Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.09.2015, 02:19   #232
weiblich Herbst
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: 38820 Halberstadt
Beiträge: 87

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Na ja, Pitti, abgesehen davon, dass es keine Mähr sonder eine Mär ist, bleibt es wohl beim Märchen. Die Amerikaner haben ringsum seit Jahren nichts mehr zu lachen, und unser Deutschland werden sie sicherlich nicht als "spare bag " zum Totlachen aus der Kiste holen.

Kurz gesagt: Schmeiss den Text schnell wieder von der Festplatte.
Ich würde den Text nicht von der Festplatte schmeissen, denn es ist richtig, dass die Amerikaner seit Jahren immer weniger zu lachen habe , da kommt so eine kleine Freude den Amerikanern gerade zur rechten Zeit.Sie wollen sich sicher nicht gleich totlachen, sondern nur ihren kleinen Spaß mit den aufmüpfigen Deutschen haben. Das würde ich nicht ganz ausschließen.
LG Herbst.
Herbst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 18:08   #233
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Ihr habt es vielleicht gelesen: Der Präsident des Bundesamt für Verfassungsschutz, Maaßen, berichtet der Rheinischen Post... man habe Erkenntnisse darüber...dass die Salafisten bereits kräftig Flüchtlinge anwerben. Sie treten als Wohltäter und Helfer auf und laden die Flüchtlinge in einschlägige Moscheen ein - wir dürfen uns da auf etwas freuen. Ich hoffe die Gutmenschen halten dann wenigsten zuerst ihren Kopf, zum abschlagen, hin. Das wäre dann immerhin konsequent.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 18:16   #234
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Einer von denen hat heute bei mir geklingelt. Als ich die Tür aufmachte, fuchtelte er auch gleich mit seinem Krummsäbel herum und faselte irgendetwas von Allah oder so, man versteht die ja auch so schlecht. Ich ließ ihn kurz stehen und ging zu meinem Bücherregal, nahm Eugen Drewermanns „Kleriker“, ging zurück und schlug es ihm auf den Kopf! Na, der hat vielleicht doof geguckt..
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 19:09   #235
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.983

Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
Einer von denen hat heute bei mir geklingelt. Als ich die Tür aufmachte, fuchtelte er auch gleich mit seinem Krummsäbel herum und faselte irgendetwas von Allah oder so, man versteht die ja auch so schlecht. Ich ließ ihn kurz stehen und ging zu meinem Bücherregal, nahm Eugen Drewermanns „Kleriker“, ging zurück und schlug es ihm auf den Kopf! Na, der hat vielleicht doof geguckt..


Trotzdem: Die Wahrheit liegt in der Mitte. Dass Schläfer mit den Flüchtlingen zusammen eingeschleust werden, ist ein offenes Geheimnis. Sie bildeten bislang nur einen geringen Teil der Flüchtlinge, aber sie werden mehr, und um so schwiergier wird es, sie im Visier zu behalten. Blöd ist halt, das sie nicht vorher an der Haustür klingeln und mit dem Säbel fuchteln, sondern dass mal locker-flockig ein Bömbchen hochgeht. Nicht vor der Haustür, auch nicht im Flur einer netten Wohnung, sondern an einem frequentierten Knotenpunkt irgendeiner Stadt.

Das wird richtig spannend. Hat schon fast Hollywoodreife: Schaffen wir es in Deutschland auf Dauer, den Terror rechtzeitig zu unterdrücken?

Komisch, dass ich gerade an diese Kinoszene denken muss:
https://www.youtube.com/watch?v=QiaX_QnhKGM
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 19:42   #236
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen


Trotzdem: Die Wahrheit liegt in der Mitte. Dass Schläfer mit den Flüchtlingen zusammen eingeschleust werden, ist ein offenes Geheimnis. Sie bildeten bislang nur einen geringen Teil der Flüchtlinge, aber sie werden mehr, und um so schwiergier wird es, sie im Visier zu behalten. Blöd ist halt, das sie nicht vorher an der Haustür klingeln und mit dem Säbel fuchteln, sondern dass mal locker-flockig ein Bömbchen hochgeht. Nicht vor der Haustür, auch nicht im Flur einer netten Wohnung, sondern an einem frequentierten Knotenpunkt irgendeiner Stadt.

Das wird richtig spannend. Hat schon fast Hollywoodreife: Schaffen wir es in Deutschland auf Dauer, den Terror rechtzeitig zu unterdrücken?

