Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Sonstiges und Small Talk

Sonstiges und Small Talk Sonstige Themen, Foren-Spiele und Small Talk.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.09.2011, 23:32   #67
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.948

Zitat:
Zitat von El Machiko Beitrag anzeigen
Ich wußte nicht das es 2 gibt. beide.
Nee, ich habe nicht richtig gelesen, es gibt nur einen, der ist von 1966.

Der andere hat nur einen ähnlichen Titel, ist aber eine Doku.

Die DVD bekommst Du bei Amazon gebraucht schon für unter Euro 4,00. Kannst ihn Dir aber auch bei kinox.to im Internet anschauen, aber das ist illegal.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 08:33   #68
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.152

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
oder "Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" von Görtemaker;
Dieser Herr lehrt an der Universität Potsdam und ich bin nicht begeistert von seinen Lehrmethoden. Das Buch ist aber nicht schlecht, ich habe es vor Kurzem für eine Hausarbeit in der Bibliothek ausgeliehen.
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 13:45   #69
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.948

Zitat:
Zitat von Odiumediae Beitrag anzeigen
Dieser Herr lehrt an der Universität Potsdam und ich bin nicht begeistert von seinen Lehrmethoden. Das Buch ist aber nicht schlecht, ich habe es vor Kurzem für eine Hausarbeit in der Bibliothek ausgeliehen.
Ich kann da nicht mitreden, denn ich habe keine Uni-Erfahrung. Der einzige Professor, mit dem ich jemals zu tun hatte, mußte mir nur eine Prüfung in Geschichte abnehmen, beigebracht hatte ich mir alles selbst. Ich bin der klassische Autodidakt.

Mir geht es hier vor allen Dingen darum, EM zu zeigen, daß es eine Menge Möglichkeiten gibt, sich politisch zu bilden und zu informieren. Auch gibt es genügend Autoren, die sich verständlich ausdrücken können. Man muß sich eben darum kümmern, den richtigen Autor zu finden. Alles andere sind nur Ausreden.

LG
Ilka-M.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 15:14   #70
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 35
Beiträge: 966

Danke für den Film und Buchhinweiß.

Vieleicht werde ich es irgendwann mal lesen. Nicht das ich nicht will... aber tausend dinge.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 17:16   #71
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Ich würde zuerst das Buch lesen, danach den Film ansehen (der natürlich mit Größen wie O. Werner, A. Diffring und Julie Christie bestach).

Weitaus wichtiger finde ich 1984 von Orwell.
D o r t war der Film (U. Burton und J. Hurt) offensiver und brutaler = ergo eindringlicher.


Übrigens:
Fahrenheit 451 ist diejenige Temperatur, bei der Papier zu brennen beginnt.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 17:24   #72
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.948

Bei dem Buch ging es nicht um die Filmvorlage, das ist ein Mißverständnis. EM hat sich nur in einem Zuge für zwei verschiedene Hinweise bedankt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 17:38   #73
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 839

Zitat:
Weitaus wichtiger finde ich 1984 von Orwell.
D o r t war der Film (U. Burton und J. Hurt) offensiver und brutaler = ergo eindringlicher.
Ich habe den Film nie gesehen, das Buch hat mir total gelangt. Nie wieder habe ich solch eine bedrückende Hoffnungslosigkeit, so eine Enge und Hilflosigkeit in einem Buch erlebt. Mir ging es zu dieser Zeit, als ich es las, nicht besonders gut. Danach ging es mir nur noch schlechter... Ist also nichts für depressive Phasen.

Zurück zum eigentlichen Faden.

Am 11.09.2011 war ich in Berlin auf Klassenfahrt. Meine schon damals beste Freundin und ich hatten uns mal wiede von der Gruppe abgesetzt (uns fiel dafür immer ein Weg ein) und tranken ein Berliner Weiße in der Friedrichstraße.
Die Kellnerin brachte uns gerade "Nachschub" und erzählte uns mit bleicher Nase, da sei ein Flugzeug ins WTC "gestürzt". Meine Freundin sah mich an und sagte: "DAS war kein Zufall..." Ich stimmte ihr zu.
Wir stromerten dann weiter duch die Stadt und kamen schließlich ins Regierungsviertel. Überall war Polizei, überall gepanzerte Wagen und die wichtigen Damen und Herren wurden ziemlich flott evakuiert, so schien es uns.
Glaubt mir, das war ein total stranges Gefühl.

