Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.07.2019, 12:25   #1
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.239

Standard Beste Liebe

Am besten, Du liebst in Deinem Partner die Seele:
Sie altert nicht, bleibt immer gleich und Du
kannst sie auch im Himmel noch lieben.
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 12:30   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.900

Zitat:
Zitat von Wolfmozart Beitrag anzeigen
Am besten, Du liebst in Deinem Partner die Seele:
Das wäre wirklich am besten. Die Crux ist jedoch, wo man sie verorten soll, kennt man doch den Wohnsitz der eigenen Seele nicht. Sie ist wie eines dieser Heisenberg-Teilchen: unscharf. Sie kann überall sein, und wenn man denkt, man bekommt sie zu fassen, ist sie schon wieder woanders. Man ahnt sie, weiß sogar, dass sie da ist ... aber man kann ihre Existenz nicht nachweisen.

Ich bin mehr dafür, einen Menschen so zu nehmen, wie er ist, nämlich mit allem, was er nach außen trägt, notfalls auch mit seinen Masken.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 17:03   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.866

absolut richtig Ilka und Wolfi zeigt uns mit diesem text wieder mal, dass er nicht im geringsten darüber nachdenkt, was er schreibt und dann dabei praktisch immer derart irreale texte präsentiert. und es stimmt: niemand weiß irgend etwas über die seele nicht einmal ob es sie tatsächlich gibt. ich bezweifle das i.ü. sehr stark. wenn du dir das gespräch trump-mit der nobelpreisträgerin Nadia Murad ansiehst und anhörst, wird sich jeder zweifel an der menschlichen seele bestätigen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 18:03   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.900

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
... und es stimmt: niemand weiß irgend etwas über die seele nicht einmal ob es sie tatsächlich gibt.
Doch, da ist schon ein Wissen über die Seele, aber es ist intuitiv. Empirisch lässt sich dieses Wissen nicht fassen. Was Wolfmozart meint, ist mir durchaus klar. Ich fürchte allerdings, dass es im realen Leben nicht funktioniert. Der Mensch ist viel mehr als nur seine Seele.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 19:06   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.866

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Doch, da ist schon ein Wissen über die Seele, aber es ist intuitiv. Empirisch lässt sich dieses Wissen nicht fassen. Was Wolfmozart meint, ist mir durchaus klar. Ich fürchte allerdings, dass es im realen Leben nicht funktioniert. Der Mensch ist viel mehr als nur seine Seele.
was er meint Ilka, konnte er selbst im leben nicht praktizieren. und liebe kann man überhaupt nicht praktizieren. sie ist in sich selbst eine sache die man als phänomen (im sinne von Husserl) sehen kann. und die seele wurde seit tausenden jahren diskutiert und es gibt keinen anhaltspunkt wo sich sich befinden könnet, wenn sie überhaupt im menschlichen bio vorhanden ist. ja - man spricht vom solar plexus...und dazu könnte man ein wunderbares antonymo schreiben. egal SOKRATES hatte in der nacht vor seinem selbstmord/hinrichtung den beweis für deren unsterblichkeit erbracht. (siehe PHAIDON) ich habe es 20 mal gelesen und bin zur auffassung gelangt dass die seele nur etwas kollektives (kosmisches) sein kann, an der wir biotischen teilnehmen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 19:14   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.900

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
... und es gibt keinen anhaltspunkt wo sich sich befinden könnet, wenn sie überhaupt im menschlichen bio vorhanden ist.
Sie kann nicht verortet werden - aber sie ist da, und darauf kommt es an, Ralfchen.

Wenn es sie nicht gäbe, könnte sie nicht krank werden. Das kann sie aber definitiv.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 19:18   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.866

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Sie kann nicht verortet werden - aber sie ist da, und darauf kommt es an, Ralfchen.

Wenn es sie nicht gäbe, könnte sie nicht krank werden. Das kann sie aber definitiv.

was du als kranke seele bezeichnest ist unser bewusstsein, dass auf sämtliche auf uns eintreffenden ereignisse (selbst initiiert oder rein von aussen) sensibel reagiert. das ego - wenn du so willst. wenn sich die dinge irgendwo abspielen dann in den synapsen. rein in unserem gehirn, dass der teil EINS unserer dualistischen zweiteiligkei ist.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 19:28   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.900

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
was du als kranke seele bezeichnest ist unser bewusstsein, dass auf sämtliche auf uns eintreffenden ereignisse (selbst initiiert oder rein von aussen) sensibel reagiert. das ego - wenn du so willst. wenn sich die dinge irgendwo abspielen dann in den synapsen. rein in unserem gehirn, dass der teil EINS unserer dualistischen zweiteiligkei ist.
Falsch.