Komisch, dass ich gerade an diese Kinoszene denken muss:
https://www.youtube.com/watch?v=QiaX_QnhKGM
Wie viele "Schläfer" wohl durch europäische Entwicklungs- Hilfe eingeschleust wurden, in Länder des Südens? Ach, unsere unverdaute Kolonialgeschichte... jetzt kommt die Rechnung. Shalom und aleikum!
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 20:12   #237
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Zitat Ilka-Maria

Zitat:
Das wird richtig spannend. Hat schon fast Hollywoodreife: Schaffen wir es in Deutschland auf Dauer, den Terror rechtzeitig zu unterdrücken?
Das ist doch schon mit denen die bereits da sind nicht gelungen - jetzt sind es halt ein paar hunderttausend mehr. Am besten man schickt sie alle wieder dorthin wo sie herkommen...und die Gutmenschen mit all ihren Bananen gleich hinterher
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 20:25   #238
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.700

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Shalom und aleikum!
Roll schon mal den Teppich aus und laß uns zu Allah beten

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 06:38   #239
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Pit Bull Beitrag anzeigen
Roll schon mal den Teppich aus und laß uns zu Allah beten

VG Pitti
Shalom ist jiddisch; "Shalom aleikum" eine Kombination von jüdischer und muslimischer Grußformel. Fühlst Du Dich sowohl "islamisiert" als auch "verjudet"?
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 08:40   #241
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Wir sollten der Lage aber Herr werden, schließlich haben wir noch ein paar Millionen von Honecker geschulte und als Gutmenschen getarnte Denunzianten im Land - die werden uns die Namen der Schläfer schon nennen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 09:24   #242
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Bei knapp 200.000 Stasi-Mitarbeitern und ca. 2 Millionen Denunzianten, die diesen zugearbeitet haben (von 9 Millionen erwerbstätigen DDR Bürgern)...frage ich mich... wo die nun alle sind? Vielleicht sollte man präventiv einfach mal alle rauswerfen und dann jeden Einzelnen, bevor man ihn wieder rein lässt, genau prüfen. Unsere Verfassung lässt nicht zu...dass Leute...die nachweislich Menschenrechte verletzen...eingebürgert werden - das hat man 90 wohl verschlafen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 09:25   #243
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.700

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Fühlst Du Dich sowohl "islamisiert" als auch "verjudet"?
Nichts dergleichen. Ich bin Atheist.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 09:28   #244
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Pit Bull Beitrag anzeigen
Nichts dergleichen. Ich bin Atheist.

VG Pitti
Aber das unsere Gesellschaft weitgehend "verchristlicht" ist, dagegen jedoch kaum "islamisiert", das stört Dich als Atheisten nicht?
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 09:33   #245
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Ich wusste es ja schon immer! Unten wohnt son zweifelhafter Boffo, und in seinem Briefkasten klemmt nämlich immer "Jagd & Hund"! Pakete werden dem auch ständig zugestellt! Aha, das ist der Beweis, ich werd gleich mal den Maiziére anrufen! Dann muss ich am Küchenfenster Platz schaffen, um meine Kanonenhaubitze zu positionieren. Hah, endlich Action!!
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 09:35   #246
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Ein Islam, der unser Grundgesetz nicht achtet, hat hier nichts verloren. Und all seine Anhänger ebenso wenig...
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 09:42   #247
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

25.000 Rechtsextremisten gibt es in Deutschland, davon sind 9.000 zur Gewalt bereit. 2 Millionen Linksextremisten gibt es in Deutschland, die alle nicht nur zur Gewalt bereit sind, sondern bereits Gewalt ausübten-gegen 15 Millionen DDR Bürger. Ich verurteile beides, frage mich aber gleichzeitig...ob wir da nicht eine falsche Debatte führen...?!
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 10:15   #248
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
25.000 Rechtsextremisten gibt es in Deutschland, davon sind 9.000 zur Gewalt bereit. 2 Millionen Linksextremisten gibt es in Deutschland, die alle nicht nur zur Gewalt bereit sind, sondern bereits Gewalt ausübten-gegen 15 Millionen DDR Bürger. Ich verurteile beides, frage mich aber gleichzeitig...ob wir da nicht eine falsche Debatte führen...?!
Dann sollten wir aber auch nicht ausblenden, was heute deutsche Staatsgewalt verübt.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 13:36   #249
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Ein Islam, der unser Grundgesetz nicht achtet, hat hier nichts verloren. Und all seine Anhänger ebenso wenig...
Das ist richtig. Aber Nazis haben hier auch nichts verloren. Und all ihre Anhänger ebenso wenig.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 18:06   #250
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.983

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Das ist richtig. Aber Nazis haben hier auch nichts verloren. Und all ihre Anhänger ebenso wenig.

