verbindet.
Am Wendepunkt der Zeit, verblasst der Zauber
einer längst vergangenen Glückseligkeit,
zogen die enttäuschten Sterne dahin.
„Seid Bereit” - das Hochwasser bis zum Halse,
barfuß im Tränenmeer aus Scherben,
setzten sie die Flaschenpost an die Genossen,
die Heimat doch noch zu retten,
um Welle für Welle ihre Herkunft
nicht für immer verschwinden zu lassen.
Sieht man heute auf die verbliebene Wasseroberfläche,
möchten man schweigen, ihre Namen nicht nennen.
An selber Stelle lechzt jetzt der Ententeich nach Wasser.


© Marcel Strömer
(Magdeburg, den 19.02.2017)
Marcel Strömer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 12:23   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Standard Lieber Marcel,

Dieses Gedicht las ich gerne.
Es schafft Erinnerungen, von denen ich mich gern tragen lasse.

Gruß von Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 15:32   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.134

Hallo Marcel,
Deinen leicht verklärendend/nostagischen Blick auf die Zeit Deiner Kindheit kann ich verstehen. Auch ich erinnere mich gern (in meinem Fall nicht an Jungpionier- sondern Falkenzeiten, noch ältere schwärmen von ihrer Kindheit, in der sie unter einer ganz anderen Fahne tolle Erlebnisse hatten.
Als Kind dachte man noch nicht darüber nach, mit welchen Methoden die Kinderseelen eingefangen wurden.
Ein Vers gab mir zu denken:

die Freiheit kreiste mit den roten Falken.

Hat sich da unwissentlich die Erkenntnis eingeschlichen, dass die Freiheit nicht viel mit den Jungpionieren zu tun hatte, sondern unerreichbar hoch über ihnen "kreiste"?
Nicht nur Flaschenpost, auch zahlreiche Brieffreunde/-freundinnen in fernen Ländern hatten die Jungpioniere - wir hatten jede Möglichkeit, unsere Freunde (in welchem Land auch immer) zu besuchen, kennen zu lernen, gemeinsam Abenteuer zu erleben; die Freiheit kreiste nicht unerreichbar hoch oben am Himmel, wir haben sie erlebt und genossen. Die "Genossen" haben sie auf Papier und Fahnen geschrieben und nicht gemerkt, wie sehr sie damals betrogen wurden.
Diese Erkenntnis fehlt Deinem Gedicht.
Liebe Grüße und die Frage: Wozu waren die Kids "allzeit bereit"?

Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für „Seid Bereit”

Stichworte
deutschland, heimat, pioniere

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seid auf der Hut! gummibaum Düstere Welten und Abgründiges 3 26.06.2012 10:40
Wo seid ihr?.... Ex-Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 21.08.2011 20:08
Seid bereit zur Ewigkeit Gram Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 01.04.2010 11:14
Ihr seid das Volk Arno Sonstiges Gedichte und Experimentelles 5 19.06.2007 15:15
Sei bereit, immer bereit! Lex Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 06.12.2005 18:06


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.