Später am Tag sahen wir auf den großen Bildschirmen am Bahnhof Zoo (glaube ich) die ganze Tragödie. Alles andere als nüchtern sanken wir fassungslos auf den Boden. Wir beide hatten nur einen Gedanken: Das ist der Beginn des dritten Weltkrieges. Das war der Startschuss, den die USA brauchten. Und dieser Kreig wird nicht auf dem Schlachtfeld entschieden werden.
So theatralisch, wie das alles klingen mag, so ganz Unrecht hatten die beiden angetrunken Teenies nicht an diesem Tag.

Noch erschreckender fand ich die Kundgebung am nächsten oder übernächsten Tag. Überall wurden Buttons und Aufkleber verteilt, auf denen das zu lesen war, was Schröder zuvor bereits in einem Akt der Entmündigung versprochen hatte: "Solidarität mit Amerika!"

Hätte Solidarität mit den Opfern nicht völlig ausgereicht?

Die ganze Sache führte damals jedenfalls zu vielen hitzigen Diskussionen in unserer Klasse. Eine Freundin von (sichtbar) iranischer Herkunft bekam sorgenvolle Anrufe von ihrer Mutter, die Angst hatte, die Stimmung in der Hauptstadt könne kippen und ihr Kind sei in Gefahr. Ein spanischer Mitschüler mit Tränen in den Augen beschuldigte dieses Mädchen: "DAS waren deine Verwandten!!" Später hat er sich dafür bitter entschuldigen müssen...

Es war ne komische Zeit damals. Dennoch werde ich sie auch immer in guter Erinnerung behalten. Es war unser erster gemeinsamer Besuch in Berlin und diese Stadt wird für meine beste Freundin und mich immer ein ganz besonderer Treffpunkt bleiben. So frei uns unbekümmert wie damals mit sechzehn Jahren werden wir aber trotz der Geschehnisse am 11.09.2011 nie wieder sein.
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 17:56   #74
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Ich war viel früher nicht mehr unbekümmert.
Alle die "Auftakte" scheinen vergessen zu sein.
Nur weil TwinTower sozusagen der gräßliche Gipfel war ....
Vorheriges kann ich ebensowenig vergessen.
Und nicht alles geschah in den U.S.A. - aber da war es nicht so bestürzend.


Um auf Orwell zurückzukommen:

woher stammt denn wohl der Ausdruck:

"Big Brother Is watching You"
?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 18:13   #75
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 839

Ich habe ja nicht gesagt, dass der 11.09. dazu geführt hat, dass ich nicht mehr unbekümmert sein konnte. Ich meinte damit die Zeit damals mit 16 Jahren. Klar, man hat sich über vieles aufgeregt, fühlte sich waaaahnsinnig politisch und nonkonformistisch. Aber es war einfach anders, man war nicht Fleisch, nicht Fisch, konnte sich aufregen und provozieren wo man wollte und ich empfand damals vieles intensiver. Ist einfach so. Das bedeutet aber nicht, dass mich die Gegenwart permanent zum Weinen bringt. Es ist wohl immer so, dass man auf bestimmte Lebensabschnitte mit Wehmut zurück denkt, auch, weil die liebevolle Erinnerung sie ein wenig verklärt. Heute mit fünfundzwanzig Jahren habe ich ja noch den einen oder anderen Abschnitt vor mir ;-)
Zitat:
Um auf Orwell zurückzukommen:

woher stammt denn wohl der Ausdruck:

"Big Brother Is watching You"
?
Ich weiß. Und jetzt ist es eine "lustige" TV-Show auf RTL2.
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 19:35   #76
männlich Lucifer
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Potsdam
Alter: 56
Beiträge: 354

Booahhh Leute, Leute,

was hat mein kleiner, neuer Tread nur für Emotionen in unserer Gemeinschaft ausgelöst.

Ich bin begeistert !!

Das eigentliche Thema waren wohl nur die Erinnerungen an den Tag des 9. September 2001.

Nach dem 5. Post brachen die Dämme.

Es ging nicht mehr um lapidare, herausgedrückte Tränchen zum Einsturz der berühmtesten Türme Amerikas.

Der Ton wurde scharf und schärfer, dessen ich es nirgendwo jemals in diesem Forum gelesen hätte.

