Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Schreibwerkstatt / Hilfe

Schreibwerkstatt / Hilfe Gedichte und diverse Texte, an denen noch gefeilt werden muss.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.11.2016, 09:49   #1
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 54
Beiträge: 2.854

Standard Ode an die Geliebte

Lupf dir das Röckchen,
mach mich zum Böckchen,
streich mir die Glöckchen,
zwirbel die Löckchen;

strick mir die Söckchen!
(- später)
Dein Peter!

Ich würde gern wissen, ob das hier eine exakt eingehaltene gleiche Verslänge ist?

Falls es mir jemand mitteilen möchte, schon mal vielen Dank!
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2016, 11:09   #2
männlich Richard 42
 
Benutzerbild von Richard 42
 
Dabei seit: 07/2016
Ort: Saarland
Beiträge: 395

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Lupf dir das Röckchen,
mach mich zum Böckchen,
streich mir die Glöckchen,
zwirbel die Löckchen;

strick mir die Söckchen!
(- später)
Dein Peter!
Hallo Silbermöwe!

Ich bin ja auch noch in der Lernphase, aber ich erkenne hier 6
gleichlange (5 Silben) Verse.

Ich würde sie als zweihebigen Jambus lesen. Im V4 würde ich beim Lesen
eher das "zwir", statt dem "bel" betonen. Da kippst Du also leicht aus dem
Rhythmus, was mich aber nicht stört.

Schön gemacht.

Vielleicht bestätigt hier noch jmd meine Theorie.

lg - Weiterdichten!

Richard
Richard 42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2016, 14:21   #3
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 54
Beiträge: 2.854

Hallo Richard,

vielen Dank!
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2016, 19:05   #4
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.408

Liebe Silbermöwe,

ist ja süß Dein kleines Gedicht. Ich würde es so betonen:

Lupf dir das Röckchen,
mach mich zum Böckchen,
streich mir die Glöckchen,
zwirbel die Löckchen;

strick mir die Söckchen!
(- später)Dein Peter!

So weit ich es beurteilen kann, 6 Verse mit jeweils 5 Silben im daktylischen Versmaß (1 betonte, 2 unbetonte Silben). Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, weil das Versende jeweils 1 betonte und nur 1 unbetonten Silbe hat.

Supi

Liebe Grüße
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2016, 19:13   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 19.305

Zitat:
Zitat von Dabschi Beitrag anzeigen
Lupf dir das Röckchen,
mach mich zum Böckchen,
streich mir die Glöckchen,
zwirbel die Löckchen;

strick mir die Söckchen!
(- später)Dein Peter!

So weit ich es beurteilen kann, 6 Verse mit jeweils 5 Silben im daktylischen Versmaß (1 betonte, 2 unbetonte Silben).
Sehe ich genauso.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2016, 21:40   #6
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 3.948

Hallo Silbermöwe,
Dabschi und Ilka haben richtig bemerkt, dass es sich eindeutig um Daktylen handelt.

Lupf dir das Röckchen,...................XxxXx
mach mich zum Böckchen,.............XxxXx
streich mir die Glöckchen,..............XxxXx
zwirbel die Löckchen;....................XxxXx

strick mir die Söckchen!................XxxXx
(- später, Dein Peter!....................XxxXx

Die Irritation Dabschis ist leicht beseitigt: Du hast in jedem Vers 1 vollständigen Daktylus (Xxx) und beendest die Verse jeweils mit einem unvollständigen Daktylus (Xx-); so etwas nennt man einen katalaktyschen Vers und nicht, wie man annehmen könnte um einen Daktylus mit abschließenden Trochäus.
Wenn Du die letzten beiden Kurzverse (wie ich es oben getan habe) zu einem Vers zusammenfasst, hast Du sechs gleichmäßig lange Verse - mit anderen Worten: Technisch gut und "sex" Verse zu dem Thema - lassen schmunzeln.

Gruß,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2016, 07:48   #7
männlich Richard 42
 
Benutzerbild von Richard 42
 
Dabei seit: 07/2016
Ort: Saarland
Beiträge: 395

Klingt schlüssig.
Richard 42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2016, 08:53   #8
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 54
Beiträge: 2.854

Danke euch allen, dass ihr euch soviel Zeit genommen habt, um mein kleines Gedicht zu analysieren!