Es gibt neben dem Bewusstsein ein Unterbewusstsein. Wenn uns alles bewusst wäre, wüssten wir immer, was uns krank macht. Dann gäbe es keine seelischen Leiden.

Die Erfahrung lehrt aber, dass es anders ist. Nicht zuletzt deshalb, weil wir unser Bewusstsein zur Verdrängung nutzen. Wir wollen funktionieren und im Alltag stark sein, wenn möglich unverwundbar. Das ist Selbstbetrug, gegen den sich das Unbewusste wehrt. Dazu bedient es sich des Körpers und seiner Organe. Körperlich völlig intakte Menschen sind plötzlich gelähmt, werden herzkrank und depressiv, entwickeln Angststörungen oder greifen zu Exzessen, die ganze Familien zerstören.

So einfach, wie du das nehmen willst, ist der Mensch nicht gestrickt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 20:15   #9
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.866

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Falsch.

Es gibt neben dem Bewusstsein ein Unterbewusstsein. Wenn uns alles bewusst wäre, wüssten wir immer, was uns krank macht. Dann gäbe es keine seelischen Leiden.


So einfach, wie du das nehmen willst, ist der Mensch nicht gestrickt.
das UB mit der seele in verbindung zu bringen ist eine hochriskante behauptung. ich komme darauf noch zurück. aber nur eines das UB ist ein speicher vergleichbar etwa mit der modernen CLOUD. in diesem ist alles - aber völlig ungeordnet - was wir jemals erlabt hatten völlig ohne datenverlust vorhanden. denke nur allein an deine träume. sie sind vergleichbar mit dem versuch unseres OB diese daten in der REM-Phase abzurufen. mehr später...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 20:27   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.900

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
denke nur allein an deine träume. sie sind vergleichbar mit dem versuch unseres OB diese daten in der REM-Phase abzurufen. mehr später...
Stimmt auch wieder nicht. Da ist die Traumforschung schon weiter.

Erstens mal gibt es Träume, also Eigenkino, Klarträume und Wachträume. Die unterscheiden sich fundamental.

Außerdem ist inzwischen bekannt, dass Träume sich nicht auf die REM-Phasen beschränken, sondern die gesamte Schlafphase durchgehen. Man träumt auch im Tiefschlaf.

Völlig klar ist aber, dass Träume die Seele nicht krank machen, sondern sie aufräumen.

Insofern ist es völlig falsch, Träume in die Diskussion um seelische Leiden einzubringen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 20:59   #11
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.866

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Stimmt auch wieder nicht. Da ist die Traumforschung schon weiter.

Insofern ist es völlig falsch, Träume in die Diskussion um seelische Leiden einzubringen.
das habe ich auch nicht behauptet. nur die TF schwebt noch in vielen ungewissen konzepten herum. ja natürlich erstrecken sich die träume über den großteil der schlafphasen...aber all das hat nichts mit der frage nach dem ort der seele zu tun.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 18:36   #12
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.045

Zitat:
Zitat von Wolfmozart Beitrag anzeigen
Am besten, Du liebst in Deinem Partner die Seele:
Sie altert nicht, bleibt immer gleich und Du
kannst sie auch im Himmel noch lieben.
Lieber wolfmozart,

ein schöner Spruch! Aber wie ist es, wenn du mehr als einen Partner hattest und alle sind vor dir gestorben? Dann musst du im Himmel deine Liebe aufteilen . Die Frage ist übrigens nicht neu. Da gib es ein Gleichnis in der Bibel: Wenn eine Frau 7 Brüder nacheinander geheiratet hat, immer dann, wenn einer gestorben ist, den nächsten, wessen Frau wird sie dann im Himmel sein? Die Lösung kommt auch im Gleichnis vor, aber die verrate ich hier nicht.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 11:50   #13
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.239

Ich werd mal in der Bibel nachlesen was dort über diese Problematik geschrieben steht. Dank dir für deinen Beitrag.

Lieben Gruß wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Beste Liebe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich bin der Beste. Psychopath Gefühlte Momente und Emotionen 11 11.01.2019 02:26
Das Beste und das Zweitbeste Volldaneben Die Philosophen-Lounge 0 01.09.2015 12:01
Die Beste Moe Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 02.11.2013 16:59
Das Beste... morigain Liebe, Romantik und Leidenschaft 5 06.07.2011 17:37


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.