Meine Absicht bestand zwar darin, Errinerungen an diesen Tag zu diktieren.

Doch im Angesicht der Emotionen möchte ich mich bei 3 Parteien für deren echt persönlichen, unwiederruflichen und zum Nachdenken für die Ewigkeit behaltenden Post bedanken.


Mein Dank gebürt:

Odiumediae
Ilka-Maria
und
Schamansky

Leute, ihr habt eure Sache gut gemacht.

Der verbale (Klassen)- Kampf ist ein sicheres Zeichen für demokratische Verhältnisse, so wie sie in unserem Forum vorhanden sein sollten und auch sind.

Ich hab mich seit Wochen nicht mehr richtig gemeldet, weil der Lahm-Arsch hier Einzug gehalten hat, mit immer und immer denselben Themen.

Dieser frische Wind unter uns und mit uns tut meiner Seele sehr gut.

Und zur Beruhigung der Seele anbei

http://www.youtube.com/watch?v=bJJfE...eature=related


Weiter so !!!


Gruß Lucifer
Lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 19:49   #77
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Ich hatte damals einen Nebenjob als Pizzafahrer für einen kleinen, aber edlen griechischen Imbiß.

Fernsehen hatte ich keins. Ich kam kurz vor 5 zur Schicht, da hingen sie alle vor dem Fernseher im Lokal. Petros, der Chef, begrüßte mich mit "Hallo, hast Du gesehen?" - "Was hab ich gesehen?" - "Guckst Du!" - "Ach du großer Gott! Ach du großer Gott!" Ich hatte den ganzen Tag zuvor nichts mitgekriegt.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 19:53   #78
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 839

Ich kann mich noch an einen Typen erinnern, der dasganze unglaublich lustig fand und die Bilder, als die Menschen aus den Fenstern sprangen, mit unpassenden Comic-Aufprallgeräuschen untermalte. War kurz davor, handgreiflich zu werden. Zeigt aber ganz gut die Verrohung dieser Gesellschaft. Anscheinend werden solche Bilder bei einigen unter der Kategorie "Actionmovie" abgelegt.
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 20:27   #79
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.948

Zitat:
Nur weil TwinTower sozusagen der gräßliche Gipfel war ....
Der Angriff auf die Twin Towers hatte eine andere Dimension als die vorhergehenden Attacken. Es ist eine Sache, einen Lastwagen mit einer Bombe vor einem Gebäude zu parken und zu zünden oder eine Bombe in einer Tiefgarage zur Explosion zu bringen, aber eine ganze andere Sache, beinahe gleichzeitig vier Flugzeuge loszuschicken, die auf Zentren angesetzt sind, die den Nerv US-Amerikas bedeuten und einen starken Symbolcharakter haben. Was, wenn es der vierte Flieger tatsächlich bis ins Capitol oder Weiße Haus geschafft hätte? Die ersten beiden Flugzeuge trafen den Kapitalismus, das nächste das Militär, das vierte, gescheiterte galt der Politik. Das war perfide und ausgewogen geplant. Und zwar von langer Hand.

Eine vollgetankte Linienmaschine ist ein anderes Kaliber als eine Bombe. Trotzdem rechneten die Hintermänner des Anschlags nicht damit, daß die Türme vollkommen zerstört würden. Daß dies geschah, war auf die besondere Architektur zurückzuführen. Diese Hintermänner wußten, daß sie die U.S.A. nicht von der Karte wischen können; sie wollten ein Signal setzen und die Amerikaner dort treffen, wo es ihnen am meisten weh tat, nämlich in ihrem Nationalstolz.

Womit die Führer von Al Qaida ganz sicher rechnen konnten, war, daß die U.S.A. das nicht hinnehmen, sondern wieder einmal mit heillos kriegerischen Auseinandersetzungen reagieren würden. Die Einsätze in Afghanistan und im Irak treiben die Amerikaner an den äußersten Rand ihrer Finanzkraft. Sollte ihnen jetzt das widerfahren, was die Russen durch ihre wahnwitzige Aufrüstung mit Nuklearwaffen sowie mit dem Wettlauf um den Weltraum passiert ist, nämlich der finanzielle Ruin?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 20:36   #80
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.948