Jeronimo
Gesinnungsethiker ebenso wenig. Die sind nämlich "a pain in the ass", statt sich an der Lösung von Aufgaben zu beteiligen. Die reden immer nur davon, was die "Gesellschaft" zu leisten hat, um Aufgaben zu lösen. Ihnen selbst darf es nicht weh tun.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 18:07   #251
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.700

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Ein Islam, der unser Grundgesetz nicht achtet, hat hier nichts verloren. Und all seine Anhänger ebenso wenig...
Würde ich so auch unterschreiben.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 11:54   #252
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Standard Würde des Grundgesetzes

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Ein Islam, der unser Grundgesetz nicht achtet, hat hier nichts verloren. Und all seine Anhänger ebenso wenig...
Die Würde des Grundgesetzes

Würde „Würde“ möglich sein,
wäre Würde einfach „Sein“.
Da „Sein“ nur staatlich möglich ist,
drum kann keine Würde sein.
Denn was für uns die Würde ist,
das ermittelt der Jurist,
der auch staatsabhängig ist.

Deshalb sagt er rasch und scharf:
„Es kann nicht sein, was nicht sein darf“.
Fragt sich, wer Gesetze macht.
Klaglos akzeptiert der Mensch die Macht.
Der Philosoph lacht sich halb schief:
Würde bleibt im Konjunktiv.

Wenn wir würden, was wir können,
wäre unser Leben schön.
Da wir müssen, was wir sollen,
lebt sich`s weniger bequem.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 12:06   #253
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.983

Hört doch mit diesem Unsinn auf!

Die Flüchtlinge, die jetzt hierher kommen, haben andere Probleme als die Religion im Kopf. Sie wollen überleben, nichts anderes. Wenn es um die Haut und den Bauch geht, ist Pragmatismus angesagt, da helfen Gebetsteppiche und der Koran nicht weiter, und so intelligent sind diese Menschen, das zu wissen.

Es sind zwei grundverschiedene Probleme: Auf der einen Seite sind die Helfer und die Behörden schon längst überfordert, die Flut an Flüchtlingen zu betreuen.

Auf der anderen Seite wird unser Land sehr wahrscheinlich von islamistischen Terroristen unterwandert, die sich die Flüchtlingsströme zunutze machen. Gäbe es die Flüchtlinge nicht, kämen diese Terroristen aber auch, nur auf anderen Wegen.

Wir haben keine andere Wahl, als sie ausfindig zu machen und aus dem Verkehr zu ziehen, wie wir es mit allen anderen Kriminellen auch machen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 12:20   #254
männlich Fremder
 
Dabei seit: 07/2015
Beiträge: 256

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen

Du bist die Einzige hier, die sich durch eine ganz normale, naheliegende Frage verarscht fühlt.

Corazon
Beileibe nicht, das das dürfte die große Mehrzahl sein. Sie sagt das nur nicht, weil sie sich nicht angesprochen fühlt und deinen Text nicht ernst nimmt.

Sag mal, für wie gebildet hälst du die Leser in diesem Forum? Glaubst du wirklich, mit solchen Würmern einen Fisch zu fangen?

Diejenigen, welche darauf hereinfallen würden, werden sicherlich nicht in diesen Thread Nennenswertes äußern.
Fremder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 12:27   #255
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Hört doch mit diesem Unsinn auf!

Die Flüchtlinge, die jetzt hierher kommen, haben andere Probleme als die Religion im Kopf. Sie wollen überleben, nichts anderes. Wenn es um die Haut und den Bauch geht, ist Pragmatismus angesagt, da helfen Gebetsteppiche und der Koran nicht weiter, und so intelligent sind diese Menschen, das zu wissen.

Es sind zwei grundverschiedene Probleme: Auf der einen Seite sind die Helfer und die Behörden schon längst überfordert, die Flut an Flüchtlingen zu betreuen.

Auf der anderen Seite wird unser Land sehr wahrscheinlich von islamistischen Terroristen unterwandert, die sich die Flüchtlingsströme zunutze machen. Gäbe es die Flüchtlinge nicht, kämen diese Terroristen aber auch, nur auf anderen Wegen.

