Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.06.2016, 11:26   #1
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Standard Mein Hengst

Das Metrum ist ein wildes Pferd,
es lässt sich aber zähmen.
Es bricht gern aus und springt verkehrt,
es sollte sich was schämen.

Der Jambus hemmt den freien Lauf
und auch das Galoppieren.
Es geht im Schritt, steigt hinten auf
und lässt sich brav trainieren.

Dann beim Trochäus steigt das Pferd
nur vorne hoch und hinten nicht.
Wer das begreift, macht nichts verkehrt,
und ist bereit für ein Gedicht.

Nun läuft das Pferd im leichten Trab,
stets vorne hoch und hinten ab.
Genauso rhythmisch ist sein Lauf,
geht‘ andersrum und hinten auf.

Beim Anapäst, da steigt der Hengst,
vorausgesetzt, dass du ihn lenkst,
beim dritten Schritt erst hoch hinaus,
und ruht sich danach zweimal aus.

Dann beim Daktylus denkt das Tier:
„Beim dritten hoch? Doch nicht mit mir!
Ich spring sofort, ihr werdet sehn
und bleib erst dann für zweimal stehn!

Und nun das Pferd schnell aufgezäumt,
auch wenn es sich noch manchmal bäumt,
Dann irgendwann habt ihrs kapiert,
das wilde Metrum ist dressiert.
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 18:04   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Lieber Nöck,
das ist ja mal ein prächtiger Gaul den du hier präsentierst!
Der Oberhammer wäre natürlich gewesen, wenn der Text im Rhythmus passend zu den Strophen geschrieben wäre, anstatt ihn im Jambus durchzuschreiben.
Aber was soll ich verlangen was ich selbst nie hinkriegen würde!
Super!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 18:15   #3
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.064

Was für ein Super-Gedicht, das gleich Super-Erklärungen mit liefert!
Danke!
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2016, 07:48   #4
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Lieber Gylon,

Zitat:
Zitat von Gylon
Der Oberhammer wäre natürlich gewesen, wenn der Text im Rhythmus passend zu den Strophen geschrieben wäre, anstatt ihn im Jambus durchzuschreiben.
Ja, das wäre die Krönung gewesen, aber auch so war es für mich eine ziemliche Knobelei.

Danke und liebe Grüße
Nöck



Liebe Silbermöwe,

leider nützen die besten Erklärungen wenig, wenn sich das Gefühl für den Rhythmus nicht einstellt.

Danke und liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2016, 14:58   #5
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Tolles Gedicht, lieber Nöck. Die Idee, das Metrum als störrischen Pegasus Dressurreiten zu lehren, macht das Thema Metren angenehm kurzweilig.

Der Jambus ist nur in 6/1 nicht eingehalten (Daktylus müsste man sonst auf der zweiten Silbe betonen).

Mit Freude gelesen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2016, 17:05   #6
männlich fennigpfux
 
Benutzerbild von fennigpfux
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: auf Reisen
Alter: 42
Beiträge: 311

Schöner Text, Nöck. Gutes Bild. Lese ich nochmal hin & her.
Nur: Die übliche "hocherei"; ein Pferd steigt nur oder bäumt sich auf.


fx - im Sattel
fennigpfux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2016, 01:09   #7
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Lieber Nöck,

deine tierische Erklärung zur Metrik ist dir wirklich gelungen.

Mein lieber Hengst. Favorit!

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 06:19   #8
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Der Hengst hat gerade vor Freude gewiehert. Danke an euch, die ihr so lange auf eine Antwort warten musstest.

LG Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 11:19   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Dann ist es ja nicht schlimm, lieber Nöck, daß ich letztes Jahr nicht reagieren konnte.
Klasse! Du hast diesen Pegasus wirklich im festen Griff, Kompliment!

Lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 21:39   #10
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.135

Lieber Nöck,
Dein Gedicht hat Spaß gemacht.
Unter weitestgehender Übernahme Deiner Wortwahl habe ich es mal rhythmisch bearbeitet, vielleicht gefällt es Dir so:

Das Metrum ist ein wildes Pferd,
es lässt sich aber zähmen.
Es bricht gern aus und springt verkehrt,
es sollte sich was schämen.

xXxXxXxX
xXxXxXx
xXxXxXxX
xXxXxXx........................................... .....Jamben

Der Jambus hemmt den freien Lauf
und auch das Galoppieren.
Es geht im Schritt, steigt hinten auf
und lässt sich brav trainieren.

xXxXxXxX
xXxXxXx
xXxXxXxX
xXxXxXx........................................... .....Jamben

Beim Trochäus steigt das Pferd
vorne hoch und hinten nicht.
Wers kapiert, macht nichts verkehrt,
ist bereit für ein Gedicht.

XxXxXxX
XxXxXxX
XxXxXxX
XxXxXxX........................................... ...Trochäus

Nun läuft das Pferd im Jambentrab,
stets vorne hoch und hinten ab.
Wechselt zum Trochäus seinen Lauf,
setzt die Hufe hinten ab und vorne auf.

xXxXxXxX
xXxXxXxX
XxXxXxXxX
XxXxXxXxXxX...................Zwei Verse jambisch, zwei trochäisch

Anapästisch zu traben versucht jeder Hengst,
es gelingt ihm zur Not, wenn als Reiter du lenkts.
Mit gedoppelten Schritten beginnt der Galopp,
wir genießen den Rhythmus und rufen; Hopp hopp!

xxXxxXxxXxxX
xxXxxXxxXxxX
xxXxxXxxXxxX
xxXxxXxxXxxX..............................Anapäste

Tänzelnd und feurig beginnt nun das Tier
Sprünge im Takte des Walzers zu zeigen.
Reiterlein, klammre dich mutig an mir
fest und ich tanze den Daktylusreigen.

XxxXxxXxxX
XxxXxxXxxXx
XxxXxxXxxX
XxxXxxXxxXx....................................... .........Daktylus

Und nun das Pferd schnell aufgezäumt,
auch wenn es sich noch manchmal bäumt,
Dann irgendwann habt ihrs kapiert,
das wilde Metrum ist dressiert.

xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxXxX.......................................Jam ben

Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 22:11   #11
männlich Ex-Richard 42
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2016
Beiträge: 342

Auch wenn die Idee, die Strophen im "richtigen" Versmaß zu schreiben verlockend ist und von Heinz auch schön umgesetzt wurde, liest sich die Nöck-Variante besser.

Irgendwie will mein Hirn nicht ständig das Metrum wechseln.

Ich fand aber beide Varianten lesenswert.

Weiter so.

R42
Ex-Richard 42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2017, 10:18   #12
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Lieber Heinz,

da hast du dich ja mächtig ins Zeug gelegt, das Resultat ist dementsprechend gut gelungen. Wie Richard 42 ganz richtig bemerkte, ist auch deine Variante lesenswert (auch für mich), du hast den Hengst sozusagen von einer anderen Seite aufgezäumt.

Danke und liebe Grüße



Danke auch euch, Thing und Richard 24 für eure Beiträge. So weiß ich, dass ich nicht für die Mülltonne gedichtet habe.

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2017, 23:16   #13
männlich Ex-Richard 42
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2016
Beiträge: 342

Zitat:
Zitat von Nöck Beitrag anzeigen
So weiß ich, dass ich nicht für die Mülltonne gedichtet habe.
Was ganz wichtig ist. Geht mir nämlich oft so. Und das ist kein schönes Gefühl. Weiter so!

R42
Ex-Richard 42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 08:14   #14
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Zitat:
Zitat von R42
Was ganz wichtig ist. Geht mir nämlich oft so. Und das ist kein schönes Gefühl.
Dieses Gefühl kennt wohl jeder von uns. Schlimm, wenn dadurch die Motivation stirbt.

LG Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Mein Hengst

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Herz, mein Lied Jeronimo Liebe, Romantik und Leidenschaft 3 12.10.2013 12:46
Sei mein Feind. Sei mein Traum. nurdean Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 14.05.2013 23:51
Mein Kuß Thing Gefühlte Momente und Emotionen 12 11.02.2013 10:18
Mein Hund, mein Herz Minchen Lebensalltag, Natur und Universum 0 25.06.2012 00:25
Mein Meisterwerk, Mein Engel Zorro9 Düstere Welten und Abgründiges 0 24.03.2009 21:15


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.