Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.04.2019, 11:23   #1
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Standard Rosen sind tot

Zwischen rosa Wänden
Mit Glitzersteinchen an meinen Händen
Meinen Fingern
Meinen Armgelenken
Um meinen Hals
Überall, glänzt es so schön.
Sonnenschein,
Komm rein.

Seelig trag ich mein rosa Kleidchen,
die blonden Haare auftoupiert.
Beweg’ den Kopf mechanisch nach rechts.
«Die Orchideen sollt’ man giessen».

Plötzlich fühle ich den Gürtel
Um mein zartes Hüftgelenk
Er drückt zu eng.
Ein dumpfes stottern
In der Magengegend.

«Schatz, ist dir schon mal aufgefallen,
dass es viel zu hell ist?»
Es schnarcht und räkelt neben mir
auf dem kuschlig flauschigen Diwan.
Ich erblick das rosa Kissen.
Wie schön bestickt
Mit Orchideen.

Gleichmässiges Poltern
Wie über eine holprige Strasse
Dann ein Waldweg
Kieselweg
Dann hält es an.

Ich entferne das Kissen
Sorgfältig, wie es sich
Für eine feine Dame wie mich
Gehört.
Und glätte die Wogen wieder aus.
Ebnen gelingt mir gut
- muss ich können.

Es ist immer noch zu hell.
Mit der gewetzten Küchenhilfe,
die gute Freundin der klassischen Madame,
Eröffne ich das Farbspektakel.
Wie eine Fontäne fliesst das Lebenselixier.
- was für ein Fest!

Er fühlt sich fremd an,
der Farbroller in der Hand.
Es fühlt sich gut an,
schmutzig zu werden.

Rot steht mir besser.
Rot liegt besser an den Wänden.
Rot rennt die Glasplatte hinunter.
Rotierende Bewegungen meines Rollers.
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 11:34   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.908

Mein lieber Schwan! Wenn ich das richtig gelesen habe, ist es ein derart harter Stoff, dass es mir die Sprache verschlägt. Damit muss ich mich erst einmal auseinandersetzen.

Auf den ersten Blick: eine sehr ungewöhnliche "Berichterstattung" und Selbstanalyse. Mag sein, dass ich mit den Assoziationen, die der Text in mir geweckt hat, auf dem völlig falschen Dampfer bin, aber gefesselt hat mich jede Strophe.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 11:45   #3
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Mein lieber Schwan! Wenn ich das richtig gelesen habe, ist es ein derart harter Stoff, dass es mir die Sprache verschlägt. Damit muss ich mich erst einmal auseinandersetzen.

Auf den ersten Blick: eine sehr ungewöhnliche "Berichterstattung" und Selbstanalyse. Mag sein, dass ich mit den Assoziationen, die der Text in mir geweckt hat, auf dem völlig falschen Dampfer bin, aber gefesselt hat mich jede Strophe.
Liebe Ilka-Maria

Ja, der Text verfolgt eine düstere Absicht. Natürlich nur fiktiv. Ist keine Autobiographie oder etwas in der Art haha

Ich bin ein grosser Fan von Edgar Allan Poe und mag generell das finster-philosophische und den Horror genre. Hatte mich bisher einfach nie getraut etwas in die Richtung zu schreiben. Der Text ist also ein Pilotprojekt. Natürlich ist er nicht geprägt von einer Genialität im Ausmass von Poe, aber muss er ja auch nicht.

Freut mich, dass dir der Text gefällt. Das bedeutet mir viel.

Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 11:52   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.908

Zitat:
Zitat von Zinaida Beitrag anzeigen
Ist keine Autobiographie oder etwas in der Art
Das habe ich nicht vorausgesetzt. "Selbstanalyse" bezog ich auf das lyrische Ich.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 12:24   #5
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Das habe ich nicht vorausgesetzt. "Selbstanalyse" bezog ich auf das lyrische Ich.
Aaah. Gut danke, etwas neues gelernt
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 12:33   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.872

ja da haben wir einen volltreffer als mitglied von poetry bekommen. ich muss den text erst mal verdauen, denn der verschleppt mich in einen autobio-mode aus dem ich mich lösen muss um einen kommi abzugeben....


wow ein hammer baby...also ein text genau nach meinem geschmack. vom aller-allerfeinsten. hattest du jemals den film BELLE DE JOUR mit CATHRINE DENEUVE gesehen?

https://www.youtube.com/watch?v=gC1lO7lqMuw

die eröffnungsszene ist maßgeblich.

keine RALFA-MOTTANA sondern reine und ehrliche kritik...

https://up.picr.de/35417739ey.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 13:03   #7
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
ja da haben wir einen volltreffer als mitglied von poetry bekommen. ich muss den text erst mal verdauen, denn der verschleppt mich in einen autobio-mode aus dem ich mich lösen muss um einen kommi abzugeben....


wow ein hammer baby...also ein text genau nach meinem geschmack. vom aller-allerfeinsten. hattest du jemals den film BELLE DE JOUR mit CATHRINE DENEUVE gesehen?

https://www.youtube.com/watch?v=gC1lO7lqMuw

die eröffnungsszene ist maßgeblich.

keine RALFA-MOTTANA sondern reine und ehrliche kritik...

https://up.picr.de/35417739ey.jpg

Kenn ich nicht, den Film. Muss ich mich Mal informieren.
Steht dir gut, das Mottenkostüm

Danke für dein Feedback.

Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 13:20   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.872

danke liebes Wesen -

ich kleide mich immer passend zur occasion...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 21:11   #9
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 895

Ein wirklich subtiler Text mit einer gelungenen Bildersprache. Auf mich wirkt er aber wie nahezu reine Prosa. Die erste Strophe fällt da etwas raus, hier sind die Zeilenumbrüche fast notwendig, weil die Satzstrukturen aufgebrochen sind. Der Reim am Anfang lässt auch auf mehrere davon im Inneren hoffen, führt allerdings in die Irre. So wie der ganze Text inhaltlich vom Alltäglichen ins Brutale gleitet, führt er stilistisch vom Lyrischen ins Prosaische.

An solchen Stellen interessiert mich immer, ob das intuitiv oder geplant so umgesetzt wurde.

Die Verwendung von "schmutzig" hat mich allerdings gewundert. Es steht im Kontrast zu allem anderen, ohne dass sich mir eine Systematik offenbart.

Zwei Dinge haben mir besonders gefallen: Die Umwandlung von Rot zu Rotierend in der letzten Strophe und die Beschreibung des Mordes als Fahrt über verschiedene Untergründe.

Du hast eine wahrlich interessante Art zu texten.

Freundliche Grüße von
Stachel
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 23:07   #10
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Stachel Beitrag anzeigen
Ein wirklich subtiler Text mit einer gelungenen Bildersprache. Auf mich wirkt er aber wie nahezu reine Prosa. Die erste Strophe fällt da etwas raus, hier sind die Zeilenumbrüche fast notwendig, weil die Satzstrukturen aufgebrochen sind. Der Reim am Anfang lässt auch auf mehrere davon im Inneren hoffen, führt allerdings in die Irre. So wie der ganze Text inhaltlich vom Alltäglichen ins Brutale gleitet, führt er stilistisch vom Lyrischen ins Prosaische.

An solchen Stellen interessiert mich immer, ob das intuitiv oder geplant so umgesetzt wurde.

Die Verwendung von "schmutzig" hat mich allerdings gewundert. Es steht im Kontrast zu allem anderen, ohne dass sich mir eine Systematik offenbart.

Zwei Dinge haben mir besonders gefallen: Die Umwandlung von Rot zu Rotierend in der letzten Strophe und die Beschreibung des Mordes als Fahrt über verschiedene Untergründe.

Du hast eine wahrlich interessante Art zu texten.

