Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.04.2016, 00:27   #1
männlich Krebsgestoeber
 
Benutzerbild von Krebsgestoeber
 
Dabei seit: 03/2013
Alter: 27
Beiträge: 117

Standard Das Verhängnis der Seraphim

Vom "Heilig, heilig, heilig"-Chor entschieden überfordert,
Hat Seine Herrlichkeit sechs Rollen Tesafilm geordert,
Die frommen Mündlein Seiner treuen Diener zugeklebt -
So hat es sich für ein paar Tage ziemlich gut gelebt.

Jedoch, die Flatterei, sie sägte schwer an Seinen Nerven.
Daher entschied Er, einen Blick ins Werkzeugfach zu werfen.
Die Fittiche der Seraphim, per Zange ausgerissen,
Umschmeicheln Sein Gesicht in einem zarten Daunenkissen.

Die stummen Elendsbündel hatten ihren Glanz verloren,
So wurden sie in Seinem Sekundärprojekt geboren.
Sie vegetiern als Mauerflor geknickt um unsre Wege her
Und schluchzen leise "heilig", doch Er schläft noch, schläft die Erde leer.
Krebsgestoeber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 01:19   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.910

Gute Idee, dieses Thema. Mir gefällt besonders "die Fittiche der Seraphim". Die mit Tesa zugeklebten Münder sind witzig. Da fehlt übrigens ein "k". Die letzte Strophe habe ich allerdings nicht verstanden, vielleicht kannst Du mir auf den Dampfer helfen.

Wohltuend, mal ein Gedicht zu lesen, das sich thematisch abhebt.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 03:34   #3
männlich Krebsgestoeber
 
Benutzerbild von Krebsgestoeber
 
Dabei seit: 03/2013
Alter: 27
Beiträge: 117

Vielen Dank, Ilka-Maria, für das fehlende "k". Freut mich, dass es bei dir Anklang gefunden hat.

Ich liebe es, meine Gedichte zu erklären... und bereue es anschließend bitterlich. Nun gut. Vielleicht hilft diese Bibelreferenz:

"Über ihm [dem Herrn] schwebten Seraphim mit sechs Flügeln. Jeder hatte sechs Flügel! [...] Sie riefen einander zu: 'Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der Allmächtige! Die Erde ist von seiner Herrlichkeit erfüllt.'" (Jes. 6, 2-3)

Mit Gottes "Sekundärprojekt" meine ich die Erde.

Aus der deutschen Übersetzung von "Das Omen" stammt eine recht populäre Offenbarungsprophetie:

"[E]s töten die Brüder sich, die Erde wird leer
und die Menschheit existiert nichr mehr."

Die Seraphim repräsentieren mit ihrem Untergang eine Art religiöse Abwärtsspirale.

So. Das war schon wieder viel zu viel... Und womöglich die falschen Informationen, ich weiß.

LG
Krebsgestoeber
Krebsgestoeber ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das Verhängnis der Seraphim

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesang der Seraphim (ab 18) hummel Gefühlte Momente und Emotionen 0 26.09.2008 03:33
Meine Geschichte, Star Wars Enter the Darkness: Fall of Seraphim Anakin7757 Theorie und Dichterlatein 4 07.04.2007 17:58
Star Wars: Enter the Darkness - Fall of Seraphim looop Geschichten, Märchen und Legenden 6 24.03.2007 22:06
Verhängnis Ex-Angel Gefühlte Momente und Emotionen 6 20.04.2006 01:41


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.