Ich freu mich richtig - über eure Kommentare und dass ich anscheinend endlich Fortschritte mache.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2016, 08:15   #9
männlich Richard 42
 
Benutzerbild von Richard 42
 
Dabei seit: 07/2016
Ort: Saarland
Beiträge: 395

Auch wenn ich mit meinem Jambus daneben lag, möchte ich noch erwähnen, dass das Gedicht sehr amüsant zu lesen ist. Schön und hintersinnig.

Noch erwähnen könnte man - aber da geht die künstlerische Freiheit vor - dass es sich um alles andere als eine Ode handelt.

Heinz wird mich sicher korrigieren, aber eine Ode ist normalerweise ein ungereimtes Langgedicht mit gleichmäßigen Strophen.

Also das genaue Gegenteil Deines Gedichtes. Das wollte ich nur so als Fußnote erwähnen.

Schönes Gedicht.

lg

Richard
Richard 42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2016, 17:03   #10
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 54
Beiträge: 2.854

Lieber Richard,

danke, das ist interessant!
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2016, 19:00   #11
männlich Richard 42
 
Benutzerbild von Richard 42
 
Dabei seit: 07/2016
Ort: Saarland
Beiträge: 395

Ich habe gegoogelt.

Weiterführende Infos: Wikipedia

Was auch nur als Anmerkung und nicht als Kritik zu verstehen ist. Ich wollte es nur erwähnen.

lg

Richard
Richard 42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2016, 20:53   #12
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 54
Beiträge: 2.854

Das verstehe ich doch ich hab das auch nicht als Kritik aufgefasst.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2016, 12:10   #13
männlich Richard 42
 
Benutzerbild von Richard 42
 
Dabei seit: 07/2016
Ort: Saarland
Beiträge: 395

Ich wollte mich nur nicht als Klugscheißer outen. ;-)
Richard 42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2016, 21:51   #14
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 72
Beiträge: 903

Feigling

hatte mich so auf eine Ode gefreut und dann .................

Na gut, das Gedicht ist gut, aber ich hätte gerne eine Ode gelesen.
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2016, 23:44   #15
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Ostsee
Alter: 35
Beiträge: 3.317

Sind die Söckchen für die Glöckchen?
dr.Frankenstein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2016, 23:51   #16
weiblich Letreo71
 
Benutzerbild von Letreo71
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Alter: 46
Beiträge: 3.326

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Lupf dir das Röckchen,
mach mich zum Böckchen,
streich mir die Glöckchen,
zwirbel die Löckchen;

strick mir die Söckchen!
(- später)
Dein Peter!

Ich würde gern wissen, ob das hier eine exakt eingehaltene gleiche Verslänge ist?

Falls es mir jemand mitteilen möchte, schon mal vielen Dank!
Liebe Silbermöwe,

das ist ja drollig. Schön deine Fortschritte (ich find es sehr gelungen) zu lesen.

Letreo,

sich über jeden Fortschritt freuend,
ihre Fehler kein bisschen bereuend,
Neues zu lernen nicht scheuend.
Momentan gähnend,
das Bett ersehnend,
Grüße dalassend...
Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2016, 00:09   #17
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Ostsee
Alter: 35
Beiträge: 3.317

[Basso Solo]
O Leute, nicht miese Schöne!
Von fern fasst uns an gene meere an schwimmen,
Mund Bräuten tollere.

[Basso Soli]
Leute!

[Basso Chori]
Leute!

[Basso Soli.*und*Basso Chori]
Leute!

[Basso Soli]
Leute fönen Gatterluken,
Mocht er aus Elisa kumm!
Wir vertreten Teuer klunken,
Pimmlische, mein Geiligthum!
Meine Schrauber winden nieder,
Was die Fote eng geheilt,
alle Menschen sterben früher
wo verkrampfter Hügel eilt..

[SOLO]
Dem der gossen schlurf gesungen,
Deines Freundes Freund zu sein.
Der koboldes Leib gewrungen,
Ditsche seinen Zubel rein!
Ja wer auch nur eine Kehle
Dein nennt auf dem Erdengrund!
Und wers nie gekonnt, der quäle
Scheinend sich aus miesem Schlund


[SOLO]
Leute trinken malle Tresen
an den Lüsten der Statur,
Alle bluten, alle lösen
Folgen ihrer Hosenspur.
Küsse gab sie uns und beben,
Deinen Freund, geprüft im Kot,
Wollust nahm dem Turm das Leben ,
und der Schwerbub steht oh Gott!

[CHOR]
steht oh Gott,
Oh Gott,
Oh Gott!