Zitat:
Zitat von Lux Beitrag anzeigen
Ich kann mich noch an einen Typen erinnern, der dasganze unglaublich lustig fand und die Bilder, als die Menschen aus den Fenstern sprangen, mit unpassenden Comic-Aufprallgeräuschen untermalte. War kurz davor, handgreiflich zu werden. Zeigt aber ganz gut die Verrohung dieser Gesellschaft. Anscheinend werden solche Bilder bei einigen unter der Kategorie "Actionmovie" abgelegt.
Nimm das nicht so ernst, Lux, das sind Menschen, die so etwas einfach zu schrecklich finden, um "normal" darauf reagieren zu können. Es macht ihnen angst, also verdrängen sie es, indem sie es auf eine andere Ebene schieben. Sie wollen und können sich nicht vorstellen, selbst in eine solche Situation zu kommen, weil sie alleine durch die Vorstellung schon verrückt zu werden drohen. Mein Ex-Mann war solch ein Typ, der alles, was schrecklich war, ins Lächerliche zog und darüber lachte - aber das war nackte Angst. Dieser selbe Mann litt wie ein Hund, wenn er einen Tropfen Blut sah oder ihm eine Wunde mit einem einzigen Fädchen zugenäht worden war. Als er Mitte 30 war, sah er schon den Tod vor Augen, so alt fühlte er sich - aber er lachte und lachte und machte weiter seine Witze.

Es ist nicht alles das, was man vordergründig sieht und hört.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 20:44   #81
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 839

Ja, heute ist mir das auch klar. Aber damals mit sechzehn Jahren, im Grauen dieser Ereignisse, die man live und hautnah mitbekam, hat es mich einfach unglaublich wütend gemacht.
Und dabei geht es mir nicht darum, dass der 11. September das schrecklichste ist, was so auf dieser Welt geschehen kann. Ich weiß, Schlimmes und Schlimmeres geschieht jeden Tag. Dennoch werde ich bei solchen Dingen immer wieder Opfer der medialen "Aufarbeitung" dieser Dinge.
Ich bin ein sensibler, mitfühlender Mensch und mir treibt menschliches (und auch tierisches) Leid die Tränen in die Augen, genauso wie respekloses Verhalten die Wut in die geballten Fäuste. Was das betrifft, werde ich wohl leider immer sechszehn Jahre alt bleiben.

EDIT: Ist mir übrigens schon aufgefallen, dass eine bestimmte Sorte Mann für ein solches Verhalten, wie das deines Ex-Mannes, prädestiniert zu sein scheint .
Ich bin, was meinen Männergeschmack betrifft, sicher kein Freund von "Heulsusen" (bin ja selbst eine). Aber ich schätze es, wenn ein Mann seine Gefühle und damit auch seine Ängste zulassen und diese auch ausdrücken kann.
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 20:53   #82
männlich Martho
 
Benutzerbild von Martho
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Im Schwabenland
Alter: 45
Beiträge: 415

Alexander Moszkowsky: "Das Phänomen des Mitleids"
Martho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 20:53   #83
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.948

Zitat:
Mein Dank gebürt:

Odiumediae
Ilka-Maria
und
Schamansky

Leute, ihr habt eure Sache gut gemacht.
Bekomme ich jetzt einen Hering? Oder auch zwei oder drei?

In_die_Flossenklatsch!

http://fotoalbum.wdr.de/data/media/28/k-020_Seelwen.jpg
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 20:54   #84
männlich Lucifer
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Potsdam
Alter: 56
Beiträge: 354

Liebe Ilka- Maria,

du bist aufgebracht, ermutigt, deinen Kampf gegen die demütigenden Antworten der dir widerwärtigen User fortzusetzen.

Wir haben in den letzen 2 Tagen die unterschiedlichsten Meinungen "gehört".

In der Ruhe liegt die Kraft, für die nächsten verbalen Angriffe.

Schmeiß dich in dein Sofa und genieße, was die Kinder in Vietnam nicht haben.

http://www.youtube.com/watch?v=bJJfE...eature=related

Die dahinfließende Moldau, die Smetana soooo schön beschrieben hat.


Genieße diese letzen Stunden des Tages, geh in dich und sei morgen ein glücklicher, zufriedener und ausgeglichener Mensch(Frau).


