Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.08.2019, 03:44   #1
männlich Amir
 
Benutzerbild von Amir
 
Dabei seit: 04/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 712

Standard Zeit

Meine Uhr fällt vom Handgelenk
gegen den Boden und sie zeigt
seinen Zeigern die Richtung.
Zerspringende Glassplitter
und Facetten im Kristall sind
in der Zeitlupe gefangene
Momente, denn alles fließt;
die Zeit verließ mich.
Sie glaubt, dass ich ihr wich.
Amir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 01:12   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.883

Zitat:
Meine Uhr fällt vom Handgelenk
gegen den Boden und sie zeigt
ihren Zeigern die Richtung.
Zerspringende Glassplitter
und Facetten im Kristall sind
in der Zeitlupe gefangene
Momente, denn alles fließt;
die Zeit verließ mich.
Sie glaubt, dass ich ihr wich
na ja wie alle zweifältigen wesen denkst du die zeit ist in der uhr. leider nicht: es gibt keine zeit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 21:18   #3
männlich Amir
 
Benutzerbild von Amir
 
Dabei seit: 04/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 712

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
na ja wie alle zweifältigen wesen denkst du die zeit ist in der uhr. leider nicht: es gibt keine zeit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
hey, Ralfchen, danke für die Korrektur, jedoch bin ich weder einfältig, noch zweifältig, aber gut, wenn du mich als solches wahrnimmst, dann kann ich das nicht ändern. Außerdem studiere ich Elektrotechnik, ich kenne mich mit Zeit etwas aus, darum hast du recht. Im physikalischen Sinne existiert Zeit nicht. Warum denkst du jedoch, dass ich ein zweifältiges Wesen wäre? Würde mich gerne interessieren. Vielleicht kann ich ja vierfältig werden, wenn du mir zeigen kannst, wie ich mich verbessern kann.
Amir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 22:52   #4
männlich hp.haspinger
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 76

Schlusszeilen, die mich beeindrucken:

Die Zeit verließ mich.
Sie glaubt, dass ich ...

Verzeih, dass ich jetzt ein wenig damit spiele. Du hast mich inspiriert:

1.
Die Zeit verließ mich.
Sie glaubte, ich wäre.

2.
Die Zeit,
sie verließ mich
und wählte - dich!

3.
Mich hattest du verlassen,
wäre ich Zeit,
ich nähme es gelassen.

4.
Die Zeit
Vor dir
Nach mir
- weit!

lg
peter
hp.haspinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2019, 13:37   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.883

Zitat:
Zitat von Amir Beitrag anzeigen
Warum denkst du jedoch, dass ich ein zweifältiges Wesen wäre? Würde mich gerne interessieren. Vielleicht kann ich ja vierfältig werden, wenn du mir zeigen kannst, wie ich mich verbessern kann.
weil zweifältigkeit eine form von schräger intelligenz ist. dreifältigkeit ist dann die nächste phase. die klare heiligkeit des geistets wie etwa die von EINSTEIN, GÖDEL, BOHR und all den überbordernd großen denkern.


fettdruck sind neologismen by ralfchen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 13:36   #6
männlich Amir
 
Benutzerbild von Amir
 
Dabei seit: 04/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 712

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
weil zweifältigkeit eine form von schräger intelligenz ist. dreifältigkeit ist dann die nächste phase. die klare heiligkeit des geistets wie etwa die von EINSTEIN, GÖDEL, BOHR und all den überbordernd großen denkern.


fettdruck sind neologismen by ralfchen.
Der Neologosmus : vierfältigkeit ist von mir. Ich würde sagen, dass Menschen, wie Thales oder Kant dazu gehören, weil sie Mathematik und Philosophie verstehen konnten.
Amir ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zeit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeit Pegasus Gefühlte Momente und Emotionen 1 21.11.2014 14:25
Zeit scylla Gefühlte Momente und Emotionen 1 25.08.2014 22:07
Du bist der Zeit zu jung, der Zeit zu fern. (20.04.2012) Sympoesie Zeitgeschehen und Gesellschaft 1 04.08.2013 23:07
Ich brauche es, von Zeit zu Zeit Ex-Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 16.01.2012 14:00
Zeit nimmilonely Philosophisches und Nachdenkliches 1 12.01.2011 21:48


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.