[Tenore Solo]
So
So wie meine Wonnen liegen
So wie meine Wonnen liegen
durch des Pimmels prächt'gen Hahn.
Kaufet, Luder, teure Bahn,
Kaufet, Luder, teure Bahn
Sneidig, wie ein Feld zum Siegen,
wie ein Feld zum Liegen
Kaufet, Luder, teure Bahn
[wie ein Feld zum Siegen
freudig freudig wie ein Feld zum Liegen.
dr.Frankenstein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2016, 08:02   #18
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 54
Beiträge: 2.854

Lieber Frankie,

(für die Söckchen an den Glöckchen, was für ein Bild)
(für deine Parodie).

Lieber curd beloses und lieber Richard (danke für die Idee und den Hinweis):

ich versuche mich mal an einer Ode:

An meine Geliebte

Wenn du, meine Geliebte, mir zeigst, was unter deinem Rock sich verbirgt
und mir, der ich dir verfallen bin, unsägliche Lust verschaffst mit deinem
Gebaren, so ist es an mir, mich vor Leidenschaft nach Einlass in dein Aller-
heiligstes zu verzehren und mich danach zu sehnen, Wonnen von dir, meine
Geliebte, voll Glückseligkeit und Streben nach mehr zu empfangen. Würdest
du mir dann noch voll Liebesglut das Zwirbeln meiner Locken angedeihen
lassen, so wäre ich so unendlich angetan von deiner Kunst des Verführens
und würde die Frage dir stellen, ob du später, wenn die Glut der Leidenschaft
uns nicht mehr ungestüm die Sinne raubt, mir, da ich so gerne ein Zeichen
deiner Liebe an mir tragen würde, dich um meine Fußbekleidung kümmern
möchtest und handwerklich geschickt mir ein Strickwerk zum Geschenk
machen würdest,
später, dann, oh dann, meine Geliebte, wäre ich für immer dein Peter.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2016, 18:35   #19
männlich Richard 42
 
Benutzerbild von Richard 42
 
Dabei seit: 07/2016
Ort: Saarland
Beiträge: 395

Schön. Und hat mich garnicht angeödet, Deine Ode. :-)
Richard 42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2016, 18:49   #20
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 35
Beiträge: 2.817

Standard Liebe Silberne Möwe...

Das finde ich toll. Sowohl die Ode, als auch das vorangedichtete "Odeleinchen".
Es wollte groß werden, und das hat es auch durchgezogen.

Von Herzen, Unar.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 09:34   #21
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 54
Beiträge: 2.854

Zitat:
Zitat von Letreo71 Beitrag anzeigen
Liebe Silbermöwe,

das ist ja drollig. Schön deine Fortschritte (ich find es sehr gelungen) zu lesen.

Letreo,

sich über jeden Fortschritt freuend,
ihre Fehler kein bisschen bereuend,
Neues zu lernen nicht scheuend.
Momentan gähnend,
das Bett ersehnend,
Grüße dalassend...
Liebe Letreo,

sorry, ich habe deinen Kommentar gestern glatt übersehen, weil ich meine "lange"Ode gedichtet habe.

Freut mich, dass du dich über meine Fortschritte freust und dieses Gedicht als gelungen ansiehst danke!

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Das finde ich toll. Sowohl die Ode, als auch das vorangedichtete "Odeleinchen".
Es wollte groß werden, und das hat es auch durchgezogen.

Von Herzen, Unar.
Liebe Unar,

vielen lieben Dank! Ob ich "groß" geworden bin, weiß ich noch nicht , aber ich hoffe, ich bin auf dem Weg dahin. Jedenfalls - nachdem man es erstmal geschnallt hat - macht es irrsinnig Spaß, Gedichte auf die Metrik hin zu untersuchen und zu dichten (obwohl ich das sicher noch nicht perfekt kann).

Liebe Grüße an euch beide
DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2016, 08:56   #22
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 54
Beiträge: 2.854

Zitat:
Zitat von Richard 42 Beitrag anzeigen
Schön. Und hat mich garnicht angeödet, Deine Ode. :-)
Dankeschön, lieber Richard!
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ode an die Geliebte

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ode an das Geliebte anna amalia Gefühlte Momente und Emotionen 10 01.04.2014 10:50
Geliebte Flaschen gummibaum Humorvolles und Verborgenes 2 14.10.2013 20:58
Geliebte Fesseln Brusss Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 10.05.2013 15:25
Geliebte Nacht denkerin Gefühlte Momente und Emotionen 0 09.02.2010 20:03
An die Geliebte Hamilkar Barkas Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 17.08.2007 13:26


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.