Wir haben keine andere Wahl, als sie ausfindig zu machen und aus dem Verkehr zu ziehen, wie wir es mit allen anderen Kriminellen auch machen.
Vor allem sollten wir aufhören, Flüchtlinge zu produzieren. Wieso wohl "fair gehandelt" ein Ausnahmelabel ist? Warum wohl "IS" viel mit US und EU zu tun hat?
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 12:30   #256
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von Fremder Beitrag anzeigen
Sag mal, für wie gebildet hälst du die Leser in diesem Forum?
Spielt das für die Flüchtlingsproblematik eine Rolle?

Zitat:
Zitat von Fremder Beitrag anzeigen
Sag mal, für wie gebildet hälst du die Leser in diesem Forum? Glaubst du wirklich, mit solchen Würmern einen Fisch zu fangen?
Ich würde niemals user hier als Würmer bezeichnen. Ich respektiere jeden user hier und jede Meinung.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 12:55   #257
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.983

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Vor allem sollten wir aufhören, Flüchtlinge zu produzieren.
"Wir" produzieren sie nicht, auch die U.S.A. und die EU produzieren sie nicht. Die Behauptung, dass die Eliminierung Saddam Husseins den Nahen Osten detabilisiert habe, ist nur die halbe Wahrheit, wenn überhaupt die halbe. Der nahe Osten war - ebenso wie viele Regionen Afrikas - schon immer instabil. Machthaber wie Saddam Hussein haben es lediglich verstanden, die Büchse der Pandora verschlossen zu halten, wenn es sein musste, mit brutaler Gewalt. Die Konflikte waren aber da, sie wurden nicht erst durch das Eingreifen westlicher Politik geschaffen.

Wir haben es hier mit keinem modernen Konflikt zu tun, sondern mit einem Konflikt, der Jahrhunderte auf dem Buckel hat. Clan-Interessen, Stammesfehden, religiös verfeindete Splittergruppen in einem schwer zu übersehenden Ausmaß. Man muss schon Experte sein, um diese Clans, Gruppen und Schichten zu überblicken. Peter Scholl-Latour war so einer und lag mit seinen Einschätzungen trotzdem oft genug daneben.

Das Problem ist, dass niemand das Vakuum erkannt hat, in das die islamistischen Terroristen hineingestoßen sind. Des weiteren, dass die EU und Russland in Syrien unterschiedliche Ziele verfolgen. Wer kann es den Menschen verdenken, wenn sie angesichts einer derart ungeklärten Situation Reißaus nehmen?

Alles, was vom Angriff auf die Twin Towers bis hin zu Saddams Hinrichtung stattgefunden hat, war eine Kette folgerichtiger Aktionen. Damit meine ich nicht, dass es mit besserem Wissen nicht auch andere Lösungen gegeben hätte. Nur war dieses bessere Wissen damals nicht vorhanden.

Es gibt eben kein "wenn", "hätte" und "aber" - wir müssen mit der Situation fertig werden, das die Leute in Scharen zu uns kommen.

Bleibt die Frage, weshalb die Flüchtlinge nicht in den Auffanglagern geblieben sind, die von den arabischen Staaten für viele Milliarden Dollar eingerichtet wurden, damit sie in der Nähe der Heimat sind und bei Besserung der Verhältnisse schnell wieder zurückkehren können.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 12:59   #258
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.983

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen
Spielt das für die Flüchtlingsproblematik eine Rolle?

Ich würde niemals user hier als Würmer bezeichnen. Ich respektiere jeden user hier und jede Meinung.

Corazon

"Thematik" gibt es nicht, es gibt nur "Thema" oder "Themen".

Beste Grußmatik,
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 13:24   #259
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Wir haben es hier mit keinem modernen Konflikt zu tun, sondern mit einem Konflikt, der Jahrhunderte auf dem Buckel hat. Clan-Interessen, Stammesfehden, religiös verfeindete Splittergruppen in einem schwer zu übersehenden Ausmaß. ..
Hm. Wahrscheinlich sind diese Zustände bei den "Anderen" genetisch programmiert, oder? Was hat eigentlich jahrhundertelange Kolonialpolitik bewirkt?
Wieso ist "fair gehandelt" ein Ausnahmelabel?
Ich weiß, das hat nicht nur für Dich ein "schwer zu übersehendes Ausmaß".
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 13:26   #260
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 24
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
"Wir" produzieren sie nicht, auch die U.S.A. und die EU produzieren sie nicht. Die Behauptung, dass die Eliminierung Saddam Husseins den Nahen Osten detabilisiert habe, ist nur die halbe Wahrheit, wenn überhaupt die halbe. Der nahe Osten war - ebenso wie viele Regionen Afrikas - schon immer instabil. Machthaber wie Saddam Hussein haben es lediglich verstanden, die Büchse der Pandora verschlossen zu halten, wenn es sein musste, mit brutaler Gewalt. Die Konflikte waren aber da, sie wurden nicht erst durch das Eingreifen westlicher Politik geschaffen.
Das beantwortet allerdings nicht die Frage, warum diese Regionen überhaupt instabil sind und wie sie wurden, was sie heute sind.