Freundliche Grüße von
Stachel

Hallo Stachel

Danke für deine ausführliche Rückmeldung.
Generell mag ich die Prosa am liebsten. Dennoch mag ich auch Lyrik. Ich benutze gerne beide Elemente. Bewusst, wie es mir gerade logisch/angebracht erscheint Gewisse Dinge, finde ich, kommen so anderst zum Ausdruck bzw. die Bedeutung wird emotional anderst aufgenommen. Intuitiv ist nicht mein Stil. Ausserdem möchte ich weder das elegante Lyrische aufgeben noch in einen Reimzwang verfallen. Durch die Mischung gelingt mir das ohne grossen Aufwand und so kann ich mehr Energie in den Inhalt investieren.

Das Schmutzig bezieht sich einerseits auf das Blut, welches ihre Kleider "eingesaut" hat, obwohl es sich einer feinen Vorstadtdame gehört, saubere Kleidung zu tragen und andererseits weil sie etwas Verbotenes tut.

Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 23:14   #11
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.134

Liebe Zinaida,
eine für mich fremde Welt tut sich auf und ich kann nur ahnen, was da imLI vor sich geht.
Ich beschränke mich auf die Form: Und da, lieber Stachel, trau ich mich, Dir zu widersprechen.
Ich sehe eher einen Übergang von anfangs beinahe nur angedeuteten Reimen zu freien Rhythmen. Ich greife wahllos eine Strophe heraus:

Es ist immer noch zu hell.
Mit der gewetzten Küchenhilfe,
die gute Freundin der klassischen Madame,
Eröffne ich das Farbspektakel.
Wie eine Fontäne fliesst das Lebenselixier.
- was für ein Fest!

XxXxXxX
XxxXxXxXx
xXxXxxXxxxX
xXxXxXxXx
xXxxXxXxXxXxX
XxxX

Da steckt m.E. mehr Rhythmus drin als es in Prosa üblich ist.
Auf jeden Fall: Ein Gewinn für poetry!

Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 23:42   #12
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.737

Standard Liebe Zinaida,

es ist, zu recht, viel gelobt worden.
Ich möchte mich dem schlicht anschliessen.

Um deinen Text zu ergründen, nehme ich mir Zeit und Energie.
Im Moment hab ich leider beides nicht.

Gruß
Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 00:25   #13
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Liebe Zinaida,
eine für mich fremde Welt tut sich auf und ich kann nur ahnen, was da imLI vor sich geht.
Ich beschränke mich auf die Form: Und da, lieber Stachel, trau ich mich, Dir zu widersprechen.
Ich sehe eher einen Übergang von anfangs beinahe nur angedeuteten Reimen zu freien Rhythmen. Ich greife wahllos eine Strophe heraus:

Es ist immer noch zu hell.
Mit der gewetzten Küchenhilfe,
die gute Freundin der klassischen Madame,
Eröffne ich das Farbspektakel.
Wie eine Fontäne fliesst das Lebenselixier.
- was für ein Fest!

XxXxXxX
XxxXxXxXx
xXxXxxXxxxX
xXxXxXxXx
xXxxXxXxXxXxX
XxxX

Da steckt m.E. mehr Rhythmus drin als es in Prosa üblich ist.
Auf jeden Fall: Ein Gewinn für poetry!

Liebe Grüße,
Heinz
Hallo Heinz

Danke für die Rückmeldung.
Ich sehe, du nimmst es sehr genau mit der Metrik. Auch in anderen Kommentaren von dir bei anderen Nutzern hab ich das ein paar Mal gelesen. Hoffe, ich kann das auch Mal irgendwann auf einem hohen Niveau wie deinem analysieren. Find ich echt cool

Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 00:30   #14
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
es ist, zu recht, viel gelobt worden.
Ich möchte mich dem schlicht anschliessen.

Um deinen Text zu ergründen, nehme ich mir Zeit und Energie.
Im Moment hab ich leider beides nicht.