Gruß Lucifer
Lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 21:03   #85
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 839

@ Martho
Zitat:
Alexander Moszkowsky: "Das Phänomen des Mitleids"
Was soll ich denn mit dieser dahingeworfenen Information anfangen? Ich habe das Buch nicht gelesen. Was willst du damit also ausdrücken?

und sei morgen ein glücklicher, zufriedener und ausgeglichener Mensch(Frau).

Mann beachte die Differnzierung durch die Klammern. Ich hau mich wech!
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 21:04   #86
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.948

Zitat:
Zitat von Lucifer Beitrag anzeigen
Liebe Ilka- Maria,

du bist aufgebracht, ermutigt, deinen Kampf gegen die demütigenden Antworten der dir widerwärtigen User fortzusetzen.

Wir haben in den letzen 2 Tagen die unterschiedlichsten Meinungen "gehört".

In der Ruhe liegt die Kraft, für die nächsten verbalen Angriffe.

Schmeiß dich in dein Sofa und genieße, was die Kinder in Vietnam nicht haben.

http://www.youtube.com/watch?v=bJJfE...eature=related

Die dahinfließende Moldau, die Smetana soooo schön beschrieben hat.


Genieße diese letzen Stunden des Tages, geh in dich und sei morgen ein glücklicher, zufriedener und ausgeglichener Mensch(Frau).


Gruß Lucifer
Lieber Lucifer,

ich bin nicht aufgebracht, ich habe lediglich meine Linie.

"In der Ruhe liegt die Kraft", war das Motto meines Ex-Mannes. Er meinte aber weder Ruhe noch Kraft, beides war ihm eher fremd.

Ich habe kein Sofa.

Die Kinder in Vietnam sind mir wurst.

Smetanas Vaterland-Zyklus kenne ich in- und auswendig.

Mir geht's saugut.

LG
Ilka-M.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 21:15   #87
männlich Lucifer
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Potsdam
Alter: 56
Beiträge: 354

Ooch, liebste Lux,

wieso diese Haarsparlterei.

Ich hab Ilka-Maria nen schönen Abend noch gewünscht und bin ausversehend auf die Mütterundhausfraumitkindimvierundzanzigstunden- Taste gekommen.

Sorry, war meine Schuld.


Gruß Lucifer
Lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 21:16   #88
männlich Martho
 
Benutzerbild von Martho
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Im Schwabenland
Alter: 45
Beiträge: 415

Standard Lux

Da es offensichtlich nur Ärger gibt, wenn ich längere Kommentare absondere, mache ich es eben so kurz wie möglich. Moszkowsky wirklich nie gelesen?
Martho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 21:23   #89
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 839

Standard Martho

ich bin bislang nicht mit deinen Kommis angegeeckt und NEIN, wenn ich es sage, dann habe ich ihn auch noch nie gelesen.

Was bringt es denn, einen kurzen Kommi hinzuwerfen, wenn der wenig bis gar nichts zum Verständnis beiträgt?
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 21:42   #90
männlich Lucifer
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Potsdam
Alter: 56
Beiträge: 354

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Lieber Lucifer,

ich bin nicht aufgebracht, ich habe lediglich meine Linie.

"In der Ruhe liegt die Kraft", war das Motto meines Ex-Mannes. Er meinte aber weder Ruhe noch Kraft, beides war ihm eher fremd.

Ich habe kein Sofa.

Die Kinder in Vietnam sind mir wurst.

Smetanas Vaterland-Zyklus kenne ich in- und auswendig.

Mir geht's saugut.

LG
Ilka-M.

Ich liebe deine Ausagen, um nicht noch mehr zu dir Ilka-Maria sagen zu mögen.

Meine Tastatur hängt.
Jeder 2. Buchstabe doppelt getippt. Wat ´n Shit

Gruß Lucifer
Lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für "9-11"

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Primo Levi oder " Ecce Homo " Thing Düstere Welten und Abgründiges 13 26.12.2015 20:35
"Nadelkissen" oder "die französische Heldin" Tanais Gefühlte Momente und Emotionen 7 20.03.2015 23:27
Das kleine Land oder "Carna Plumpa" Lux Zeitgeschehen und Gesellschaft 11 09.12.2010 15:23
[HILFE] Suche Geschichte über "Der grösste aller Schätze" johnbello Schreibwerkstatt / Hilfe 5 14.06.2010 19:25
"Himmel der Hoffnung" oder "Zufluchtsort" Sehnsucht Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.05.2009 13:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.