Afrika wie auch der Nahe Osten waren spätestens mit dem Anbeginn der Neuzeit ein Schauplatz nicht einheimischer sondern europäischer und später US-amerikanischer Interessen. Der Kolonialismus zerschlug die alten Strukturen in diesen Gebieten und errichtete eine Fremdherrschaft - eine Herrschaft, die in den Augen der einheimischen Bevölkerung gebrochen werden musste.

Kolonien sind ein geostrategischer Ausdruck internationaler Wirtschaftsinteressen - Afrika wie auch der Nahe Osten sind reich an Rohstoffen und ökonomischen Möglichkeiten. Rohstoffabbau, Landwirtschaft, in neuerer Zeit auch die Solarenergie machen diese Regionen zu tatsächlichen Goldgruben. Die Computer, die wir hier verwenden, werden unter anderem auch mit einem bestimmten Mineral hergestellt, welches sich fast ausschließlich im Kongo finden lässt - man sollte meinen, dass dieses Land alleine durch dieses Monopol eine großartige Stellung innerhalb des globalen Gefüges haben müsste. Und dennoch wird der Kongo von Krisen geschüttelt, befindet sich in einer mehr als nur prekären Situation.

Ein Staat, der formal "frei" ist, dessen Innenpolitik aber weiterhin durch eine andere Nation bestimmt wird und dessen Wirtschaftskraft durch diesen Zweiten quasi "fremdbesetzt" ist, ist keine Kolonie im klassischen Sinne - man spricht hier von "Neo-Kolonialismus". Und das ist der Fall, sowohl in Afrika, in weiten Teilen des Nahen Ostens wie auch in Lateinamerika.

Dieser Prozess sorgt für eine anhaltende Destabilisierung der Regionen - was zum einen überaus radikale Befreiungsbewegungen entstehen lässt und andererseits auch für die Flüchtlingsschwämme verantwortlich ist.

Man kann - unter all diesen Gesichtspunkten - einfach nicht behaupten, der Westen habe seine eigenen Probleme nicht selbst geschaffen. Das würde nur Ausblendung wesentlicher Fakten bedeuten.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 13:37   #261
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Larkin Beitrag anzeigen
Das beantwortet allerdings nicht die Frage, warum diese Regionen überhaupt instabil sind und wie sie wurden, was sie heute sind.

Afrika wie auch der Nahe Osten waren spätestens mit dem Anbeginn der Neuzeit ein Schauplatz nicht einheimischer sondern europäischer und später US-amerikanischer Interessen. Der Kolonialismus zerschlug die alten Strukturen in diesen Gebieten und errichtete eine Fremdherrschaft - eine Herrschaft, die in den Augen der einheimischen Bevölkerung gebrochen werden musste.

Kolonien sind ein geostrategischer Ausdruck internationaler Wirtschaftsinteressen - Afrika wie auch der Nahe Osten sind reich an Rohstoffen und ökonomischen Möglichkeiten. Rohstoffabbau, Landwirtschaft, in neuerer Zeit auch die Solarenergie machen diese Regionen zu tatsächlichen Goldgruben. Die Computer, die wir hier verwenden, werden unter anderem auch mit einem bestimmten Mineral hergestellt, welches sich fast ausschließlich im Kongo finden lässt - man sollte meinen, dass dieses Land alleine durch dieses Monopol eine großartige Stellung innerhalb des globalen Gefüges haben müsste. Und dennoch wird der Kongo von Krisen geschüttelt, befindet sich in einer mehr als nur prekären Situation.