Gruß
Unar
Liebe Unar

Danke für die lieben Worte
Ich hoffe, dass du bald wieder Energie und Zeit findest und dass es dir gut geht. Denn für mich klingt es als ginge es dir nicht so gut

Liebe Grüsse & alles Gute
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 07:11   #15
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.048

Hallo Zinaida,

ich habe die Kommentare leider direkt nach dem Gedicht gelesen, deswegen kann ich jetzt nicht sagen, ob ich auch von selbst auf die Interpretation gekommen wäre. Aber wahrscheinlich schon, wenn auch nicht so rasch. Um das drüber Rätseln habe ich mich damit selbst gebracht. Gut geschriebener, beeindruckender Text!

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 10:03   #16
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.253

Heyho!

Ja, das liest sich richtig gut! Es glitzert richtig schön, doch etwas Bedrohliches scheint hinter jedem Wort zu lauern... und es lässt Interpretationsraum. So gefällt mir das! Weiter so!

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 16:32   #17
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Hallo Zinaida,

ich habe die Kommentare leider direkt nach dem Gedicht gelesen, deswegen kann ich jetzt nicht sagen, ob ich auch von selbst auf die Interpretation gekommen wäre. Aber wahrscheinlich schon, wenn auch nicht so rasch. Um das drüber Rätseln habe ich mich damit selbst gebracht. Gut geschriebener, beeindruckender Text!

LG DieSilbermöwe
Hallo Silbermöwe

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Es freut mich, dass dir der Text gefällt. Ich bin mir sicher, dass du auf die Interpretation auch von selbst gekommen wärst. Meine Freunde haben es auch alle von selbst erfasst und die Meisten interessieren sich generell nicht für Literatur.

Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 16:33   #18
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
Heyho!

Ja, das liest sich richtig gut! Es glitzert richtig schön, doch etwas Bedrohliches scheint hinter jedem Wort zu lauern... und es lässt Interpretationsraum. So gefällt mir das! Weiter so!

LG
k
Hallo klaatu

Danke für's Feedback. Ich hoffe, ich schaffe es diesen Anforderungen gerecht zu werden

Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 18:58   #19
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Liebe Zinaida,

Edgar Alan Poe würde sich sicher freuen, so eine begabte Schülerin zu haben.

Darüber hinaus ist deine Geschichte fantastisch und skurril mit vielen Bildern, die sich anhäufen, zum Stutzen und Nachdenken führen und bevor man verstanden hat, was man gerade gelesen hat, tauchen schon neue kaum vorstellbare Dinge auf. Als ob eine aufgezogene Puppe, die keiner menschlichen Regung fähig ist und Gedanken hat, die kein normaler Mensch so denken würde, ihr blutiges Szenario abspult.

Kurz und gut, du hast Talent.

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 19:31   #20
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Zitat:
Zitat von Nöck Beitrag anzeigen
Liebe Zinaida,

Edgar Alan Poe würde sich sicher freuen, so eine begabte Schülerin zu haben.

Darüber hinaus ist deine Geschichte fantastisch und skurril mit vielen Bildern, die sich anhäufen, zum Stutzen und Nachdenken führen und bevor man verstanden hat, was man gerade gelesen hat, tauchen schon neue kaum vorstellbare Dinge auf. Als ob eine aufgezogene Puppe, die keiner menschlichen Regung fähig ist und Gedanken hat, die kein normaler Mensch so denken würde, ihr blutiges Szenario abspult.

Kurz und gut, du hast Talent.

Liebe Grüße
Nöck

Hallo Nöck

Vielen Dank für die netten Worte Ich finde die Gedichte von dir, die ich bisher gelesen habe, ziemliche Spitzenklasse. Deshalb bedeutet mir das ziemlich viel, wenn gerade du das sagst.

Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Rosen sind tot

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rosen Walter Gefühlte Momente und Emotionen 0 01.07.2016 00:04
Die Gedanken sind frei/nein sind sie nicht! lvb Gefühlte Momente und Emotionen 10 28.02.2014 09:53
Rosen Opodeldox Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 05.01.2012 09:39
6 Rosen Tiffy Düstere Welten und Abgründiges 5 03.11.2010 21:08
Rosen sind rot, dein Veilchen wird blau Black Valentine Geschichten, Märchen und Legenden 0 07.09.2007 21:30


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.