Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte

Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte Ursprünglich japanische Gedichtformen mit wachsender Beliebtheit.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.03.2010, 09:25   #1
poeasy
 
Dabei seit: 11/2009
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 45
Beiträge: 59

Standard Haiku

Steigende Winde
tragen rüttelnde Falken
zum Absturz bereit
poeasy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2010, 12:07   #2
männlich Ex-Abendstern
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 583

Hallo poesy, nur das:

- was sind "rüttelnde" Falken? Da kann ich mir nichts drunter vorstellen.

- Falken, die in der Luft ihre Kreise ziehen, sind nicht zum "Absturz" bereit,
sondern zum "Sturz". "Absturz" klingt zu sehr nach Unfall. Falken sind aber
so sichere Flieger, dass sie sich, wie ich glaube, nicht einmal vorstellen
könnrn, was ein Unfall ist.

LG
Abendstern
Ex-Abendstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2010, 12:22   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.921

Ich glaube aber, Abendstern, daß es "rütteln" in der Fachsprache der Ornithologen oder Falkner gibt (muß nochmal nachforschen). Meines Erachtens bezeichnet das den Zustand des in Luft an einer Stelle Stehens durch Flügelschlagen, um einen bestimmten Punkt am Boden eine Weile auf Beute zu beobachten. Dabei entsteht der Eindruck, der Vogel würde sich schütteln.

LG
Ilka-M.

P.S.: Schon gefunden, und zwar bei Wikipedia:

"Obwohl die Jagdtechnik des „Rüttelns“ als typisch für Falken angesehen wird, jagen nur wenige Arten auf diese energieaufwendige Weise. In Mitteleuropa ist besonders der Turmfalke für häufiges Rütteln bekannt (daher sein volkstümlicher Name Rüttelfalk). Gelegentlich können auch Rotfußfalken beim Rüttelflug beobachtet werden. Besonders häufig ist das Rütteln in Gelände mit wenigen oder fehlenden erhöhten Sitzgelegenheiten."
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2010, 14:12   #4
männlich Ex-Abendstern
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 583

Gut, dann hab ich wieder was dazu gelernt. Aber die Kritik am "Absturz"
geht in Ordnung?

LG
Abendstern
Ex-Abendstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2010, 15:50   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.921

Die Frage ist berechtigt, Abendstern. Der Falke stürzt natürlich nicht ab, sondern stößt hinunter, wenn er Beute machen will. Damit kann man aber kein Wort bilden, das dem Haiku angemessen ist. Vielleicht "zum Angriff bereit"? Da aber das Rütteln die Absicht des Jagens bereits beinhaltet, ist "Angriff" eigentlich schon wieder überflüssig. Vielleicht ginge es mit "die Klauen bereit"?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2010, 20:24   #6
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Ich bin keine Spezialistin für Haikus. Aber ich kenne mich mit Sternmotoren, Schleudersitzen und Flugzeugen aus. Der kontrollierte Absturz des Falken erinnerte mich an die Ju 87 des WWII. Übrigens ein deutsches Flugzeug. Sie prägte den Begriff des Sturzkampfbombers.
Also:

Steigende Winde
tragen rüttelnde Falken
zum Sturzkampf bereit

Klingt doch super oder? So richtig militant. Nach Falken halt.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2010, 20:31   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.921

Aber hallo - das paßt!

Man muß nur von dem Menschen auf's Tier schließen, und schon hat man's. Es liegt alles so nah.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2010, 08:21   #8
poeasy
 
Dabei seit: 11/2009
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 45
Beiträge: 59

Hallo und vielen Dank,

immer, wenn ich einen Falken beobachte, bin ich von seiner Jagttechnik fasziniert. Ich bin soundso voll der Naturfreak. Vielleicht habt ihr das schon durch meine Gedichte etwas bemerkt.
Sicher ist, dass ich nicht immer die richtigen Worte treffe. Das ist gerade bei einem Haiku (wenn ich es denn überhaupt so nennen darf) auch sehr schwer.
Ihr habt mir sehr schöne Alternativen aufgezeigt. Danke dafür.

Schönen Gruß
poeasy
poeasy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2010, 08:33   #9
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.921

Schönen guten Morgen,

ich schätze mal, daß man dort oben im Norden auch viel mehr Gelegenheit hat, die Natur ungestört zu beobachten. Hier in den urbanen Gebieten von Hessen ist man schon froh, wenn man überhaupt mal einen krummgeschnabelten Vogel zu sehen bekommt und es sich dann nicht um einen ausgebüchsten Ara handelt.

Dafür sind wir gut mit Amseln eingedeckt, die immer mehr die Stadtluft bevorzugen. Ist aber auch nicht schlecht, sich von deren Gezwitscher wecken zu lassen.

Frohe Ostern und liebe Grüße,
Ilka-M.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Haiku

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haiku jeito Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 2 18.03.2010 09:31
Haiku Luna K Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 24.12.2009 11:42
Haiku lyrwir Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 4 29.09.2008 21:52
Haiku somi Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 4 07.09.2008 22:14
2 Haiku: Narr Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 31.01.2006 17:00


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.