Ein Staat, der formal "frei" ist, dessen Innenpolitik aber weiterhin durch eine andere Nation bestimmt wird und dessen Wirtschaftskraft durch diesen Zweiten quasi "fremdbesetzt" ist, ist keine Kolonie im klassischen Sinne - man spricht hier von "Neo-Kolonialismus". Und das ist der Fall, sowohl in Afrika, in weiten Teilen des Nahen Ostens wie auch in Lateinamerika.

Dieser Prozess sorgt für eine anhaltende Destabilisierung der Regionen - was zum einen überaus radikale Befreiungsbewegungen entstehen lässt und andererseits auch für die Flüchtlingsschwämme verantwortlich ist.

Man kann - unter all diesen Gesichtspunkten - einfach nicht behaupten, der Westen habe seine eigenen Probleme nicht selbst geschaffen. Das würde nur Ausblendung wesentlicher Fakten bedeuten.
Einer der wenigen tiefergehenden Kommentare hier, danke.
"Der II. Weltkrieg forderte 60 Mio Opfer in sechs Jahren. Das schafft der Imperialismus heute locker in einem Jahr." (Jean Ziegler, ehem. Berichterstatter der UN für das Recht auf Nahrung) Zufällig haben wir auch 60 Mio Flüchtlinge. Und zufällig gibt es 1 Mrd. extrem arme Menschen.
Und 1 Mrd. Übergewichtige, die aus Angst um ihren (Un)wohlstand fremdenfeindlich werden. "Natürliches" Gleichgewicht?
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 13:52   #262
männlich Fremder
 
Dabei seit: 07/2015
Beiträge: 256

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Das Problem ist, dass niemand das Vakuum erkannt hat, in das die islamistischen Terroristen hineingestoßen sind. Des weiteren, dass die EU und Russland in Syrien unterschiedliche Ziele verfolgen. Wer kann es den Menschen verdenken, wenn sie angesichts einer derart ungeklärten Situation Reißaus nehmen?
Das Vakuum war bekannt, vor allen den USA. Es gibt deutliche Parallelen zu Indonesien und der Machtergreifung von Suharto. Mein Tipp wäre, Naomi Klein zu lesen, da werden die meisten Fragen geklärt.

Noch ein Fakt zur Inthronisierung von Sadam Hussein:

"Im Frühjahr 1963 ergriff die Baath-Partei im Irak mittels eines blutigen Putsches die Macht. Regierungschef Abd al-Karim Qasim wurde erschossen und seine Leiche im nationalen Fernsehen zur Schau gestellt.[11] Der Putsch erfolgte in Abstimmung mit der CIA. Nach der erfolgreichen Machtübernahme erfolgte eine Repressionswelle mit Massenhinrichtungen wahrer und vermeintlicher Kommunisten in Zusammenarbeit mit dem US-Nachrichtendienst.[12] Die neue Regierung firmierte unter der Präsidentschaft des Nichtbaathisten Abd as-Salam Arif. Im Hintergrund waren jedoch Schlüsselpositionen mit Baathisten besetzt. Ahmad Hasan al-Bakr wurde Premierminister und Ali Salih As-Saadi Innenminister. Der zuvor im Untergrund geschaffene Revolutionäre Kommandorat der Partei wurde das eigentliche Machtzentrum des Landes.[11]"

Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Baath-Partei
Fremder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 14:18   #263
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen
Spielt das für die Flüchtlingsproblematik eine Rolle?

Ich würde niemals user hier als Würmer bezeichnen. Ich respektiere jeden user hier und jede Meinung.

Corazon
Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
"Thematik" gibt es nicht, es gibt nur "Thema" oder "Themen".

Ilka
Wir werden alle nicht jünger, Ilka-Maria. Und dass du "Problematik" mit "Thematik" verwechselst, na ja, sowas ist mir auch schon passiert.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 14:46   #264
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
25.000 Rechtsextremisten gibt es in Deutschland, davon sind 9.000 zur Gewalt bereit. 2 Millionen Linksextremisten gibt es in Deutschland, die alle nicht nur zur Gewalt bereit sind, sondern bereits Gewalt ausübten-gegen 15 Millionen DDR Bürger. Ich verurteile beides, frage mich aber gleichzeitig...ob wir da nicht eine falsche Debatte führen...?!
Diese 2 Millionen, die schon Gewalt verübten, sind am ehesten die ehemaligen DDR-Bürger selbst, die sich in die systemische Gewalt des sozialistischen Staates einbeziehen ließen und sie so am Leben hielten. Und aus diesen Reihen scheinen mir die meisten Rechtsextremen hervorzugehen.

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Flüchtlings-Mär

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.